Dreijähriger stirbt bei Stadtbahn-Unfall

Tödlicher Unfall an der Stadtbahnlinie U41: Am Freitagabend ist in Eving ein dreijähriger Junge bei einem Stadtbahnunfall ums Leben gekommen. Das Kind war nach Zeugenaussagen unter die Bahn geraten und hunderte Meter mitgeschleift worden.

Dortmund.. Aktualisierung 21.45 Uhr:

Der Bahnverkehr in Richtung Brambauer und Stadtmitte/Hörde wird laut DSW21 ab circa 22.15 Uhr wieder freigegeben. Auch die Sperrung der Evinger Straße für den Autoverkehr wird dann aufgehoben.

Die Staatsanwaltschaft ist eingeschaltet und ermittelt nun den weiteren Unfall-Hergang.

Aktualisierung 20.27 Uhr:

Inzwischen ist klar, dass es sich bei dem getöteten Jungen um einen Dreijährigen handelt. Die Mutter des Kindes war mit zwei weiteren Kindern unterwegs, als der Junge an der Haltestelle Amtsstraße unter die Bahn geriet. Augenzeugen berichten, dass die Mutter noch versucht hat, die Fahrerin der Bahn zum Anhalten zu bewegen - vergeblich.

Der Junge wurde über mehrere Hundert Meter mitgeschleift, erst kurz vor der übernächsten Haltestelle stoppte die Fahrerin die Bahn. Zeugen und Unfallbeteiligte werden zur Stunde von der Feuerwehr in einem Bus betreut. Bahn- und Autoverkehr sind weiterhin unterbrochen.

Aktualisierung 19.46 Uhr:

Uns erreichen erste Informationen von der Unfallstelle. Der Unfall ereignete sich gegen 18.10 Uhr. Beim Aussteigen war ein Junge unbekannten Alters unter eine Bahn in Richtung Brambauer geraten. Nach ersten Informationen wurde das Kind von der Bahn mehrere Hundert Meter mitgeschleift und erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Der Bahn- und Autoverkehr ist auf der Evinger Straße weiterhin unterbrochen. Die Feuerwehr ist mit so genannten Psycho-Sozialen-Unterstützungsteams im Einsatz.

Erste Meldung 19.13 Uhr:

Der Unfall ereignete sich nach Angaben der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) an der Haltestelle Externberg auf der Linie U41. Die Feuerwehr bestätigte den tödlichen Zwischenfall. Wie sich der Unfall ereignete, ist derzeit unklar. Auch zu Alter und Geschlecht des Kindes gibt es bislang keine Angaben.

Der Verkehr auf der Stadtbahn-Linie U41 ist unterbrochen. Die Züge fallen zwischen Fredenbaum und Brambauer in beiden Richtungen aus. Ein Schienenersatzverkehr wird eingerichtet.