Das aktuelle Wetter Dortmund 16°C
Reitverein bodelschwingh

Abschied aus dem Westen

22.08.2012 | 17:53 Uhr
Abschied aus dem Westen
Reitturnier in Bodelschwingh.Foto: Jochen Linz/PiLi

Dortmund.   Nach über 20 Jahren Turniergeschichte auf der Reitanlage an der Hunnenboke erklangen beim Reitverein RV Bodelschwingh zum letzten Mal die Fanfaren für die Ehrenrunde der Platzierten im M-Springen. Sein neues Zuhause wird demnächst in Eving sein.

„Wir sind alle ein wenig traurig“, waren die Worte des Turniersprechers Klaus Balz am Sonntagabend, nachdem die letzte Siegerehrung auf dem Turnierplatz am Schlosspark vorbei war. Damit sprach er den Bodelschwingher Reitern, Vereinsmitgliedern und Freunden des Vereins aus der Seele. Nach über 20 Jahren Turniergeschichte auf der Reitanlage an der Hunnenboke erklangen zum letzten Mal die Fanfaren für die Ehrenrunde der Platzierten im M-Springen.

Hoffen auf Neuanfang

Alle Beteiligten beschlich ein wehmütiges Gefühl, denn nur ungern geben die Bodelschwingher Reiter ihren Standort in Bodelschwingh auf. Doch nach langem Ringen und Suchen nach Lösungen mussten sie erkennen, dass es für sie keine Alternative gab.

Allerdings hätten sie sich einen würdevollen Abschied im Kreis der vielen Bodelschwinghfreunde gewünscht. Leider hat ihnen das heiße Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Hitze belastete Menschen und Pferde so sehr, dass nur etwa die Hälfte aller Reiter antrat und auch die Besucher weitgehend ausblieben.

Bleibt zu hoffen, dass der Neuanfang auf der Reitanlage Rohleder in Dortmund-Holthausen gelingt , damit man dort mit neuem Schwung durchstarten kann.

Sportlich gesehen gab es trotz aller widrigen Umstände für die Bodelschwingher Grund zur Freude. Vivien Simon erreichte im Reiterwettbewerb mit ihrem Pferd Franziska den 3. Platz.

Ferrero Küsschen siegte

Kim Viktoria Krämer mit Streetart konnte sich in der Dressurreiterprüfung Kl. L platzieren.

Sarah Lindner wurde mit Gralsgräfin im A-Stil-Springen 8. und Anja Benthaus mit Daniras Deja-vu im Punktespringen der Klasse A 7. Beste Reiterin der Vereins wurde in diesem Jahr Mareen Kunst mit ihrem Ferrero Küsschen. Sie siegte in der Dressurreiter-Prüfung der Klasse L und belegte in der kombinierten Dressur- und Springprüfung der Klasse A der 3. Platz.

Dafür erhielt sie am Ende des Turniers eine Ehrung für die beste Bodelschwingher Reiterin der Jahres 2012.

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Fünf Gründe für einen Besuch der Kirchlinder Woche
BVB-Finale auf...
Spiel, Sport, Spannung: Die Kirchlinder Woche bietet alles das und ist deshalb zurecht eines der beliebtesten Feste im Dortmunder Westen. Am...
Störche sind im Westen auf Wohnungssuche
Naturschutzgebiet Siesack
Im Naturschutzgebiet Siesack in Schwieringhausen könnte sich eine Sensation anbahnen: Ein Weißstorchenpaar interessiert sich in diesen Tagen auffällig...
Zeche Zollern zeigt Arbeitskampf zum Anfassen
Fotostrecke
Die Ausstellung Durch Nacht zum Licht? auf Zeche Zollern beschäftigt sich mit der Geschichte der Arbeiterbewegung von ihren Anfängen im Jahr 1863 bis...
Das müssen Sie über das Pollerwiesen-Festival wissen
Revierpark Wischlingen
Der Revierpark Wischlingen wird am Pfingstsonntag zur Tanzfläche unter freiem Himmel. Zur Pilgerstätte für alle Elektro-Fans. Zum perfekten Ort für...
Historischer Jahrmarkt zwischen den Fördertürmen
Zeche Zollern
Akrobaten in schwindelerregender Höhe, Raupe und Riesenrad: Das Industriemuseum Zeche Zollern bietet den ultimativen Pfingstspaß für die gesamte...
Fotos und Videos
Neonazis in Dortmund
Bildgalerie
Rechtsradikale
83 Kilometer Emscher
Bildgalerie
Aus der Luft
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7012477
Abschied aus dem Westen
Abschied aus dem Westen
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/nord-west/abschied-aus-dem-westen-id7012477.html
2012-08-22 17:53
Nord-West