Ärger um Busverkehr zum Dortmunder Flughafen

Die Busanbindung des Flughafens am späten Abend sorgt für Diskussionsstoff.
Die Busanbindung des Flughafens am späten Abend sorgt für Diskussionsstoff.
Foto: Oliver Schaper
Was wir bereits wissen
Die Abfahrzeiten für Busse vom Dortmunder Flughafen sind wieder geändert worden, nun fahren wieder Busse bis 23 Uhr. Ein neues Konzept soll kommen.

Dortmund.. Spötter sagen, der Flughafen Dortmund sei so richtig eigentlich nur mit dem Flugzeug zu erreichen. Bei öffentlichen Verkehrsmitteln sieht es schon schlechter aus – um den Busverkehr zum Airport gibt es anhaltenden Ärger. Nun wurden die Abfahrtszeiten erneut geändert: Nachdem im Januar zunächst die spätesten Bus-Abfahrten gestrichen wurden, fahren jetzt wieder Busse bis 23 Uhr. Doch ein neues Konzept soll den Busbetrieb am Flughafen nun optimieren.

Eifrig diskutiert wurden die Pläne der Stadtwerke (DSW21), die Busanbindung des Flughafens am späten Abend mangels Nachfrage zu kappen. Seit 7. Januar fuhr der letzte Bus der Linie 440 bereits um 22.02 Uhr ab dem Flughafen. Mit Inkrafttreten des Sommerflugplans am Ostersonntag (27. 3.) gibt es jetzt aber wieder die letzte Abfahrt um 23.02 Uhr. Das teilte der Flughafen jetzt mit.

Bilanz Das letzte Wort über die Busanbindung des Flughafens ist damit aber noch nicht gesprochen. Es finden weiter Abstimmungsgespräche zwischen Stadt, DSW21 und Flughafen "zu einem gesamtheitlichen ÖPNV- Konzept für den Dortmund Airport" statt, heißt es in einer Mitteilung.

Neues Konzept soll vorhandene Kapazitäten optimal nutzen

Das neue Konzept, das in Kürze von der Stadt vorgestellt werden soll, werde "auf gleichbleibendem Qualitätsniveau vorhandene Kapazitäten optimal nutzbar machen und eine hohe Flexibilität in Bezug auf Passagierbedürfnisse und Flugplanänderungen bieten".

Nicht zuletzt verweist der Flughafen darauf, dass abseits des VRR-Tarifs der "Airport-Shuttle" und der "Airport-Express" für Fluggäste Anbindungen an den Bahnhof Holzwickede sowie zum Dortmunder Hauptbahnhof bietet.