Feuerwehr prallt mit Auto zusammen - Fahrer schwer verletzt

Ungewöhnlicher Unfall auf der Hannöverschen Straße: Auf dem Weg zu einem Einsatz ist ein Feuerwehrfahrzeug am Donnerstagmittag mit einem anderen Wagen zusammengeprallt. Der 75-jährige Fahrer des Chevrolet wurde dabei schwer verletzt. Die Hannöversche Straße ist seit etwa 12 Uhr gesperrt.

Wambel.. Wie die Polizei auf Nachfrage mitteilt, ist es zu einem Unfall mit Personenschaden auf der Hannöverschen Straße gekommen. An dem Unfall waren ein Feuerwehrfahrzeug und ein Kleinwagen beteiligt. Nach ersten Erkenntnissen befand sich die Feuerwehr auf einem Weg zu einem Einsatz und war in westlicher Richtung auf der Hannöverschen Straße unterwegs. Dort sollte der Wagen die Landung eines Rettungshubschraubers absichern.

Der 75-jährige Autofahrer befuhr die Oberste-Wilms-Straße und wollte links auf die Hannöversche Straße abbiegen. Offensichtlich glaubte der Mann, noch schnell vor der Feuerwehr abbiegen zu können, vielleicht hatte er sie auch übersehen - das Fahrzeug rammte seinen Wagen an der Fahrerseite.

Fahrer wurde schwer verletzt

Durch den Zusammenstoß wurde der Fahrer in seinem Chevrolet eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr befreit werden. Schwer verletzt wurde er ins Krankenhaus gebracht.

Der Verkehr wird in Fahrtrichtung Westen über die Oberste-Wilms-Straße abgeleitet, in östlicher Richtung können Autofahrer über die Unterste-Wilms-Straße ausweichen.

Hier ereignete sich der Unfall: