Musik erklingt im Evinger Schloss

Mit gleich fünf Veranstaltungen wartet das Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet im Evinger Schloss im April auf. Dabei ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wir zeigen das Programm im Überblick.

Eving.. Das Programm:

Donnerstag (2.4.): Die Band Firefly erzählt Geschichten auf der Bühne und verwendet dazu viele musikalische Stilmittel wie Fusion, Progressive, Psychedelic, Space, Jazz und mehr. Die Band besteht aus Art Lip (Trompete und Stimme), Lothar Blum (Bass) und Jörg Hüttemann (sound devices). Das Trio bietet eine große Bandbreite an musikalischen Stilen. Beginn: 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), Eintritt: 8 Euro.

14. April (Dienstag): Sehr innovativ ist Eugene Alexander Chadbourne. Der amerikanische Gitarrist, Banjospieler und Komponist entwickelt seine eigenen Instrumente wie zum Beispiel einen "elektrischen Rechen". Dabei wird an einem gewöhnlichen Gartenrechen ein Tonabnehmer befestigt. Luftballons verwendet Chadbourne als Saitendämpfer. Unter anderem aus Country, Blues und Free Jazz hat der Amerikaner seinen Stil geformt. Er wird bei dem Konzert von seinem Schlagzeuger begleitet. Beginn: 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), Eintritt: 10 Euro.

19. April (Sonntag): Californian Sunshine verbreitet sich im Evinger Schloss, denn Jesse Ballard bestritt in den legendären Zeiten der Rockmusik mehrfach das Vorprogramm von Joe Cocker. Poetisch kommt die Musik von Jesse Ballard (Stimme, Gitarre) und von Joe Kucera, seinem Begleiter am Saxophon, daher. Sie erinnert an Van Morrison, John Coltrane und Bob Dylan. Beginn: 19 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr), Eintritt: 10 Euro.

28. April (Dienstag): Larry Appelbaum, der für die Musiksammlung in der Kongress-Bibliothek in Washington zuständig ist, spricht über "Jazz: Eine Schatzsuche …", und das ist überhaupt nicht trocken. Er berichtet, wie man die Sammlungen nutzen kann und wie die Recherchen zu Dingen führen können, von denen man nicht einmal wusste, dass sie existieren. Ein Beispiel dafür ist die Entdeckung von Tonbändern, die ein Konzert des Thelonious Monk Quartett mit John Coltrane in der Carnegie Hall von 1957 dokumentieren. Beginn: 19.30 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr), Eintritt wird noch angekündigt.

29. April (Mittwoch): Folk, Blues und Worldmusic verbindet das amerikanische Duo Arborea aus Shanti Curran und Buck Curran. Für ihren Psychedelic Folk verwenden die beiden Musiker neben ihrer Stimme Banjo, Banjimer (eine Art Banjo-Hackbrett), Harmonium, Ukulele, Gitarre, Geige und sogar Sägen. Beginn: 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr), Eintritt 12 Euro.

Das Archiv für populäre Musik im Ruhrgebiet befindet sich im Evinger Schloss, Nollendorfplatz 2. Telefonnummer: 53 22 41 07.