Polizei stellt Drogen und Messer bei Autokontrolle sicher

Bei einer Autokontrolle an der B236 hat die Polizei am Sonntagmorgen in einem Auto mehrere Tütchen mit weißem Pulver und drei Messer gefunden. Auf den Opel wurden die Beamten aufmerksam, weil er deutlich zu schnell durch den Tunnel Wambel fuhr.

Wambel.. Rund 20 km/h zu schnell waren die vier Männer im Tunnel Wambel auf der B236 in Richtung Lünen unterwegs, als die Polizei auf sie aufmerksam wurde. An der Hannöverschen Straße stoppten die Beamten gegen 7 Uhr das Auto - die Insassen wirkten laut Pressemitteilung der Polizei "nervös und angespannt".

Tütchen mit weißem Pulver

Das hatte auch seinen Grund: Im Auto fand sich ein Tütchen mit einem weißen Pulver. Das deutet auf Kokain oder Speed hin. Als die Beamten daraufhin das Fahrzeug und die Insassen durchsuchten, fanden sie eine Vielzahl von abgepackten Betäubungsmitteln. Einer der Männer hatte außerdem drei Messer bei sich - eines davon war 30 Zentimeter lang.

Die Polizei nahm die vier Insassen vorläufig fest, musste sie nach der Vernehmung aber wieder entlassen. Die Ermittlungen dauern an.