Das aktuelle Wetter Dortmund 18°C
Rechtsradikale

Nazis demonstrierten unter Ausschluss der Öffentlichkeit

23.12.2012 | 17:29 Uhr
Nazis demonstrierten unter Ausschluss der Öffentlichkeit
Neonazise demonstrierten am Sonntag in Dortmund.Foto: WAZ Fotopool

Dortmund.  Die Partei "Die Rechte" hatte am Sonntag zu Demonstrationen vor den Häusern von Dortmunder Politikern aufgerufen. Bei Regen und tristem Wetter nahm jedoch kaum ein Mensch Notiz von den Rechtsradikalen.

Vor den Häusern dreier Dortmunder Politiker wollte die Partei "Die Rechte" um die drei Dortmunder Neonazis Dennis Giemsch, Michael Brück und Siegfried Borchert am Sonntag demonstrieren. Als Ziele hatten sich die Rechtsradikalen OB Ullrich Sierau, NRW-Integrationsminister Guntram Schneider und die grüne Vize-Fraktionschefin im Landtag Daniela Schneckenburger ausgeguckt.

Bei teils strömendem Regen fanden sich nach Polizeiangaben 95 Rechte an den drei Demonstrations-Standorten ein. Zum Auftakt versammelten sich die Nazis in Dortmund-Wambel, um ihre Propaganda im erweiterten Wohnumfeld von Daniela Schneckenburger zu verbreiten. Kundgebungen in unmittelbarer Nähe der Politiker-Wohnungen hatte die Polizei untersagt. Die Versammlung fand nahezu unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Lediglich zehn Gegendemonstranten und einige Anwohner machten ihrem Unmut friedlich Luft - "Die haben doch nen Knall", sagte eine ältere Passantin kopfschüttelnd, als sie die verquere Nazi-Propaganda hörte.

Auch die Kundgebungen in der südlichen Innenstadt gingen von den Dortmundern weitgehend unbemerkt über die Bühne. Bei ihrer letzten Station wurden die Demonstranten allerdings von Anwohner mit Trillerpfeifen und Buh-Rufen empfangen. (we)

Stefan Reinke

Funktionen
Aus dem Ressort
Neue Ermittlungen gegen BVB-Star Marco Reus
Führerschein-Affäre
Neuer Ärger für Marco Reus: Gegen den BVB-Star läuft ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens ohne Führerschein. Das...
Das soll aus den "Keller"-Räumen werden
Nach Disko-Auszug
Die Kult-Diskothek "Im Keller" zieht am 30. April aus dem Haus an der Geschwister-Scholl-Straße 24 aus. Der Eigentümer, der Familienbetrieb Brennerei...
Westnetz-Reklame lässt Anwohner nicht schlafen
Beschwerde
Gleißend blau scheinen ein paar Lichter an der Florianstraße: Der Schriftzug des Westnetz-Gebäudes strahlt nachts in die Wohnzimmer der Anwohner....
Mordfall Dirk W. - Staatsanwaltschaft erhebt Anklage
Tatverdächtiger schweigt
Im Mordfall Dirk W. hat die Staatsanwaltschaft jetzt Anklage gegen den mutmaßlichen Täter erhoben. Ein 18-jähriger Asylbewerber soll den Dortmunder an...
Spektakuläre Verfolgungsjagd endet vor einem Baum
Flucht
Eine Verfolgungsjagd quer durch die City lieferte sich ein 28-Jähriger mit der Dortmunder Polizei. Als er vor einen Baum raste, fing sein Wagen Feuer.
Fotos und Videos
Schwere Einsatzfahrzeuge rund um die Hainallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Manga: Treffen der Comicfans
Bildgalerie
Fotostrecke
Verfolgungsjagd endet vor einem Baum
Bildgalerie
Fotostrecke
Weisse Bescheid - Was ist ein Futtsack?
Video
Ruhrgebietssprache
article
7421281
Nazis demonstrierten unter Ausschluss der Öffentlichkeit
Nazis demonstrierten unter Ausschluss der Öffentlichkeit
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/nazis-demonstrierten-unter-ausschluss-der-oeffentlichkeit-id7421281.html
2012-12-23 17:29
Dortmund