Eine Feier, so bunt wie die Welt

Es gab Musik, Tanz und kulinarisches aus der ganzen Welt. Am Flüchtlingsheim an der Oesterfeldstraße feierten Flüchtlinge und Evinger Bürger es ein großes Nachbarschaftsfest. Wir haben einmal vorbeigeschaut, wie das Fest so verlief. .

Eving.. Integration ist auch sich Kennenlernen und einfach ein wenig Zeit gemeinsam verbringen. Das taten die Evinger Bürger und die Bewohner des Flüchtlingsheims an der Oesterfeldstraße auf dem großen Nachbarschaftsfest. Für das Programm und die Bewirtung waren beide Seiten gleichermaßen verantwortlich.

Über 1000 Besucher

Heraus kam ein buntes Angebot, das sich über 1000 Besucher im Laufe des Tages nicht entgehen ließen. Und das Programm kam an. Dr. Tobias Eilers, Pressesprecher der Johanniter, war begeistert: "Die Leute kommen hier einfach vorbei und bringen Kuchen. Das ist das eigentliche Eving."

Besucherin Anne Jacob betonte: "Es ist wichtig, dass die Nachbarn eine Beziehung zu den Bewohnern aufbauen. Man lernt dadurch so viele Kulturen kennen."