Das aktuelle Wetter Dortmund 22°C
Übergangswohnheim

Flüchtlinge lernen in Dortmund Deutsch beim Fußball

03.04.2015 | 10:56 Uhr
Flüchtlinge lernen in Dortmund Deutsch beim Fußball
Der BV Westfalia bietet den Flüchtlingen mit dem Projekt Anpfiff zur Integration Sport und Deutsch für den Alltag an.Foto: Oliver Schaper

Dortmund.  Die Flüchtlinge, die im Flüchtlingswohnheim in Dortmund-Wickede untergebracht sind, habe eine ungewöhnliche Möglichkeit, Deutsch zu lernen: beim Fußball spielen.

Sie haben zumeist eine strapaziöse Flucht hinter sich und oft Schlimmes erlebt, die bis zu 150 Flüchtlinge, die seit der letzten Woche im Flüchtlingswohnheim in Dortmund-Wickede untergebracht sind. Hinzu kommen der Verlust ihrer Heimat und der Kulturschock bei der Ankunft in Deutschland. Doch gibt es jetzt zwei Termine, auf die sie sich auf jeden Fall freuen können.

Flüchtlinge in Dortmund
Hintergründe zu Flüchtlingen in Dortmund

Im Spezial finden Sie Hintergründe, Infos zu Hilfsmöglichkeiten und aktuelle Nachrichten zu Flüchtlingen in Dortmund.

Dienstags und donnerstags von 14 bis 16 Uhr heißt es Fußball spielen und ein wenig Deutsch lernen im Wickeder Pappelstadion. Möglich wurde dies durch eine Kooperation von Westfalia Wickede und der Arbeiterwohlfahrt (AWO), die das Flüchtlingsheim betreibt.

Start ist mit einer halben Stunde Deutschunterricht im Vereinsheim am Fränkischen Friedhof. Vermittelt wird dabei die Alltagssprache: Guten Tag, ich heiße, woher kommst Du? Das ist mein Bruder und so weiter. Ebenfalls Thema sind das deutsche Alphabet und die Zahlen.

Deutsch beim Aufwärmen

Auch beim Aufwärmen ist Deutsch mit dabei: "So können die Flüchtlinge beim Training statt Hütchen auch Buchstaben umkurven oder dem Trainer die Buchstaben eines Wortes bringen", erläuterte Hans Walter von Oppenkowski, der Vorsitzende von Westfalia Wickede, bei der Vorstellung des Projektes. Anschließend wird eine Stunde Fußball gespielt.

Zwölf Ehrenamtliche werden die Flüchtlinge in drei Gruppen betreuen: Die Zwei- bis Sechsjährigen gehen mit ihren Müttern zu den "Bewegungszwergen", hinzu treten die Jugendgruppe für die Sieben- bis 17-Jährigen und die Erwachsenengruppe.

Integration soll erleichtert werden

Verein und AWO setzen darauf, dass dabei auch viele Kontakte entstehen und die Integration der Flüchtlinge in die deutsche Gesellschaft erleichtert wird. Hans Walter von Oppenkowski lud die Wickeder Neubürger gleich zum Spitzenspiel der ersten Westfalia-Mannschaft gegen den SC Hassel am Ostermontag ein.

Begeistert von dem Projekt ist auch Sabine Poschmann. Die SPD-Bundestagsabgeordnete hat deshalb die Schirmherrschaft übernommen. "Wir möchten auch, dass die Integration gelingt, und müssen selbst etwas dafür tun." In dieser Hinsicht sei das Projekt vorbildlich. Die Sprachkenntnisse werden die Flüchtlinge gleich einsetzen können, denn im Flüchtlingsheim der AWO sind sie Selbstversorger, die zum Beispiel selbst einkaufen gehen.

Uwe Brodersen

Kommentare
06.04.2015
22:09
Flüchtlingen lernen in Dortmund Deutsch beim Fußball
von vollkojote | #3

Erbsenzähler können sich beim Zählen der Erbsen ein runter hollen

Funktionen
Fotos und Videos
25. Scharnhorster Ferienspielwiese
Bildgalerie
Fotostrecke
So war's beim Sommerfest im Balou
Bildgalerie
Fotostrecke
article
10527519
Flüchtlinge lernen in Dortmund Deutsch beim Fußball
Flüchtlinge lernen in Dortmund Deutsch beim Fußball
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/nord-ost/fluechtlingen-lernen-deutsch-beim-fussball-id10527519.html
2015-04-03 10:56
Dortmund,Wickede,Flucht,Flüchtlinge,Westfalia Wickede,Awo,Deutsch
Nord-Ost