Das aktuelle Wetter Dortmund 25°C
Nord-Ost

Schmiede wurde zum Taubenschlag

18.01.2013 | 00:11 Uhr

Huckarde. Die Reisevereinigung Dortmund – West veranstaltete jetzt in der Alten Schmiede ein dreitägige Veranstaltung mit Züchterforum, Festabend mit Siegerehrung und Taubenausstellung. Durch das Programm führten Reiner Schulzki und Helmut Winkelhahn. Als Ausstellungsleiter fungierte Jürgen Brocksch.

Am ersten Abend war der Saal bis auf den letzten Platz gefüllt. Es referierten die erfolgreichen Brieftaubenzüchter Karl Friedrich Bertram und Sascha Ratter zum Thema „Erfolgreiches Reisen und Spielen mit Brieftauben“. Ohne die Gesunderhaltung der Tauben ist dies nicht möglich. Atemwegserkrankungen müssen sofort behandelt werden, um gute Flugleistungen zu erzielen. Gegen den Habicht oder Sperber haben die Tauben noch eine Chance zu entkommen, aber wenn die Atemwege nicht frei sind, werden sie die Attacke eines Wanderfalken nicht überleben, so die Aussage von Sascha Ratter.

Nach angeregten Diskussionen mit den anwesenden Züchtern konnte Alois Tack seinen Teil dieser Veranstaltung übernehmen und 28 Tauben von bekannten Meisterschlägen mit dem Geburtsjahr 2012 zu Gunsten der Reisevereinigung versteigern. Das Höchstgebot für eine Taube war 260 Euro.

Der Superstar der Ausstellung war der gehämmerte Vogel Nr. 1260 von Volker Adomat. Für die Preisrichter Herbert Kisker und Berthold Oberfeld hatten keine leichte Aufgabe. Sie mussten von den drei schönsten Vögeln einen zum Ausstellungssieger benennen und entschieden sich gegen die älteren Männchen und erklärten den erst jährigen Vogel von Volker Adomat zum Standardvogel. Das Standardweibchen kommt aus dem Schlag von Friedhelm Cellner. Den schönsten Jungvogel hatten die SG Friedhelm Bleibtreu und Manfred und Justus Podscharly. Das schönste Jungweibchen gehört der SG Sikorra und Selter. Die beste Gesamtleistung erreichten die Tauben von Thorsten Bornhoff. Die weiteren Plätze belegten Volker Adomat und die SG Petra Schenk und Helmut Winkelhahn.

Auf dem Festabend erfolgte die Ehrung der RV-Meister; Pokale und Medaillen wurden überreicht. Die Tauben von Markus und Maximilian Kruppa waren die Leistungsstärksten und gewannen die RV-Meisterschaft Altreise mit 57 Preisen vor der SG Wolfgang Hirsch und Jürgen Brocksch mit 52 Preisen. Die Kruppa-Tauben gewannen auch die RV-Jährigenmeisterschaft, die RV-Weibchenmeisterschaft, die RV-Männchenmeisterschaft, die RV-Weitstreckenmeister -schaft, die RV-Pokalmeisterschaft und die RV-Generalmeisterschaft. Die RV-Kurzstreckenmeisterschaft konnte jedoch die SG Bleibtreu und Podscharly erringen. Martin Niegel wurde RV-Meister der Jungreise. Der bestgereiste Vogel und das bestgereiste Weibchen gehören Markus und Maximilian Kruppa. Die bestgereiste Jungtaube ist eine Niegel-Taube.

In der Fluggemeinschaft Dortmund-West, Castrop-Rauxel und Dortmund-Marten gewinnen die Meisterschaft Markus und Maximilian Kruppa vor der SG Manfred Wöhrmann, Peter Ortmann und Kimberly Kubski (RV-Castrop-Rauxel). Die Meisterschaftsplätze drei bis fünf belegen: Bernd Wulhorst (RV Castrop-Rauxel), Martin Niegel (RV Dortmund-West) und Paul Wojciechowski (RV Dortmund-Marten).

Den bestgereisten Vogel der Fluggemeinschaft hatte die SG Manfred Wöhrmann, Peter Ortmann und Kimberly Kubski und das bestgereiste Weibchen landete wieder im Schlag von Markus und Maximilian Kruppa.

Von Robert Backhaus


Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Fotos und Videos
Der Abenteuerspielplatz feiert die Ferien
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Sommerferien an der Blue Box
Bildgalerie
Fotostrecke
Fußballprojekt Trixitt in Eving
Bildgalerie
Fotostrecke
Eröffnung der Wickeder Ferienspiele
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Neue Kita sollte seit Monaten gebaut werden - wird sie aber nicht
Brechtener Heide
Das Neubaugebiet Brechtener Heide soll eine neue Kindertagesstätte (Kita) bekommen - eigentlich. Denn seit Monaten warten Bürger, die Bezirkspolitiker und auch der Evangelische Kirchenkreis auf einen Baubeginn. Auf dem zukünftigen Standort gibt es noch nicht einmal Schilder.
Brechtenerin will zur Taekwondo-Weltmeisterschaft
Crowdfunding-Projekt
Gemeinsam Weltmeister werden: Viviane Scheffel ist mehrfache Welt- und Europameisterin im Kampfsport Taekwondo. Auch in diesem Jahr hat sie sich wieder für die WM qualifiziert. Teilnehmen kann sie allerdings nur, wenn sie Unterstützung erhält.
Ermittlungen gegen Besitzer von fast verhungertem Hund
Collie DJ
Die Besitzer des fast verhungerten Collies DJ müssen mit strafrechtlichen Konsequenzen rechnen. Mutter und Sohn hatten den Hund beim Auszug in der leeren Wohnung zurück- und seinem Schicksal überlassen. Erst im letzten Moment rettete ihn eine aufmerksame Nachbarin. Jetzt ermittelt die Polizei in dem...
Nachbarin rettet fast verhungerten Hund aus leerer Wohnung
Tierquälerei
Nur ein undichtes Wasserrohr hielt ihn am Leben, er musste seinen eigenen Kot essen: Der zwölfjähriger Collie DJ ist fast eine Woche lang in einer leer stehenden Wohnung in Asseln zurückgelassen worden. Eine Nachbarin rettete dem fast verhungerten Hund das Leben.
Ryanair lässt Passagier nicht an Bord von Mallorca-Flieger
Trotz Ersatz-Pass
Er hatte zwar ein Flugticket und gültige Reisedokumente - an Bord des gebuchten Mallorca-Fliegers durfte er trotzdem nicht: Ein Arzt durfte am Dortmunder Flughafen nicht mit seiner Familie in den Urlaub fliegen. Eine Ryanair-Mitarbeiterin weigerte sich, seinen Ersatz-Pass anzuerkennen. Doch damit...