Supermarkt-Mitarbeiter war wohl Räuberkomplize

Die Polizei hat einen der drei Männer, die am Montag einen Supermarkt in Eving überfallen haben, festgenommen. Jüngste Ermittlungen führten laut Polizei außerdem zu einem Auszubildenden des Supermarktes. Er soll mit den Räubern unter einer Decke gesteckt haben. Auch er wurde festgenommen.

Eving.. Die drei maskierten Räuber überfielen einen 30 Jahre alten Angestellten desRewe-Markts an der Bayrischen Straßeund den Auszubildenden, als sie gerade Geld zur Bank brachten. Die Täter erbeuteten mehrere Tausend Euro Bargeld.

Azubi mit Verbindung zum Fluchtwagen

Jetzt gibt es laut Polizei Hinweise darauf, dass der Azubi, der nach neuen Angaben 20 Jahre alt ist und nicht wie zuerst berichtet 29, gemeinsame Sache mit den Räubern gemacht hat. Zusammen sollen sie die Tat geplant haben. Laut Staatsanwaltschaft habe der 20-Jährige den Räubern verraten, wann das Bargeld zur Bank gebracht wird.
Die Ermittler seien dem Quartett auf die Schliche gekommen, weil Zeugen eine Verbindung zwischen Fluchtfahrzeug und dem Azubi herstellen konnten. Wie es heißt, setzten die Täter bei der Flucht Reizgas ein. Gegen wen und in welchem Umfang, blieb zunächst unklar.

In U-Haft

Einen der Räuber nahm die Polizei noch am Montagabend fest. Beide Tatverdächtigenwurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Haftrichter vorgeführt. Dieser ordnete Untersuchungshaft an.

Die zwei anderen Tatverdächtigen werden weiter gesucht. Die Identität von einem der beiden, ein 26 Jahre alter Mann, ist der Polizei bekannt.