Das aktuelle Wetter Dortmund 18°C
Römerfreunde

Historisches Spiel für junge Abenteurer

23.07.2012 | 20:00 Uhr
Historisches Spiel für junge Abenteurer
Historisches Spiel an der Ököstation in Heil: Sören, Fabian, Keno und Fabian gefallen sich als Ritter.

Scharnhorst.   Dortmunder Kinder werden nicht schlecht staunen, wenn vom 8. bis 12.Oktober das historische Spiel „Divus Augustus“ auf dem Abenteuerspielplatz in Scharnhorst steigt. Ganz im Zeichen der Römer steht dann alles für die Sechs- bis Zwölfjährigen. Unterstützung kommt aus Bergkamen.

Zum vierten Mal veranstaltet der Abenteuerspielplatz in Scharnhorst ein Historisches Spiel für Kinder im Alter von 6 bis 12 Jahren in der Zeit vom 8. bis 12.Oktober.

In diesem Jahr gibt es laut Jugendamt der Stadt Dortmund eine Besonderheit, denn die Scharnhorster Akteure kooperieren mit dem Stadtmuseum in Bergkamen. In verschiedenen Workshops und in Rundgängen durchs Museum erfahren sie professionelle Hilfe von Barbara Strobel und ihrem Team. Die Römerfreunde unterstützen die Pädagogen zusätzlich mit ihrem fundierten Wissen.

Eintauchen in das 9. Jahrhundert

Und das erwartet die Kinder im Oktober bei dieser Geschichts-Aktion: Die Handlung des Spiels ist im Jahre 9 nach Christus angesiedelt. Die römische Armee ist auf ihrem Vormarsch nach Osten und hat ein Legionslager in Dortmund errichtet. Denn auch Dortmund soll römische Provinz werden. Da jedoch seit längerer Zeit keine Übergriffe der Germanen mehr verzeichnet wurden, hat sich bei den Soldaten ein wenig Langeweile, Faulheit und Trägheit eingeschlichen.

Da kündigt sich hoher Besuch aus Rom an: Der Heerführer, ein sogenannter „Centurius“, ist gewarnt und muss in kürzester Zeit das Lager und seine Legion in Schuss bringen, denn vor dem Kaiser Augustus muss man glänzen.

Wie die Legionäre

Die beteiligten Kinder werden in der Rolle der Legionäre ein spannendes Spiel erleben, das sie selbst aktiv mit gestalten können. So können sie das Leben als römischer Soldat mit allen Pflichten des Alltags hautnah erleben. Sie werden sich in der Ausbildung zum Legionär beweisen können, aber auch in unterschiedlichen Handwerksbereichen und der römischen Kochkunst.

In diesem Erlebnispädagogischen Projekt erfahren die Kinder fundiertes historisches und naturwissenschaftliches Wissen auf spielerische Art und Weise. Handwerkliche Kenntnisse und Fähigkeiten ermöglichen den Kindern eine Einführung in längst vergangene Techniken und ein Eintauchen in das frühere Alltagsleben.

Durch die Kooperation unterschiedlicher Gruppen erleben die Kinder konkrete Vernetzungsprozesse.

Viele beteilgte Partner

Beteiligt sind an dem Projekt auch die Offene Ganztagsschule aus dem Stadtbezirk Scharnhorst, die Jugendfreizeitstätte in Aplerbeck, die evangelische Kirchengemeinde in Alt-Scharnhorst, die AWO-Jugendfreizeitstätte aus Derne, Mitglieder aus dem Scharnhorster Geschichtskreis und ehrenamtliche Senioren aus Scharnhorst.

Das Projekt wird vom StadtbezirksMarketing Dortmund finanziert.



Kommentare
Aus dem Ressort
Zufrieden mit Stadtteilfest "Wir in Eving
Interessengemeinschaft...
Der geplante Bau eines Mehrgenerationenhauses der Alevitischen Gemeinde, ein Rückblick auf das Fest Wir in Eving und ein Ausflug waren am Mittwochabend Thema einer Versammlung der Interessengeminschaft Evinger Vereine (IEV)
Mehrheit befürwortet umstrittenes Kriegerdenkmal
Umfrage-Ergebnis
Das Kriegerdenkmal vor der Luther-Kirche ist am Mittwoch wiedereröffnet worden. Die steinerne Gedenksäule mit den Namen der sieben Asselner Gefallenen der Einigungskriege ist umstritten. Wir fragten in einer nicht-repräsentativen Online-Umfrage, welche Meinung die Menschen über das Denkmal haben.
Freibad Derne schließt für diese Saison
Zu wenig Besucher
Das Freibad Derne schließt bereits am kommenden Sonntag (24. 8.) für diesen Sommer seine Pforten. Klaus Henter, Ehrenvorsitzender des SV Derne, der das Bad betreibt, gibt zu, dass die Saison schwach war, was die Besucherzahlen betrifft. Verstehen tut er das aber nicht.
75-Meter-Turm wird am Samstag gesprengt
Kokerei Kaiserstuhl
Es ist das Ende eines Stücks Industrie-Geschichte: Am Samstag (23. 8.) wird der Kohleturm der ehemaligen Kokerei Kaiserstuhl gesprengt. Um 10.10 Uhr soll das 75 Meter hohe Gebäude in sich zusammenfallen - wenn alles klappt. Vor gut sieben Jahren war ein Schornstein nach der Sprengung in die falsche...
Darum füttert Trauerschwan Albert am Hauptfriedhof Karpfen
Beweisvideo
Füttert da wirklich gerade ein Schwan einen Schwarm Karpfen? Diesen Eindruck bekommen die Besucher des Dortmunder Hauptfriedhofs, wenn sie morgens Trauerschwan Albert am zentralen Wasserbecken beobachten. Wir haben die skurrile Szene als Beweisvideo. Unsere Redakteurin Gaby Kolle erklärt die...
Fotos und Videos
Abbau der Kokerei Kaiserstuhl 2003
Bildgalerie
Fotostrecke
Tedi-Cup
Bildgalerie
Fotostrecke
Die 35. Evinger Kohlenkirmes
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Abschlusstag der Brackeler Ferienspiele 2014
Bildgalerie
Fotostrecke