Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C
Nord-Ost

Schmiede wurde zum Taubenschlag

18.01.2013 | 00:11 Uhr

Huckarde. Die Reisevereinigung Dortmund – West veranstaltete jetzt in der Alten Schmiede ein dreitägige Veranstaltung mit Züchterforum, Festabend mit Siegerehrung und Taubenausstellung. Durch das Programm führten Reiner Schulzki und Helmut Winkelhahn. Als Ausstellungsleiter fungierte Jürgen Brocksch.

Am ersten Abend war der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt. Es referierten die erfolgreichen Brieftaubenzüchter Karl Friedrich Bertram und Sascha Ratter zum Thema „Erfolgreiches Reisen und Spielen mit Brieftauben“. Ohne die Gesunderhaltung der Tauben ist dies nicht möglich. Atemwegserkrankungen müssen sofort behandelt werden, um gute Flugleistungen zu erzielen. Gegen den Habicht oder Sperber haben die Tauben noch eine Chance zu entkommen, aber wenn die Atemwege nicht frei sind, werden sie die Attacke eines Wanderfalken nicht überleben, so die Aussage von Sascha Ratter.

Nach angeregten Diskussionen mit den anwesenden Züchtern konnte Alois Tack seinen Teil dieser Veranstaltung übernehmen und 28 Tauben von bekannten Meisterschlägen mit dem Geburtsjahr 2012 zu Gunsten der Reisevereinigung versteigern. Das Höchstgebot für eine Taube war 260 Euro.

Der Superstar der Ausstellung war der gehämmerte Vogel Nr. 1260 von Volker Adomat. Für die Preisrichter Herbert Kisker und Berthold Oberfeld hatten keine leichte Aufgabe. Sie mussten von den drei schönsten Vögeln einen zum Ausstellungssieger benennen und entschieden sich gegen die älteren Männchen und erklärten den erst jährigen Vogel von Volker Adomat zum Standardvogel. Das Standardweibchen kommt aus dem Schlag von Friedhelm Cellner. Den schönsten Jungvogel hatten die SG Friedhelm Bleibtreu und Manfred und Justus Podscharly. Das schönste Jungweibchen gehört der SG Sikorra und Selter. Die beste Gesamtleistung erreichten die Tauben von Thorsten Bornhoff. Die weiteren Plätze belegten Volker Adomat und die SG Petra Schenk und Helmut Winkelhahn.

Auf dem Festabend erfolgte die Ehrung der RV-Meister; Pokale und Medaillen wurden überreicht. Die Tauben von Markus und Maximilian Kruppa waren die Leistungsstärksten und gewannen die RV-Meisterschaft Altreise mit 57 Preisen vor der SG Wolfgang Hirsch und Jürgen Brocksch mit 52 Preisen. Die Kruppa-Tauben gewannen auch die RV-Jährigenmeisterschaft, die RV-Weibchenmeisterschaft, die RV-Männchenmeisterschaft, die RV-Weitstreckenmeister -schaft, die RV-Pokalmeisterschaft und die RV-Generalmeisterschaft. Die RV-Kurzstreckenmeisterschaft konnte jedoch die SG Bleibtreu und Podscharly erringen. Martin Niegel wurde RV-Meister der Jungreise. Der bestgereiste Vogel und das bestgereiste Weibchen gehören Markus und Maximilian Kruppa. Die bestgereiste Jungtaube ist eine Niegel-Taube.

In der Fluggemeinschaft Dortmund-West, Castrop-Rauxel und Dortmund-Marten gewinnen die Meisterschaft Markus und Maximilian Kruppa vor der SG Manfred Wöhrmann, Peter Ortmann und Kimberly Kubski (RV-Castrop-Rauxel). Die Meisterschaftsplätze drei bis fünf belegen: Bernd Wulhorst (RV Castrop-Rauxel), Martin Niegel (RV Dortmund-West) und Paul Wojciechowski (RV Dortmund-Marten).

Den bestgereisten Vogel der Fluggemeinschaft hatte die SG Manfred Wöhrmann, Peter Ortmann und Kimberly Kubski und das bestgereiste Weibchen landete wieder im Schlag von Markus und Maximilian Kruppa.

Von Robert Backhaus



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Viertes Oktoberfest in Eving
Bildgalerie
Fotostrecke
Ausstellung in der Villa Grimaldi
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Zwei Obelisken erinnern an getötete Zwangsarbeiter
Feierliche Enthüllung
Sie waren Kriegsgefangene aus der Sowjetunion, die in Dortmund als Zwangsarbeiter schuften mussten. Viele kamen ums Leben. Unter den Toten sind auch einige Kinder. Für 22 wurden am Freitag zwei Obeliske mit Namen auf dem katholischen Friedhof an der Nierstefeldstraße feierlich enthüllt.
Zoll findet 24 Kilo Drogen bei schleichendem Schmuggler
Kontrolle auf A2
Großer Drogenfund auf der A2 bei Lanstrop: Wie der Zoll erst am Donnerstag berichtete, haben Beamte vor zwei Wochen im Kofferaum eines Kombi fast 24 Kilogramm Marihuana gefunden. Der Mann war ihnen aufgefallen, weil er im Schritttempo über die Autobahn fuhr.
Ein Exhibitionist versetzt Husen in Angst
Eltern alarmiert
Ein Exhibitionist versetzt Schüler, Eltern und Lehrer der Hauptschule Husen in Unruhe. Am Sonntag hatte er sich zwei Kindern gezeigt. Die Polizei hat von dem Vorfall gehört und beobachtet das Gebiet.
Neues Seniorenheim in der Brechtener Heide
Betreiber stellt Konzept...
Das Neubaugebiet Brechtener Heide erhält auch ein Seniorenheim. Zurzeit wird eine Pflegeeinrichtung mit 94 Plätzen gebaut, die zum 1. August 2015 fertig sein soll. Organisiert wird das Haus nach Wohngruppen sein. Wir erläutern, was dort geplant ist.
Brackeler Politik für Radschnellweg - bis auf die CDU
Route entlang Bahnstrecke
Die Brackeler Politiker wollen den Radschnellweg. Das gilt zumindest für vier der fünf Parteien, die in der Bezirksvertretung vertreten sind. SPD, Grüne, Linke und Piraten machen sich jetzt in einem interfraktionellen Antrag für den Radweg stark. Lediglich die CDU schert aus.