Das aktuelle Wetter Dortmund 4°C
Nord-Ost

Ehrung für Ehrenamtliche

13.11.2012 | 16:36 Uhr
Ehrung für Ehrenamtliche
Aus schneeweißen Meissner-Porzellan besteht die Scharnhorst-Medaille.Foto: Kevin Schrief

Scharnhorst. Einmal im Jahr zeichnet der Stadtbezirk Scharnhorst Menschen aus, die vor Ort ehrenamtlich Besonderes tun. Menschen, die Mitmenschen helfen und damit deren Leben lebenswerter machen. Sechs Dortmunder aus dem Nordosten erhielten in diesem Jahr das schneeweiße Meissner-Porzellan: Während einer Feierstunde zeichnete das Stadtbezirksmarketing Petra und Helmut Roland, Barbara Stenzel, Hannelore Bettermann, Dietmar Poth, Karl Heinz Krumme und Willi Zeidler aus.

„Diese Menschen haben durch ihr Wirken das Gemeinwohl bereichert und damit Wichtiges für den Stadtbezirk getan. Das verdient öffentliche Anerkennung“, so Bezirksbürgermeister Rüdiger Schmidt, der mit Marion Hardt (Stadtbezirksmarketing als Jury) Urkunden und Medaillen überreichte. Musikalisch begleitete das Gitarrenduo „Earp + Witt“ den Abend.

Marion Hardt rief die Scharnhorster dazu auf, auch in Zukunft ihre Helden des Alltags vorzuschlagen. Jederzeit könnten Bürger Bürger Vorschlagen, die Besonderes in Vereinen, Gruppen oder Kirchengemeinden leisten. „Für die nächsten sechs Jahre liegen genügend Scharnhorst-Medaillen bereit.“

Von Alexander Ebert



Kommentare
Aus dem Ressort
Husener Grill nach 38 Jahren umgezogen
Fachwerkhaus bald leer
Zum Ende des Jahres hat Besitzer Joachim Herrmann das Fachwerkhaus an der Husener Straße 54, in der zuletzt der Husener Grill war, verkauft. Dieser ist jetzt wenige Meter weiter an der Husener Straße 51. Was aus dem denkmalgeschützten Fachwerkhaus wird, kann nur vermutet werden.
Dortmunder Lehrer stoppen Vertretungsplan-App fürs Handy
Europaschule
Die Vertretungsplan-App eines 15-jährigen Schülers hat der Europaschule Ärger mit der Lehrergewerkschaft GEW eingebracht. Sie fürchtete, dass dadurch die ausgefallenen Stunden einzelner Lehrer aufgezeichnet werden könnten, und forderte ein Verbot - ohne die Anwendung gesehen zu haben.
App-Ärger: Lehrer stoppen Vertretungsplan fürs Handy
Europaschule
Die Vertretungsplan-App eines 15-jährigen Schülers hat der Europaschule Ärger mit der Lehrergewerkschaft GEW eingebracht: Sie fürchtete, dass dadurch die ausgefallenen Stunden einzelner Lehrer aufgezeichnet werden könnten, und forderte ein Verbot - ohne die Anwendung gesehen zu haben. Daraufhin...
Beliebtes "Café Blümchen" schließt
Am Hauptfriedhof
Leckerer selbstgemachter Kuchen, nette Gespräche und ein gemütliches Ambiente das ist das Erfolgsrezept des Blümchen-Cafés am Eingang des Hauptfriedhofs. Das beliebte Café mit Wohnzimmer-Charakter schließt allerdings Anfang Dezember, da die Stadt das in die Jahre gekommene Gebäude aus Kostengründen...
SPD beklagt fehlende oder falsche Markierungen
Osterfeldstraße
Das Tiefbauamt hat vor kurzem den neuen Überweg auf der Osterfeldstraße fertiggestellt. Allerdings beklagt die SPD-Fraktion in der Bezirksvertretung Eving das Fehlen der dringend notwendigen Markierungen an der Einmündung Oberevinger Straße / Osterfeldstraße.
Fotos und Videos
Mini-Sportabzeichen bei DJK Scharnhorst
Bildgalerie
Fotostrecke
Streetbeat-Contest
Bildgalerie
Fotostrecke
Lichterglanz beim Martinsmarkt in Lanstrop
Bildgalerie
Fotostrecke
Kunstausstellung im Evinger Schloss
Bildgalerie
Fotostrecke