Taxifahrer mit Schusswaffe bedroht

Nachdem vier Unbekannte einen Taxifahrer am Samstagabend in Brackel dazu aufforderten, anzuhalten, bedrohten sie ihn plötzlich mit einer Schusswaffen und forderten Geld. Der Taxifahrer jedoch handelte geistesgegenwärtig - und entkam mit dem letzten Mut der Verzweiflung.

Brackel.. Gleich zweimal hatten vier Unbekannte am Samstagabend gegen 21:50 Uhr ihrem Taxifahrer um ein neues Routenziel gebeten, als sie ihm auf dem Weg nach Brackel baten auf dem Brüchtenweg einzubiegen und anzuhalten. Beim Aussteigen plötzlich bedrohte einer der Unbekannten den Taxifahrer mit einer Schusswaffe und forderte Bargeld.Als der Dortmunder den Alarmknopf seines Fahrzeuges aktivierte, bedrohte ihn der vorherige Beifahrer ebenfalls mit einer Schusswaffe.

Flucht nach vorne

In seiner Not trat der Taxifahrer die Flucht nach vorne, drückte auf das Gaspedal und konnte schließlich entkommen.

Die einzelnen Männer des Quartetts, welches er ohne Beute zurückließ, beschrieb er alle als circa 20-25 Jahre alt, ca. 180 cm groß. Einer von ihnen trug eine schwarze Bomberjacke mit Karomuster.

Zeugen des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter 0231-132 7441 in Verbindung zu setzen.