Das aktuelle Wetter Dortmund 27°C
Zusammenschluss

Vier Ost-Gemeinden als pastoraler Raum

14.12.2012 | 17:59 Uhr
Vier Ost-Gemeinden als pastoraler Raum
Der Paderborner Weihbischof Matthias König übergab in einem Gottesdienst in St. Nikolaus von Flüe die von Erzbischof Hans-Josef Becker unterzeichnete Pastoralvereinbarung.Foto: privat

Im Nordosten.   Besuch vom Bischof: Die katholischen Gemeinden bei St. Clemens, Vom Göttlichen Wort, St. Joseph und St. Nikolaus von Flüe sind nun auch offziell der „Pastorale Raum Dortmund-Ost“.

In einem zweijährigen Prozess haben sich die vier katholischen Kirchengemeinden St. Clemens, Vom Göttlichen Wort, St. Joseph und St. Nikolaus von Flüe zum „Pastoralen Raum Dortmund-Ost“ zusammengeschlossen. In dieser Woche nun übergab der Paderborner Weihbischof Matthias König in einem Gottesdienst in St. Nikolaus von Flüe die von Erzbischof Hans-Josef Becker unterzeichnete Pastoralvereinbarung.

Die Konzeption gibt einen Überblick, was die vier Gemeinden miteinander verbindet und wie ihre Zusammenarbeit im Alltag aussehen soll.

Einer von zehn Zusammenschlüssen

Der Pastorale Raum Dortmund-Ost ist der erste von insgesamt 88 pastoralen Räumen, die im Erzbistum Paderborn entstehen. In Dortmund werden es bis 2021 zehn pastorale Räume sein, die sich an den kommunalen Grenzen der Stadtbezirke orientieren.

„Wir haben uns als adventliche Menschen auf den Weg gemacht“, begann Pfarrer Ludger Keite den Gottesdienst in St. Nikolaus von Flüe. Stolz sei man bereits auf eine gelungene gemeinsame Prozession aller vier Gemeinden an Fronleichnam in diesem Jahr. Auch das Musikfestival „Klangträume“ im Sommer sei ein Erfolg gewesen. Jetzt gebe es die Vision, ein Ladenlokal am Hellweg einzurichten, um so für die Menschen gut erreichbar zu sein.

Weihbischof Matthias König rief in seiner Predigt dazu auf, den Blick nach vorne zu richten und die Chancen des größeren Raumes zu entdecken. Wichtig sei etwa der Kontakt zu jungen Familien über die Kindergärten, eine Bandbreite unterschiedlicher Gottesdienstformen und eine geistliche Ökumene, die „die Menschen zusammenführt“. Solche und weitere Ziele beinhaltet die Pastoralvereinbarung.

Der Weihbischof dankte den Ehrenamtlichen, die über einen langen Zeitraum an der Entwicklung der Pastoralvereinbarung mitgearbeitet hatten. Im Lauf dieser Arbeit wurde auch ein Logo für den „Pastoralen Raum Dortmund-Ost“ entwickelt. Es zeigt ein Kreuz und vier Farbsymbole für die jeweiligen Gemeinden zusammen mit dem Motto „…weil glauben verbindet“.



Kommentare
Aus dem Ressort
Männer versenken geklauten Polo im Kanal
Großeinsatz von Polizei...
Es hört sich an wie eine Szene aus der Ruhrpott-Gangsterklamotte "Bang Boom Bang": Sechs Männer haben in der Nacht zu Freitag einen VW-Polo im Dortmund-Ems-Kanal versenkt. So wollten sie offenbar den kurz zuvor geklauten Wagen verschwinden lassen. Dabei wurden sie jedoch beobachtet - und lösten...
Gewerbeverein stellt Kirmes-Programm vor
35. Kohlenkirmes
Die 35. Evinger Kohlenkirmes findet in diesem Jahr vom 15. bis 18. August (Freitag bis Montag) statt. Damit sich die Evinger und Besucher von auswärts schon jetzt auf die Veranstaltung freuen können, haben Ausrichter Alwin Kleuser und Meik Hibbeln, erster Vorsitzender des Gewerbevereins Eving, jetzt...
Das müssen Sie sehen! - 30 Architektur-Tipps für Dortmund
Tourismus
Dortmund gilt nicht gerade als Hochburg guter Architektur. Aber es ist wie immer: Die Stadt entpuppt sich erst auf den zweiten Blick als Diamant. Architekt Richard Schmalöer hat mehr als zweimal hingeschaut — und 30 spannende Dinge entdeckt, die oft im Verborgenen schlummern.
Defekter Aufzug hält Mieterin im siebten Stock gefangen
Im Defdahl
Ärger über einen defekten Aufzug: Petra Richter wohnt im siebten Stock. Die gehbehinderte Mieterin des Meravis-Gebäude Im Defdahl 106 muss alle Stockwerke zu Fuß laufen. Denn der Aufzug streikt seit April immer wieder.
Mieterin war bei Wohnungseinbruch zu Hause
Beute im fünfstelligen...
Bei einem Wohnungseinbruch haben zwei Unbekannte der 73-jährigen Mieterin Schmuck im Wert von mehr als 10.000 Euro entwendet. Während des Einbruchs war die Mieterin zu Hause im Wohnzimmer. Die Polizei sucht bisher noch nach Hinweisen.
Fotos und Videos
AWO organisiert Schachturnier
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Abenteuerspielplatz feiert die Ferien
Bildgalerie
Fotostrecke