Evinger spielen Kuhfladen-Roulette

Wohin macht die Kuh? Einzig und allein um diese Frage geht es beim Evinger Kuhfladen-Roulette. Einmal pro Jahr treffen sich die Evinger am Grävingholzener Sportplatz, zäunen ein Wiesenstück samt Miet-Kuh ein und wetten darauf, auf welche Stelle der ersten Kuhfladen fällt.

Eving.. Bereit zum achten Mal fand dieses Ereignis am Grävingholzener Sportplatz statt. Die Tradition stammt ursprünglich aus dem Schwabenland. Mittlerweile ist das Kuhfladenroulette ein richtiger Höhepunkt in Eving geworden und gehört zum festen Programm der SG Phönix Eving.

Auf einem 400 Quadratmeter großen Wiesenstück nahmen die Veranstalter im Vorfeld ganz genau Maß und teilten die Fläche in 400 einzelne Quadrate ein. "Das Quadrat, in das die Kuh den ersten Fladen platziert, gewinnt", so Stobba.

Bis in den Abend hinein saßen die Beteiligten beisammen und genossen die Gemeinschaft. Für das nächste Jahr steht auch schon fest: "Das Kuhfladenroulette wird es dann wieder geben. Auch wenn die Auflagen immer höher und schwieriger werden, um eine Kuh zu mieten, werden wir das hinbekommen", verspricht Manfred Stobba, 2. Vorsitzender der SG Phönix Eving 13/58 abschließend.