Fußball schweißt Ehemalige zusammen

Spaß am Spiel, Spaß am Wettkampf dem Immanuel-Kant-Gymnasium ist die Pflege der Kontakte zu ehemaligen Schülern wichtig. Am Wochenende wurde das 24. Ehemaligen-Fußballturnier veranstaltet.

Asseln.. Mit von der Partie waren die Abschlussjahrgänge von 1989 bis 2014. Volker Oestreicher, ehemalige Sport- und Englischlehrkraft des Gymnasiums und Veranstalter des Turniers, liegt die Veranstaltung am Herzen: "34 Jahre habe ich an dieser Schule unterrichtet, die Ausrichtung des Turniers ist mir auch jetzt noch wichtig."

Gute Ideen

Schiedsrichter war Patrick Neumann. Jonah Bartel und Simon Bark, beide Schüler des IKG, hatten sich ebenfalls als Helfer zur Verfügung gestellt und wirkten alle drei Tage kräftig mit.

"Es ist wichtig, dass den Schülern gezeigt wird, dass wir heute Ideen haben, die sie vielleicht in ein paar Jahren weiterführen oder ganz abändern", sagt Oestreicher. So werde Tradition an dem Gymnasium großgeschrieben. Die besondere Herausforderung des Turniers sei, dass hier ältere gegen jüngere Spieler ihr Können beweisen müssen.

Ein Seriensieger

Sieger wurde der Abiturjahrgangang 2006, der das Turnier in den letzten sechs Jahren bereits fünfmal gewinnen konnte. Das Endspiel gegen den Jahrgang 5 wurde erst im Sieben-Meter-Schießen entschieden.
Der Wanderpokal bleibt damit ein weiteres Jahr im Besitz des Seriensiegers.