Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
BVB

Neonazi-Vorwürfe gegen Ordner - jetzt spricht der BVB

18.12.2012 | 06:56 Uhr
Der BVB wehrt sich gegen den Vorwurf, der Ordnungsdienst sei von Neonazis unterwandert.Foto: imago

Dortmund.   Borussia Dortmund hat sich gegen den Vorwurf gewehrt, sein Ordnungsdienst sei von Rechtsradikalen unterwandert. Ein Ordner sei sofort nach Bekanntwerden der Vorwürfe vorläufig suspendiert worden. Alle 800 Ordner wird der BVB anschreiben und auf die "demokratischen Spielregeln" hinweisen.

Borussia Dortmund
BVB soll Nazis als Ordner beschäftigen

Borussia Dortmund wird vorgeworfen, dass unter den Stadion-Ordnern auch Rechtsradikale seien. Ein Ordner soll beim jüngsten Revierderby einen Schalke-Fan zusammengeschlagen und danach sogar noch angezeigt haben. Der BVB erklärt, davon nichts zu wissen. Der Ordner bestreitet die Vorwürfe.

Borussia Dortmund wehrt sich gegen den Vorwurf der Unterwanderung seines Ordnungsdienstes durch Rechtsradikale. Nach einer internen Sitzung am Montag hat Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke in ei­ner Videobotschaft Stellung zu den bei Spiegel Online erhobenen Vorwürfen bezogen. Er sagt: „In dem einen konkreten Fall des beschuldigten Ordners muss man festhalten, dass dort Aussage gegen Aussage steht. Das wird sich gerichtlich klären.“

Ordner vorläufig suspendiert

Ordner Sascha N. soll laut Spiegel Online Mitglied der als gewalttätig und rechtsradikal bekannten Gruppierung „Northside“ sein und beim jüngsten Derby einen Schalke-Fan zusammengeschlagen haben. N. hat dies vehement bestritten. Er ist sofort nach Bekanntwerden der Vorwürfe vorläufig suspendiert worden.

Video
Dortmund, 17.12.12: Der BVB Geschäftsführer Hans Joachim Watzke, äußert sich im Interview mit "BVB Total" zu dem vermeintlich rechtsextremen Ordner im Sicherheitsdienst.

„Insgesamt“, sagt Watzke, „sind wir zu dem Schluss gekommen, dass wir eine rechtsradikale Unterwanderung unseres Ordnungsdienstes nicht sehen.“ Dennoch ist am Montag ein Maßnahmenpaket beschlossen worden. Kernpunkt: Der BVB wird alle seine knapp 800 Ordner einzeln anschreiben und darauf hinweisen, „dass sich jeder, der bei uns beschäftigt ist, zu den demokratischen Spielregeln bekennen muss“, so Watzke. Der BVB-Boss will künftig noch intensiver hinschauen und hat weitere Maßnahmen angedeutet, die er aber nicht der Öffentlichkeit mitteilen könne, „weil das die Sache erschweren würde“.

Nils Hotze


Aus dem Ressort
Genossenschaft will Senior (84) aus Wohnung werfen
Nach 37 Jahren
Rauswurf für einen behinderten Senior? Der Baroper Dieter Berse (84) ist seh- und gehbehindert und wohnt seit 37 Jahren in der Wohnung einer Genossenschaft. Obwohl Berse selbst Genosse ist, soll er plötzlich raus aus seiner Wohnung, wird gar verklagt - wir erklären den Fall.
Darum ging eine Dortmunderin mit Kippa ins Büro
Solidarität mit Juden
Ein Tweet hat die Dortmunderin Ute Gerhardt aufgerüttelt. Sie wollte sich mit jüdischen Mitbürgern solidarisieren und ein Zeichen setzen. Daher wählte sie am Donnerstag eine besondere Kopfbedeckung für die Arbeit - eine Kippa, die traditionelle Kopfbedeckung der Juden. Die Reaktionen ihrer Kollegen...
Bald wieder Abkühlung im Freibad Stockheide
Rohrbruch wird repariert
Wieder Freiluft-Schwimmen in der Nordstadt: Schon in der kommenden Woche soll das Freibad Stockheide nach einem Rohrbruch wieder eröffnet werden. Dabei hatte es zwischenzeitlich gar nicht gut ausgesehen für das Traditions-Schwimmbad.
Ruderinnen fürchten Kollisionen mit Schwimmern
Dortmund-Ems-Kanal
Es gibt Ärger um die Ruderstrecke der deutschen Nationalmannschaft im Dortmund-Ems-Kanal. Kanalschwimmer springen oft direkt neben den Booten der National-Ruderinnen ins Wasser. Immer wieder müssen sie ihr Training unterbrechen. Die Polizei musste bereits mehrmals einschreiten. Die Hauptgefahr für...
Der Tunnel Wambel wird schon wieder gesperrt
Und täglich grüßt...
Dortmunds meistgesperrte Strecke ist mal wieder dicht: Am Freitagabend ist der Tunnel Wambel an der B236 wieder gesperrt. Dieses Mal geht es um den Einbau einer neuen Lüftung.
Fotos und Videos
So entsteht die Energie-Plus-Kita
Bildgalerie
Fotostrecke
So sieht es derzeit im Fredenbaumpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Freibad Hardenberg
Bildgalerie
Fotostrecke
Autogrammstunde mit BVB-Profis
Bildgalerie
Fotostrecke