Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Tageseinrichtung Fabido

Kinder sammeln Müll und lernen umweltbewusstes Verhalten

18.02.2013 | 15:38 Uhr
Mit Greifzangen, Handschuhen, Warnwesten und Müllsäcken ausgestattet, machten sich Kinder und Eltern der Fabido Kindertageseinrichtung auf den Weg, um im Süggelwald und auf den Straßen Unrat aufzusammeln.
Mit Greifzangen, Handschuhen, Warnwesten und Müllsäcken ausgestattet, machten sich Kinder und Eltern der Fabido Kindertageseinrichtung auf den Weg, um im Süggelwald und auf den Straßen Unrat aufzusammeln.Foto: Oliver Schaper

Eving.  Mit Greifzangen, Handschuhen und Warnwesten gingen die Kinder der Fabido-Kindertageseinrichtung am Fröbelweg am Sonntag auf Müllsuche im Süggelwald. Sie entfernten nicht nur den Wald von Unrat, sondern lernten auch einiges über umweltbewusstes Verhalten.

Die Kinder hatten großen Spaß an der Aktion, die ein Teil des großen Kooperationsprojektes der Fabido-Einrichtung mit der EDG war, wie auch Projektleiterin Jasmin Weissbrodt bestätigte."Ob Matsch oder Gebüsche mit Stacheln. Die Kinder hatten einen großen Ansporn, haben sich von nichts aufhalten lassen und haben gezielt nach Müll gesucht und auch viel eingesammelt." Papier, Zigarettenkippen, Batterien sowie Flaschen landeten am Ende in den Müllsäcken. Anfang Januar dieses Jahres wurde das Projekt gestartet. In den letzten Wochen wurden 15 Kinder (3 - 6 Jahre) der Tageseinrichtung auf die Sammelaktion vorbereitet. Die Kinder sollten erst einmal lernen, umweltbewusst und ressourcenschonend mit ihrer Umwelt umzugehen. Die Mülltrennung war zudem ein wichtiges Thema.
Wegwerfgesellschaft
Darüber hinaus wird das soziale Verhalten durch das Projekt weiter gefördert. Die Kinder unterstützen sich gegenseitig bei den Aktionen und setzen sich mit dem Thema untereinander stärker auseinander."Wir leben in einer Wegwerfgesellschaft. Viele Eltern lassen dieses Thema schleifen. Deswegen ist es uns wichtig, den Kindern früh den richtigen Umgang mit Müll zu erklären", erläutert Weissbrodt die Projektidee.
Auch die EDG ist von dem Projekt überzeugt und unterstütze die Kindertageseinrichtung mit der Ausrüstung zum Müllsammeln. "Die Kinder bekommen so auch ein Bewusstsein, den Müll nicht in den Wald oder auf die Straße, sondern in die Mülleimer zu werfen", ist sich Klaus Heise von der EDG sicher. Eltern engagieren sich
Zahlreiche Eltern waren sehr engagiert und halfen mit. "Das ist eine super Aktion. Hier lernen die Kinder, sich richtig zu verhalten", sagt Abdullah Yilmiz. Auch Canan Bice hält die Aktion für sinnvoll: "Es ist nur traurig, dass überhaupt so viel Müll auf der Straße liegt."
Der sechsjährige Emre war überrascht, was es alles so im Wald zu finden gibt: "Da lagen schon einige komische Sachen. Die wurden einfach in die Büsche geworfen."
Einmal im Monat soll jetzt der Müll rund ums Fabido-Gelände gesammelt werden. Und die fleißigen Helfer freuen sich schon aufs nächste Mal.

Weniger Müll auf den Straßen
In den letzten zehn Jahren hat sich der Anteil am weggeworfenen Müll um zwei Drittel verringert.Jedoch landet immer noch zu viel Unrat neben den Papierkörben. Daher sind vorbeugende Aktionen wichtig.

Von Marcus Friedrich

Facebook
Kommentare
18.02.2013
18:06
Kinder sammeln Müll und lernen umweltbewusstes Verhalten
von xxyz | #1

Dass sich Kinder um die eigene Umgebung kümmern ist OK.
Dass Kinder etwas über die Natur inkl. Umweltverschmutzung lernen ist auch OK.

Es ist aber grenzwertig, wenn Kinder helfen, die Wälder zu reinigen. Das keine Kindergartenkinder machen.

Fotos und Videos
Viertes Oktoberfest in Eving
Bildgalerie
Fotostrecke
Ausstellung in der Villa Grimaldi
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Neues Seniorenheim in der Brechtener Heide
Betreiber stellt Konzept...
Das Neubaugebiet Brechtener Heide erhält auch ein Seniorenheim. Zurzeit wird eine Pflegeeinrichtung mit 94 Plätzen gebaut, die zum 1. August 2015 fertig sein soll. Organisiert wird das Haus nach Wohngruppen sein. Wir erläutern, was dort geplant ist.
Brackeler Politik für Radschnellweg - bis auf die CDU
Route entlang Bahnstrecke
Die Brackeler Politiker wollen den Radschnellweg. Das gilt zumindest für vier der fünf Parteien, die in der Bezirksvertretung vertreten sind. SPD, Grüne, Linke und Piraten machen sich jetzt in einem interfraktionellen Antrag für den Radweg stark. Lediglich die CDU schert aus.
Vierköpfige Bande überfällt Seniorenpaar zu Hause
Überfall
Überfall auf ein Ehepaar in Eving: Vier Männer sind am Donnerstag in die Wohnung eines Seniorenpaars eingedrungen. Sie erbeuteten laut Polizei einen "hohen" Geldbetrag. Der Fall erinnert an einen brutalen Raub vom Montag in Witten, bei dem eine 79-Jährige brutal überfallen wurde.
Vierköpfige Bande überfällt Seniorenpaar zu Hause
Oberadener Straße
Überfall auf ein Ehepaar in Eving: Vier Männer sind am Donnerstag in die Wohnung der Senioren eingedrungen. Se erbeuteten laut Polizei einen "hohen" Geldbetrag. Der Fall erinnert an einen brutalen Raub vom Montag aus Witten.
70-jähriger Fußgänger angefahren - Lebensgefahr
Derner Straße
Schwerer Unfall auf der Derner Straße: In Eving ist am Mittwochabend ein 70-Jähriger von einem Auto angefahren und lebensgefährlich verletzt worden.