Das aktuelle Wetter Dortmund 5°C
Programm

Vier Tage Kirmes-Spaß mit Musik und Show

14.08.2012 | 17:51 Uhr
Vier Tage Kirmes-Spaß mit Musik und Show

Eving.   Evings 33. Kohlenkirmes bietet vom 17.-20. August viel Unterhaltung. Nach der Eröffnung am Freitag folgen reichlich Musik und Gelegenheit zum Tanz, auch Shows stehen auf dem Programm. Und wem die Kür von Miss und Mister Kohlenkirmes nicht zusagt, der setzt sich ins Fahrgeschäft.

Unter dem Motto „Eving bleibt Eving“ läuft vom 17. bis 20. August die 33. Kohlenkirmes. Von Freitag bis Montag stehen rund um den Evinger Marktplatz von 14 bis 22 Uhr Fahrgeschäfte für Jung und Alt bereit, neben allerlei Leckereien gibt es eine große Auswahl an Spiel- und Belustigungs-Angeboten.

Im Biergarten, der am Freitag und Samstag von 14 bis 24 sowie Sonntag und Montag von 14 bis 23 Uhr öffnet, können sich Besucher bei Live-Musik entspannen oder auch tanzen: Dies ist vor der Bühne täglich ab 18 Uhr (Sonntag ab 15 Uhr) möglich. Wer neben Kirmesvergnügungen wie Autoskooter, Shaker, Schwanenflieger, Zirkus, Kinderkarussell, Schieß- und Verkaufsgeschäften Lust auf Unterhaltung hat, sollte sich folgende Programmpunkte vormerken:

Das Kinderfest läuft von 15 bis 17 Uhr. Ab 18 Uhr spielen die Country Boys im Biergarten Country, Rock und Oldies. Der Dortmunder Leadsänger Bernd Jäkel und der Duisburger Gitarrist Albert Buß gründeten die Band 2007, die mittlerweile als Quintett unterwegs ist. Die Musiker orientieren sich an Johnny Cash, John Denver, den Shadows, zudem an Eric Clapton und Steve Miller bis hin zu den Dire Straits und ZZ Top.

Am Samstag unterhält die Band New Harmony von 18 bis 24 Uhr. Fünf Musiker sorgen mit ihrer Sängerin dann (mit Unterbrechungen) für Tanzstimmung. Im Laufe des Abends wird die 33. Miss Kohlenkirmes gewählt und gekürt.

Am Sonntag soll es nach dem Seniorennachmittag mit Kaffee und Kuchen sowie der Keyboard-Musik von Herbert Scheuner lustig und bunt zugehen, und zwar beim Varieté „Original Harrys Crazy-Show“. Die Truppe um „Party-Harry“ imitiert 30 Stars, schlüpft in 20 Minuten in 40 verschiedene Kostüme, dazu gibt es Musik (Charts, Schlager , Ballermann-Hits) und ein kurzweiliges Wiedersehen mit z.B. Henry Valentino, Michael Holm, Tina Turner, Hape Kerkeling, Sugar Babes, DJ Ötzi, Celine Dion, begleitet vom Sound Team Duo. Auch eine Feuershow ist für Sonntagabend geplant.

Abgerundet wird das Unterhaltungsprogramm am Montag musikalisch ab 18 Uhr vom Trio Lossrocks, ehe im Laufe des Abends der 9. Mister Kohlenkirmes gewählt und gekürt wird.

Schirmherr und Bezirksbürgermeister a.D. Helmut Adden, der mit Oberbürgermeister Ullrich Sierau das Fest am Freitag im Verlauf des Abends eröffnet, hält das diesjährige Leitmotiv „Eving bleibt Eving“ für besonders zutreffend, da die Kohlenkirmes im letzten Jahr fast die letzte in einem unabhängigen und selbstständigen Stadtbezirk gewesen wäre. In seinem Grußwort erinnert er an den Kampf gegen die Zerschlagung. Auch den Kirmes-Veranstaltern dankt er für das Engagement zum politischen Erhalt Evings. Gemeinsam sollen alle Bürger unter dem Motto „Wir wollen Eving“ weiter dafür kämpfen.

Adden bittet die Marktplatz-Anwohner „um Verständnis für dieses sicherlich teilweise auch als Lärmbelästigung empfundene Volksfest.“ Sein Vorschlag: „Feiern Sie doch diese vier Tage einfach mit uns!“


Kommentare
Aus dem Ressort
Schützenverein gibt nach 175-jähriger Geschichte auf
Mitgliederschwund
Eine Tradition stirbt: Als der Bürgerschützenverein Brackel im Jahr 1839 gegründet wurde, war der Ort noch eine beschauliche eigenständige Bauernschaft und Dortmund hatte weniger als 10.000 Einwohner. Ende dieses Jahres müssen sich die Schützen auflösen. Nach 175 Jahren gibt es keinen Nachwuchs...
Bürgerinitiative kämpft gegen Windkraftanlagen
Brechtener Niederung
Großer Widerstand gegen Ökostrom: Die "Bürgerinitiative zum Erhalt der Brechtener Niederung" wehrt sich gegen den geplanten Bau von Windrädern im Stadtteil. Dabei argumentiert sie mit dem Umweltschutz - und macht mit außergewöhnlichen Mitteln auf sich aufmerksam.
Fahrerin trifft nach Tod von Dreijährigem wohl keine Schuld
Straßenbahn-Unglück
Die Ermittlungen der Polizei zum tödlichen Stadtbahn-Unfall an der Evinger Straße sind abgeschlossen. Das Ergebnis: Die Stadtbahn-Fahrerin von DSW21 ist nicht für den Tod eines dreijährigen Jungen verantwortlich, der zwischen zwei gekoppelte Waggons gestürzt, mitgeschleift und so getötet worden war.
Toter Dreijähriger: Stadtbahn-Fahrerin trifft keine Schuld
Ermittlungen zu Unglück...
Die Ermittlungen der Polizei zum tödlichen Stadtbahn-Unfall an der Evinger Straße sind abgeschlossen. Das Ergebnis: Die Stadtbahn-Fahrerin von DSW21 ist nicht für den Tod eines dreijährigen Jungen verantwortlich, der zwischen zwei gekoppelte Waggons gestürzt, mitgeschleift und dadurch getötet worden...
Caritas schafft Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderungen
Neubau auf Minister Stein
Integration auf der Zeche: Mehr als 38.000 Dortmunder sind arbeitslos. Rund 3000 von ihnen sind als schwerbehindert registriert. Die Caritas baut jetzt ein neues Betriebsgebäude an der Minister-Stein-Allee in Eving, um diesen Menschen einen Arbeitsplatz zu geben.
Fotos und Videos
Jungs bleiben draußen: Das war die Sporterlebnisnacht für Mädchen
Bildgalerie
Fotostrecke
AWO-Olympiade
Bildgalerie
Fotostrecke
Evinger Frühling
Bildgalerie
Fotostrecke
3. AWO-Lauf in Asseln
Bildgalerie
Fotostrecke