Das aktuelle Wetter Dortmund 10°C

SPD-Politiker Karl-Heinz...

„Reale Politik ist keine Träumerei”

06.04.2010 | 16:55 Uhr

Brackel. „Linke”-Politiker Utz Kowalewski kritisiert die geplante Lärmschutzwand am Hellweg Höhe Tedi und hält den Efeu-Bewuchs für „eine neue Stilblüte” der verfehlten Wirtschaftsförderung. Ein Dialog mit SPD-Politiker Karl-Heinz Czierpka über die geplante „grüne Wand”.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Fotos und Videos
Haus in Grevel brannte
Bildgalerie
Fotostrecke
Schwerer Verkehrsunfall in Lanstrop
Bildgalerie
Fotostrecke
Fahrgast zwischen Stadtbahn und Bahnsteig eingeklemmt
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Das sagt der Schulleiter zur Schließung
Minister-Stein-Förderschu...
Schulleiter Michael Keßebohm sieht die Schließung der Minister-Stein-Förderschule zum Ende des Schuljahrs mit gemischten Gefühlen. Sorgen macht er...
Fußgängerin angefahren - Zeuge stoppt Unfallfahrer
Am Westheck
Kollision auf der Straße Am Westheck: Eine 53-jährige Fußgängerin ist am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in Brackel schwer verletzt worden. Als sie...
Klappernder Schachtdeckel zermürbt Anwohner
Asselner Hellweg
Detlev Grothaus sagt, er wird bald verrückt. Grund dafür ist das Klappern eines sogenannten Revisionsdeckels auf dem Asselner Hellweg - eingelassen in...
Ex-BVB-Spieler Lars Ricken unterstützt Kunstrasenplatz
Spatenstich in Brechten
Die rote Erde am Schiffhorst soll bald der Vergangenheit angehören: Mit dem Spatenstich haben am Dienstag die Arbeiten am Kunstrasenplatz begonnen....
Zwölf Häuser und ein Kindergarten nach Rohrbruch ohne Wasser
Mackenrothweg
Nach einem Wasserrohrbruch am frühen Mittwochmorgen sind zwölf Häuser am Mackenrothweg in Scharnhorst von der Wasserversorgung abgeschnitten gewesen....