56 Sternsinger segnen Brackel

Wenn die Heiligen Drei Könige um die Häuser ziehen: Viele Sternsinger der St.-Clemens- Kirche und der St.-Nikolaus-von-Flüe-Gemeinde sind am Sonntag zusammen losgezogen, um Lieder zu singen und die Häuser des Stadtteils zu segnen.

Brackel.. Mit bunten Königsumhängen über den dicken Winterjacken und einem leckeren Frühstück im Bauch machten sich die insgesamt 56 Kinder und Jugendlichen im Alter von sechs bis siebzehn Jahren auf den Weg - denn sie wissen, dass es nicht alle Kinder auf der Welt so gut haben wie sie.

Um Projekte auf den Philippinen zu unterstützen, die gegen dieses Problem ankämpfen, sammeln die Sternsinger von Sonntag bis Dienstag neben der Haussegnung und dem Gesang auch Geldspenden ein. Darüber hinaus besuchen die Sternsinger Altenheime und Krankenhäuser. Das "tägliche Brot" stehe symbolisch nämlich nicht nur für Nahrung, sondern auch für Liebe und Gemeinschaft.