Razzia in Körne - Messer und Drogen gefunden

Die rivalisierenden Clans im Dortmunder Norden beschäftigen weiter die Polizei: Bei einem Einsatz in Körne hat die Polizei mit einem Großaufgebot gestern rund 20 verdächtige Personen kontrolliert und bei ihnen Messer und Drogen gefunden. Dabei waren die Beamten eigentlich nur zu einer Ruhestörung gerufen worden.

Körne.. Nach den Schüssen und der Massenschlägerei auf der Stahlwerkstraße im Drogenkrieg zweier rivalisierender Clans ist die Polizei in besonderer Alarmbereitschaft. Nach den Straßenkämpfen gab es Festnahmen und Ermittlungen. Seitdem erscheinen immer wieder Meldungen von Präsenzstreifen, Kontrollen oder Razzien - auch an diesem Freitag.

Grillparty an Autowerkstatt

Donnerstagabend gegen 20.20 Uhr, die Polizei wird wegen einer Ruhestörung zur Berliner Straße in Körne gerufen. Auf dem Gelände einer Autowerkstatt wird gegrillt, rund 20 Personen stehen zusammen - und sind laut. Den Beamten vor Ort fällt aber noch etwas anderes auf: Die Männer verhalten sich verdächtig. Haben sie etwas mit der Auseinandersetzung in der Nordstadt zu tun?

Eine größere Gruppe, die Nähe zu den ersten Tatorten - "da kontrollieren wir lieber einmal mehr", sagte eine Pressesprecherin am Freitag. Außerdem sollte eine mögliche weitere Ausschreitung verhindert werden. Kurzum forderten die Einsatzkräfte Verstärkung an, umstellten das Gelände und rückten mit mehreren Beamten der Bereitschaftspolizei und Diensthunden vor.

Stichwaffen, Drogen, Festnahmen

Dann kontrollierten sie insgesamt 23 Menschen. Das Ergebnis: Acht Mann wurden kurzzeitig in Gewahrsam genommen, weil sie sich nicht ausweisen konnten, einer der Anwesenden hatte Drogen bei sich und wurde festgenommen, bei zwei Personen fanden sie sogenannte Einhandmesser. Die Stichwaffen stellten die Polizisten sicher, die Besitzer erwartet jetzt eine Strafanzeige.

Alle erhielten einen Platzverweis. Jetzt ermittelt die Polizei. Ob die ursprünglichen Ruhestörer wirklich etwas mit dem Drogenkrieg in der Nordstadt zu tun haben, steht noch nicht fest.