Das aktuelle Wetter Dortmund 14°C
Jubiläum

Dortmunds älteste Jugendfeuerwehr feiert

14.08.2012 | 17:45 Uhr
Dortmunds älteste Jugendfeuerwehr feiert

Asseln.   Anlässlich des 35-jährigen Bestehens lädt die Jugendfeuerwehr Asseln am Samstag zum Tag der offenen Tür auf das Gelände an der Donnerstraße. Dann stehen Vorführungen und Ehrungen auf dem Programm, natürlich will der Nachwuchs sein Können zeigen.

Reges Leben wird am 18. August auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Asseln (Löschzug 24) an der Donnerstraße 28 herrschen. Denn an diesem Tag kann der Nachwuchs der „Freiwilligen“ auf ein 35-jähriges Bestehen der Jugendfeuerwehr zurückblicken, das mit einem Tag der offenen Tür ab 11 Uhr gefeiert werden soll.

Geboten werden nach dem Grußwort von Löschzugführer Kai Nicola unter anderem eine Fahrzeugschau, diverse Vorführungen und Übungen, zum Beispiel mit Fett-Explosionen, Feuerlöschern und Rauchmeldern. Für Unterhaltung sorgt auch Blasmusik. Gegen 13 Uhr startet dann der formelle Teil mit Festreden und Beförderungen.

Von 14 und 17 Uhr zeigt die Jugendfeuerwehr im Rahmen kleinerer Übungen ihr Können. Mit Vorführungen werden die Besucher über den Wissensstand der Jugendfeuerwehr unterrichtet. Kaffee und Kuchen stehen durchgehend zur Verfügung. Ab 19 Uhr ist Party mit Musik und Unterhaltung im Gerätehaus angesagt.

Im Jahr 1977 gegründet, ist die Jugendfeuerwehr Asseln die älteste auf Dortmunder Gebiet. Vier Mädchen und 18 Jungen sind es derzeit, die sich aktiv in das Geschehen „rund um den roten Hahn“ einbinden lassen und erste Grundkenntnisse über Brandbekämpfung erhalten. Die Kinder und Jugendlichen lernen den sicheren Umgang mit feuerwehrtechnischem Gerät, auch die physikalischen Grundlagen und Grundtätigkeiten der Feuerwehr kennen, üben auch praxisnah die Anforderungen der Feuerwehr-Dienstvorschriften und werden in „Erster Hilfe“ ausgebildet.

Wie Jugendfeuerwehr-Leiter Lars Mothes dazu erklärte, wird bei der Freiwilligen Feuerwehr Asseln 60 Prozent allgemeine Jugendarbeit praktiziert. Dazu zählen unter anderem auch Ferienfreizeiten sowie Sport, Spiele und Bastelarbeiten. Und beim Schwimmen konnten schon einige Mitglieder mit einem Abzeichen ausgezeichnet werden.

Auch das Thema Umwelt steht bei der Jugendfeuerwehr Asseln ganz vorne an. So konnten schon Igel und Fische gerettet werden. Nistkästen für Insekten wurden gebaut, angrenzende Wälder werden ständig vom Müll befreit. Asselns Jugendfeuerwehr betätigt sich nicht nur auf eigenem Terrain, sondern unterstützt auch Vereine, Schulen, Kindergärten und andere Veranstalter bei der Gestaltung von Kinderfesten. Bei Großübungen schlüpft der Feuerwehr-Nachwuchs auch in die Rolle von Statisten: Die jungen Feuerwehrleute werden realistisch geschminkt und als Verletzten-Darsteller eingesetzt.

Zelewski und der 30. Juni 1977

Hauptinitiator der Jugendfeuerwehr Asseln ist der damalige Löschzugleiter und heute im Ruhestand lebende Günter Zelewski, der mit einigen Kollegen am 30. Juni 1977 Dortmunds erste Jugendfeuerwehr gründete.

Zuletzt machte Asselns Jugendfeuerwehr am 23. Juni 2012 auf sich aufmerksam, als unter ihrer Regie der traditionelle Jugend-Feuerwehrtag über die Bühne ging. Unter zwölf Jugend-Feuerwehr-Mannschaften dominierte die Asselner Gruppe die fairen Wettkämpfe, mit ihrem Sieg eroberte sie den Günter-Zelewski-Wanderpokal zurück.



Kommentare
Aus dem Ressort
Arbeiterwohlfahrt Brechten kritisiert Linien-Änderung
Bus 414
Die Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Brechten sind stinksauer auf DSW21. Grund ist ein geänderter Strecken-Fahrplan für die Buslinie 414. Die Änderung hätte zur Folge, dass einige Haltestellen komplett wegfielen. Für viele Besucher der AWO-Begegnungsstätte wäre das eine Katastrophe.
Darum kreist ein Hubschrauber über Eving
Stadtwald wird gekalkt
Im Auftrag des Umweltamtes wird voraussichtlich ab Dienstag (16. 9.) per Hubschrauber Kalk auf rund 180 Hektar des Dortmunder Stadtwaldes gestreut. Gekalkt wird im Bereich Grävingholz und Süggelwald. Die Aktion wird etwa drei Tage dauern.
Wiese am Körner Kreisel soll schöner werden
Diskussion mit Anwohnern
Wildwuchs, eine poröse Huckelbahn für Skater und fehlende Sitzmöglichkeiten - die kleine Wiese in unmittelbarer Nähe des Körner Kreisels an der Hannöverschen Straße ist derzeit wenig attraktiv. Das könnte sich bald ändern.
Autofahrerin stürzte in Dortmund in Tiefgaragen-Einfahrt
Unfall
Schlimmer Unfall in Dortmund-Scharnhorst: Eine Autofahrerin hat am Donnerstagmittag in der Straße "Geismerg" die Kontrolle über ihren Wagen verloren und ist in eine Tiefgaragen-Einfahrt gestürzt. Polizisten mussten die 77-jährige Dortmunderin wiederbeleben. Die Frau schwebt in Lebensgefahr.
Falscher Polizist bestiehlt Rentnerin
Trickdieb
Er gab sich als Polizist aus, zeigte seinen Dienstausweis: So verschaffte sich in Körne ein unbekannter Trickdieb Zugang zur Wohnung einer Rentnerin. Ohne Verdacht zu schöpfen, zeigte die Frau ihm Bargeld und Schmuck. Ein Fehler, wie sich zeigen sollte.
Fotos und Videos
Neue Klänge im alten Schloss
Bildgalerie
Fotostrecke
Zukunft des Körner Kreisels
Bildgalerie
Fotostrecke