Das können Kinder bei den Wickeder Ferienspielen erleben

Die Ferien sind da, doch die Fahrt der Familie in den Urlaub lässt womöglich noch auf sich warten - oder fällt ganz aus. Was können Kinder und Jugendliche aus Wickede und Umgebung tun? Noch bis Freitag können sie zu den Wickeder Ferienspielen gehen.

Wickede.. Der Abschlusstag findet am Freitag (3. 7.) von 10 bis 16 Uhr rund um die Jugendfreizeitstätte Wickede, Bremmenstraße 8, statt. Die Zielgruppe sind Kinder und Jugendliche von 6 bis 14 Jahren. Für sie gibt es am letzten Tag auch ein Glücksrad.

Die Wasserbaustelle lockt mit Planschbecken und der Möglichkeit zur "Schwammschlacht". Wie bei einer Schneeballschlacht bewerfen sich die Kontrahenten mit nassen Schwämmen. Das macht Spaß und sorgt für etwas Abkühlung. Dynamik versprechen auch der Bungee-Run und der aufgeblasene Kletterturm.

Es kommt auf die Technik an

Zehn Meter geht es in die Höhe. Die Kinder und Jugendlichen sind mit Seilen gesichert und suchen sich selbst ihren Weg nach oben. Außerdem passen Betreuer auf. Allerdings sollten Kinder fit genug für diese "Bergtour" sein. Das Mindestalter beträgt in der Regel zwölf Jahre. Viel Armkraft sei nicht erforderlich, erläutert Betreuer Sebastian Rüther. "Es geht über Beinarbeit und die richtige Technik."

Wer es beschaulicher mag, dem bieten sich täglich wechselnde Kreativaktionen. So haben die Kinder seit Montag schon T-Shirts und Taschen gestaltet, mit Linoldruck gearbeitet und Ketten sowie Arm- und Fußbänder hergestellt.

Vor der Hitze werden die Kinder so gut es geht geschützt: "Wir achten darauf, dass sich die Kinder auch mal im Schatten ausruhen und viel trinken", sagt Stephan Kühl, der Leiter der Jugendfreizeitstätte Wickede. Aus einem großen Behälter können sie sich jederzeit Mineralwasser "zapfen". Auch die anderen Getränke und ein kleiner Mittagssnack sind kostenlos.