Diese drei Dinge sollen sich in Eving ändern

Wie zufrieden sind die Evinger Bürger mit dem Leben in ihrem Stadtbezirk? Was fehlt noch und wo ist Verbesserungspotenzial vorhanden? Beim Nordforum im Evinger Schloss standen solche Fragen im Mittelpunkt. Wir stellen die drei wichtigsten Verbesserungsvorschläge vor.

Eving.. Bürger, Politik und Verwaltung haben beim Nordforum am Montag im Evinger Schloss über Ziele und Probleme des Stadtbezirks diskutiert. Mit genau 80 Teilnehmern war der Saal des alten Wohlfahrtsgebäudes am Nollendorfplatz bis auf den letzten Platz gefüllt. Und die Besucher hatten keineswegs nur Klagen, sondern auch Verbesserungsvorschläge mitgebracht.

  1. Die Evinger Mitte: Im Herzen Evings gibt es nach Ansicht der Forums-Teilnehmer einiges zu verbessern. Der Wunsch nach Steigerung der Aufenthaltsqualität brachte Ideen hervor, die von der Aufstellung neuer Parkbänke auf dem Grünen Platz bis hin zu Kunstinstallationen und der Einrichtung eines Abendmarktes reichen.
  2. Das äußere Erscheinungsbild: In puncto Sauberkeit gibt es ein dickes Minus für den Stadtbezirk, und zwar nicht nur für die Evinger Mitte. Einige Teilnehmer führen sogar die Leerstände im Stadtbezirk auf diesen Umstand zurück. Selbst die "Zufahrtstore" nach Eving sind alles andere als hübsch anzuschauen. Die Politik sieht das genauso. Nun sind die Ordnungspartnerschaften gefragt, um für ein ordentliches Umfeld zu sorgen.
  3. Seniorenfreundlichkeit:Ältere Bewohner wünschen sich mehr Hilfe und Unterstützung. "Ein stärkeres Angebot an Service, Dienstleistungen und Personal, aber bitte keine Automaten", lautet der Wunsch der Betroffenen. Dies gilt vor allem bei der Abwicklung von Bankgeschäften.
Das Nordforum ist Bestandteil des im Mai gestarteten Projekts "Nordwärts". Das auf zehn Jahre angelegte Projekt zielt darauf ab, die Stärken der nördlichen Stadtteile in den Fokus zu rücken und mit innovativen Ideen und Konzepten das Image des Nordens aufzuwerten sowie eine Harmonisierug der Lebensqualität in allen Dortmunder Stadtteilen zu erreichen.