Das aktuelle Wetter Dortmund 19°C
Europas längste Abwasserkanal-Baustelle

Antworten zur Arbeit von „Ambiscara“

04.01.2013 | 17:14 Uhr
Antworten zur Arbeit von „Ambiscara“
Ilias Abawi, Sprecher der Emschergenossenschaft, am Bohrkopf von „Ambiscara“.Foto: Ralf Rottmann

Die Emschergenossenschaft bietet in Mengede eine Bürgersprechstunde eigens zu ihrem Großprojekt an: dem unterirdischen Kanalvortrieb bis Bottrop.

Fast einen halben Kilometer hat sich der mit Bohrmeißeln besetzte Kopf von „Ambiscara“ (lat., Emscher), der Hightech-Bohrmaschine, schon unter der Erde von Mengede in Richtung Castrop-Rauxel-Ickern gegraben. Die Emschergenossenschaft hat im Dortmunder Westen damit begonnen, einen 51 Kilometer langen Abwasserkanal anzulegen (wir berichteten). Auf den ersten rund 400 Metern sind bereits die Röhren für den Kanal eingesetzt worden. In zwölf bis 20 Meter Tiefe wird der Tunnelbau vorangetrieben. Zu dem Projekt bietet die Emschergenossenschaft jetzt gezielt eine Bürgersprechstunde an. Dort können „mögliche Beschwerden vorgebracht werden, aber auch ganz konkrete Fragen zur Baustelle gestellt werden“, erklärt Ilias Abawi, Sprecher der Emschergenossenschaft, das Angebot. Es handelt sich dabei nicht um eine allgemeine Informationsveranstaltung, sondern um eine Sprechstunde, in der die Projektleitung auf gezielte Fragen zum Bau des Untertage-Abwasser-Kanals eingeht.

Carsten Menzel



Kommentare
Aus dem Ressort
Neuer Projektchor im Pastoralverbund
Raum Dortmunder Westen
Zwei Chorleiter, zwei Proberäume, zwei Klaviere: Unter äußerst komfortablen Bedingungen kann der neue Projektchor der Gemeinden Christus unser Friede und Herz Jesu ein äußerst anspruchsvolles Werk einstudieren: das Requiem (Totenmesse) in d-Moll von Wolfgang Amadeus Mozart.
Gas-Alarm in Mehrfamilienhaus - Explosionsgefahr
Defekte Rohre
Ein Gas-Leck in einem Mehrfamilienhaus hat einen größeren Feuerwehreinsatz ausgelöst. Mit Atemschutz und Spezialgerät rückte die Feuerwehr am Donnerstag in den Keller des leerstehenden Hauses vor, es herrschte Explosionsgefahr. Möglicherweise hatten Metalldiebe die Gas-Rohre einfach abmontiert.
Süßigkeiten aus dem Fair-o-mat
Bert-Brecht-Gymnasium
In der Cafteria des Bert-Brecht-Gymnasiums werden nur Produkte aus kontrolliertem Anbau verwendet. Das macht sie zur Bioteria. Seit einer Woche können sich die Schüler an einem Automaten fair gehandelte Süßigkeiten ziehen. Das macht ihn zum Fair-o-mat.
Dortmunds schönstes Schloss öffnet erstmals seit 714 Jahren
Bodelschwingh
714 Jahre war er für die Öffentlichkeit verschlossen - am Freitag öffnen sich erstmals alle Tore des Parks von Schloss Bodelschwingh. Die Erlebnismesse "Gartenflair" macht es möglich. Drei Tage lang dreht sich dort alles um Gärten, leckeres Essen und Mode. Wir konnten vorab einen Rundgang durch die...
Betrüger legt hilfsbereiten Autofahrer herein
Trick auf der 45
Er wollte nur helfen, doch am Ende fiel ein 41-jähriger Dortmunder auf einen Betrüger herein. Der Täter täuschte am Sonntag am Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest bei Mengede vor, mit seinem Wagen liegengeblieben zu sein. Lediglich ein Vorwand, um an das Geld des Dortmunders zu kommen, wie sich später...
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke