49-Jähriger wird in Dortmund überfahren und stirbt

Foto: Dieter Menne/Archiv
Ein 49 Jahre alter Dortmunder ist am Montagmorgen tödlich verletzt worden. Ein Autofahrer aus Castrop-Rauxel erfasste den Fußgänger an der Straße "Königshalt".

Oestrich.. Der Unfall ereignete sich gegen 7.40 Uhr an der Auffahrt zur A42: Der 49-jährige Dortmunder überquerte in Höhe der Deininghauser Straße an einer Fußgängerinsel die Straße "Königshalt". Kurz vor dem Bürgersteig wurde er aus noch ungeklärten Gründen vom Wagen eines 56 Jahre alten Castrop-Rauxelers erfasst.

Der Aufprall war so heftig, dass der Fußgänger nach Angaben der Polizei mehrere Meter durch die Luft geschleudert wurde. Der Mann starb noch an der Unfallstelle.

Die Ampel war eine Bedarfsampel. Ob sie überhaupt von dem 49-Jährigen aktiviert wurde und wenn ja, ob sie Grün oder Rot zeigte, überprüft die Polizei derzeit.

Zweiter tödlicher Unfall in vier Wochen

Es ist bereits der zweite tödliche Verkehrsunfall innerhalb von vier Wochen in Dortmund. Ende Dezember war in Kurl ein Motorradfahrer bei einem Zusammenprall mit einem Auto gestorben. (mit dpa)