Das aktuelle Wetter Dortmund 11°C
In Brechten

Brechtener „Treffpunkt“ mit neuer Leitung

03.01.2013 | 15:37 Uhr
Brechtener „Treffpunkt“ mit neuer Leitung
Die Gaststätte "Treffpunkt" im Vereinshaus des TV Brechten leiten ab sofort Petra Volle (links) und Petra Käding.Foto: Jörg Schimmel

Brechten. Viel vorgenommen haben sich die Wirtsleute Andrea Käding und Petra Volle. Am Freitag, 4. Januar, eröffnen sie um 17 Uhr den „Treffpunkt“, Schiffhorst 212, wieder.

Ihr Ziel: Das Vereinshaus des Vereins TV Brechten 1913 soll „eine Begegnungsstätte von Freunden werden, die in gemütlicher Runde etwas essen oder trinken möchten“.

Manfred Erlenhofer vom TV und seine Vorstandskollegen unterstützen das, denn: „Der Ortsteil Brechten ist an Lokalitäten und Orten der Begegnung sehr arm geworden.“ Umso erfreulicher sei, das Käding und Volle verschiedene Veranstaltungen planen: ein Frühlings- und Sommerfest, eine italienische Nacht, ein Nudel- und Oktoberfest – alles das sei möglich. Denn nicht nur Sportler oder Vereinsmitglieder sind willkommen.

Auch Platz für Familienfeiern

Familienfeiern, Jubiläen oder Kommunionen können in der Gaststätte gefeiert werden. Denn die neuen Betreiber bieten auch „kleine, leckere Gerichte aus separater Speisekarte an“.

Von Wolfgang Maas



Kommentare
Aus dem Ressort
Gemeinnützige Organisationen können von Strafverfahren profitieren
Ungleicher Geldsegen
Richter und Staatsanwälte verteilen jedes Jahr in Dortmund nicht unerhebliche Summen an gemeinnützige Vereine und Verbände. Dabei haben die Staatsdiener ziemlich freie Hand. Ergebnis: Das Füllhorn wird über die Organisationen sehr unterschiedlich ausgeschüttet. Das Verfahren ist alles andere als...
Stadt plant neue Wohnsiedlung
Ehemaliges Bergstadion
Auf der Fläche des ehemaligen Bergstadions im Bereich Winterkampweg/Probstheidastraße möchte die Stadt unter dem Namen "Wohnsiedlung Am Eckey" 28 Wohnungen und ein Seniorenheim errichten. Die Bebauungspläne beschäftigten die Bezirksvertretung Eving.
64 Jahre alte Fußgängerin von Auto erfasst
Schwer verletzt
Bei einem Verkehrsunfall an der Rauschenbachstraße ist eine 64-jährige Dortmunderin gestern schwer verletzt worden. Sie wollte offenbar die Straße überqueren und wurde dabei von einem Auto erfasst.
Spielplatz: Diskussion über Renovierung
Hallesche Straße
Der verwahrloste Spielplatz an der Halleschen Straße ist wieder zum Diskussionsthema geworden. Eltern hatten über den schlechten Zustand des Spielplatzes geklagt. Jetzt will der Bezirksbürgermeister Innenstadt-Ost Abhilfe schaffen.
Sicherungsverwahrung für rückfälligen Vergewaltiger
Sexualstraftäter
Acht Jahre Haft plus anschließende Sicherungsverwahrung: Das Dortmunder Landgericht hat im Fall Klaus-Gerd B. hart durchgegriffen. Der 31-Jährige hatte im Oktober 2013 in Dortmund-Kirchderne eine Frau auf einem Feldweg vergewaltigt. B. befand sich zu diesem Zeitpunkt gerade erst 20 Tage in Freiheit.
Fotos und Videos
Tuner-Charity in Wickede
Bildgalerie
Fotostrecke
Das war der dritte Lännekenmarkt in Grevel
Bildgalerie
Fotostrecke
Neue Klänge im alten Schloss
Bildgalerie
Fotostrecke