Das aktuelle Wetter Dortmund 18°C
Bergbau-Schaden

Neuer Tagesbruch - Hagener Straße

20.06.2012 | 18:35 Uhr
Am Dienstag wurde der Tagesbruch an der Hagener Straße, zwischen Hellerstraße und Autobahnbrücke (A45) entdeckt. Seit gestern ist die Hagener Straße gesperrt.Foto: Franz Luthe

Dortmund. Erneut ein Tagesbruch im Dortmunder Süden . Drei Meter im Durchmesser und 14 Meter tief ist das Loch an der Hagener Straße, in der Nähe der Autobahnbrücke, das sich am Dienstag auftat. Die Hagener Straße bleibt „noch bis mindestens Ende nächster Woche gesperrt“, so Straßen NRW gestern.

Umgeleitet wird der Verkehr von der Hagener Straße in Richtung Herdecke über die Kirchhörder Straße, Holtbrügge, Zillestraße, Ruhrwaldstraße (B54) und Wittbräucker Straße bis zur Dortmunder Landstraße. Eine entsprechende Ausschilderung ist vorhanden. Zu dem Tagesbruch auf der nahen Autobahn 45 sähen Experten keinen Zusammenhang, so Straßen NRW. Untersucht werde auch noch „eine weitere Verdachtsstelle“ am neuen Tagesbruch .

Arbeiten an der A45 seit Januar

Wie bereits auf der A45 praktiziert , soll auch der neue Bodenkrater mit einem Zementgemisch verfüllt werden.

Seit Januar 2012 ist eine Spezialfirma dabei, diverse Hohlräume unter der Autobahn 45 zu verfüllen . Diese Arbeiten sind noch immer nicht beendet. Bernd A. Löchter, Pressesprecher von Straßen NRW: „Wir rechnen Ende Juni mit einem Abschluss der Arbeiten.“

Explodiert sind die Kosten für die Spätfolgen des Steinkohlbergbaus, die die ehemalige Zeche „Gottessegen“ unter der A45 hinterlassen hat. Löchter: „Wir gehen jetzt von 1,8 Mio Euro aus.“ Das ist fast doppelt so viel, wie noch vor einem Monat veranschlagt. Ob Straßen NRW, einen Teil oder die gesamten Kosten rückerstattet bekommt, ist völlig offen. Darüber wird schon seit geraumer Zeit mit der Bergbehörde beim RP Arnsberg diskutiert.

Tagesbruch in der Bittermark

 

Klaus Buske


Kommentare
20.06.2012
20:43
Neuer Tagesbruch - Hagener Straße
von ESteiger | #1

Glückauf!

Aus dem Ressort
Massenschlägerei unter Hobbykickern - zehn Verletzte
Täter aus Scharnhorst?
Es sollte ein fröhliches Fußballturnier unter Hobby-Kickern werden, doch es endete in einer Massen-Schlägerei. Zehn Verletzte sind die traurige Bilanz einer gewalttätigen Auseinandersetzung von etwa 20 Beteiligten am Samstagabend in Unna-Massen, die Verursacher sollen aus Scharnhorst stammen.
Ladies Run in der Dortmunder City
Rennen für guten Zweck
Frauen laufen für den guten Zweck: Der Ladies Run begann am Sonntag. Auf fünf beziehungsweise zehn Kilometern geht es durch die Innenstadt. Hier gibt es alle Infos, darunter auch aktuelle Verkehrshinweise.
Sommertraum, Konfetti-Regen und Fruchtalarm beim Juicy Beats
Festival
Sommer, Sonne und jede Menge Früchte: Das Elektro- und Indie-Festival „Juicy Beats“ hat am Samstag im Dortmunder Westfalenpark gefeiert - und sich dabei nicht um Genre-Grenzen geschert. Beim Hip-Hopper Alligatoah wurde es laut. Alle 30.000 Karten waren schon im Vorverkauf weg.
Nur wenige demonstrieren für Palästina
Katharinentreppe
Während noch vor einer Woche rund 2000 Menschen ihrem Protest über den Konflikt im Nahen Osten Luft gemacht haben, fiel die Demonstration am späten Nachmittag verhaltener aus. Nur wenige Teilnehmer kamen. Die Veranstaltung verlief störungsfrei. Wir haben einige Bilder.
Lebensgefahr - DEW nimmt Nordstadt-Haus vom Netz
Münsterstraße
"Gefahr für Leib und Leben": DEW21 Netz hat zusammen mit Ordnungsamt und Polizei ein Haus an der Münsterstraße in der Nordstadt von der Versorgung getrennt. Offenbar wurden dort die Strom- und Wasserleitungen manipuliert.
Fotos und Videos