Container-Flüchtlingsheim eröffnet erst im März

Das geplante Flüchtlingsheim an der Morgenstraße in Wickede eröffnet vermutlich erst Mitte März. Eigentlich sollte die Unterkunft bereits im Januar eröffnen. Der Grund der Verzögerung: Die Wohncontainer müssen erst noch ausgeschrieben werden. Derweil ist eine weitere Info-Veranstaltung für Bürger geplant.

Wickede.. Die Eröffnung derContainer-Wohnanlage verschiebe sich, weil die entsprechenden Container erst ausgeschrieben werden müssten, erklärte Bezirksbürgermeister Karl-Heinz Czierpka. "Man darf heute als Stadt nicht einfach irgendeine Firma damit beauftragen."

Das sei in den 80er- oder 90er-Jahren, als es ebenfalls eine Flüchtlingswelle gab, noch anders gewesen. Czierpka glaubt, dass dieses Verfahren Mitte Januar erledigt ist.

Mitte Februar möchte er dann eine weitere Anwohner-Informationsveranstaltung anbieten, bei der Detailfragen gestellt werden können. Der erste Info-Abend fand im vergangenen Dezember statt. In welcher Form das nach den Nazi-Erfahrungen aus Eving geschieht, sei aber noch nicht klar.

Rücksprache mit dem Rechtsamt

Czierpka denkt an eine "teilöffentliche" Veranstaltung, bei der ausdrücklich nur diejenigen eingeladen würden, die die Anlage betrifft. Er müsse sich aber noch mit dem Rechtsamt zu diesem Thema beraten. Kurz vor Eröffnung sollen die Bürger dann noch Gelegenheit haben, einen Blick in die Einrichtung zu werfen. Alle Flüchtlingsunterkünfte auf einen Blick: