Das aktuelle Wetter Dortmund 4°C
Feuchtigkeit

Einzug ins Wohnheim Hostedde bis Jahresende

23.10.2012 | 18:08 Uhr
Einzug ins Wohnheim Hostedde bis Jahresende
Das LWL Wohnheim in Hostedde eröffnet wegen Wasserschäden erst später.Foto: Jochen Linz/PiLi

Hostedde.   Wegen mehrerer Feuchtigkeitseinbrüche verzögert sich die Eröffnung des LWL-Wohnhauses für psychisch Behinderte in Hostedde. Zwar sind die Reparaturarbeiten abgeschlossen, nun müsse aber noch alles austrocknen, ehe die Maler loslegen können.

Die Eröffnung des LWL-Wohnhauses für psychisch Behinderte in Hostedde verzögert sich wegen Problemen mit der Feuchtigkeit. „Es hat mehrere Feuchtigkeitseinbrüche gegeben. Die Ursache ist mittlerweile gefunden und behoben“, sagt Angelika Nehm, Sprecherin der LWL-Klinik Dortmund.

Über eine Feuertreppe war Wasser in das Gebäude In der Liethe eingedrungen, dabei wurde die Dämmung nass. Es sei alles repariert. Bevor aber die Maler in den nächsten Tagen loslegen können, müsse der Bezug erst austrocknen.

„Wir hoffen aber, dass die Wohngruppe noch bis Jahresende umziehen kann“, so Angelika Nehm weiter und korrigiert sich dann nach oben: „Wir sind optimistisch, dass das klappt.“ Zeitdruck gebe es zum Glück nicht. Denn die Wohngruppe sei ja auf dem Klinikgelände in Aplerbeck untergebracht.

Selbstbestimmtes Leben

In der Liethe entstand in den vergangenen Monaten ein dreistöckiges Gebäude, das 24 Menschen mit psychischen Behinderungen ein neues Zuhause bieten soll. Wie berichtet, stehen die unteren beiden Etagen für zwei Wohngruppen zur Verfügung, in der dritten Etage befinden sich einzelne Appartements.

Betreut werden die Bewohner der offenen Einrichtung von Sozialarbeitern, Erziehern und Pflegekräften. Ziel sei es, so Nehm weiter, dass die Bewohner im Rahmen ihrer Möglichkeiten ein selbstbestimmtes Leben führen. Einer der Gründe für Hostedde ist, dass die Eingliederung der Menschen in die Gesellschaft an einem solchen Standort besser gelingen kann als auf einem abgeschlossenen Klinikgelände wie in Aplerbeck.

Das Grundstück, auf dem das neue Haus steht, hat die Westfälisch-Lippische Vermögensverwaltungsgesellschaft, eine Tochter des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) mit Sitz in Münster, über die Vereinigten Kirchenkreisen für rund 270 000 Euro erworben.

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Das eigene Handeln trainieren
„Tagesstätte „in Brackel
Aus dem Ressort
Trotz Abschied: Kloppo-Fanclub macht weiter
Borussia Dortmund
Was macht der Kloppo-Fanclub in Dortmund, wenn Jürgen Klopp den BVB verlässt? Ganz einfach: Er macht weiter wie bisher. "Jürgen Klopp wird immer in...
Kloppo-Fanclub macht trotz des Abschieds weiter
Borussia Dortmund
Krisensitzung beim Dortmunder Kloppo-Fanclub. Was tun, da der Namensgeber zum Saisonende den BVB verlässt? Das Votum fiel eindeutig aus.
Neues Backhaus geplant - Bereicherung oder Bedrohung?
Ärger um Pläne
Der Marktplatz - zwischen Oberdorfstraße und Hellweg gelegen - hat eine große Bedeutung für die Brackeler. Der Plan, dort ein Backhaus zu bauen, stößt...
Im Repair-Caf werden alte Geräte wieder flottgemacht
Tüfteln statt Wegwerfen
In Wambel soll es nach den Sommerferien ein Repair-Caf geben. Handwerklich und technisch versierte Tüftler setzen hier ehrenamtlich ihr Fachwissen,...
Neuer Bezirksbeamter zeigt mit dem Fahrrad Präsenz in Wambel
Ingo Bink
Wambel hat einen neuen "Dorfsheriff": Ingo Bink tritt die Nachfolge von Polizeihauptkommissar Klemens Splittgerber an. Wir stellen den 54-jährigen...
Fotos und Videos
Elfte Auflage des Evinger Frühlings
Bildgalerie
Fotostrecke
Feuerwehreinsatz in Hostedde
Bildgalerie
Fotostrecke
"Skate ma anders"-Workshop
Bildgalerie
Fotostrecke
Das war der vierte Dortmunder Awo-Lauf
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7222624
Einzug ins Wohnheim Hostedde bis Jahresende
Einzug ins Wohnheim Hostedde bis Jahresende
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/nord-ost/einzug-ins-wohnheim-hostedde-bis-jahresende-id7222624.html
2012-10-23 18:08
Nord-Ost