Das aktuelle Wetter Dortmund 8°C
Feuerwehr

Nachwuchs-Alarm bei der Feuerwehr

21.01.2013 | 00:10 Uhr
Nachwuchs-Alarm bei der Feuerwehr

Dortmund.  Bei der Feuerwehr schrillen die Alarmsirenen: Die Probleme, genügend qualifizierten Nachwuchs zu rekrutieren, wachsen. Weniger als fünf Prozent der Bewerber sind letztendlich für den Feuerwehr-Beruf geeignet.

Qualifizierungsmaßnahmen der Agentur für Arbeit oder eine kombinierte Ausbildungen bei der Stadtverwaltung sollen Auszubildende an die Feuerwehr heranführen. Denn die Wehr leidet unter Nachwuchs-Mangel.

„Wir sind schon bemüht, die Test zu modifizieren“, so Feuerwehrchef Dirk Aschenbrenner. „Aber bestimmte Anforderungen können und dürfen wir nicht runterschrauben.“ Die Zahlen seien erschreckend. Von rund 800/900 Bewerbern fallen schon so viele raus, da sie beim NRW-weit einheitlichen Mathe/Diktat-Test durchfallen, Oder sie bringen die geforderte abgeschlossene Berufsausbildung nicht mit, „so dass zum sportlichen Test nur noch etwa 80 antreten können“, so Dr. Hauke Speth, stellvertretender Feuerwehrchef.

Man wolle keine Supermänner, doch fallen beim Sport erneut 50 Prozent durch. Man sei dann froh, die 24 für einen Grundlehrgang erforderlichen Aspiranten zu haben. Denn beim abschließenden Vorstellungsgespräch oder beim praktischen Test (ein Eisenrohr absägen oder Nägel in Holz schlagen und wieder herausziehen) scheitern weitere Kandidaten.

Sportliche Anforderungen

Man liefere Kandidaten detaillierte Trainingspläne, damit sie sich auf die Sporttests, die durchschnittlichen Anforderungen des Sportabzeichen in Gold entsprächen, vorbereiten können. „Doch ist es schon auffällig, wenn den Kandidaten Kenntnisse über das Berufsbild fehlen“, so Verwaltungschef Stefan Rey. „Viele wissen nicht, dass sie nicht nur Helden sind, die Menschen retten, sondern auch Dienstleistungen im Rettungsdienst erbringen müssen.“ Beim erstmals durchgeführten Qualifizierungslehrgang der Arge seien die Kandidaten äußerst motiviert gewesen. Aber: Von 15 Kandidaten habe es nur einer geschafft, der nun zum 1. April seine Ausbildung zum Brandmeister antritt. Noch 2013 soll es eine zweite Maßnahme geben.

Große Hoffnungen setzt die Feuerwehr in die neue kombinierte Ausbildung. Bei der Stadt können die Interessenten eine dreijährige Ausbildung in technischen und handwerklichen Berufen absolvieren. „Direkt im Anschluss erfolgt die Ausbildung bei der Feuerwehr“, so Speth. Dieses Modell sei bundesweit einzigartig. Am 2. September beginnt der erste Kurs mit zwölf Auszubildenden. Man sei von den Jugendlichen begeistert, die motiviert wären und über einen sehr guten Ausbildungsstand verfügten. Während der drei Jahre könne man die sportlichen Defizite über einen langen Zeitraum abbauen. „Der Vorteil für uns ist zudem, dass wir sehr lange was von ihnen haben,“ sagte Aschenbrenner.

„Nachwuchslieferant Nr. 1“ sei nach wie vor „die starke Freiwillige Feuerwehr“, so Oliver Nestler, „ohne die es in dieser Stadt bei Feuerwehr und Rettungswesen nicht so funktionieren würde wie jetzt“. Dabei sei man froh, so Enno Völkmann, Sprecher der Freiwilligen Wehr, „dass wir in 17 der 19 Löschzüge nun auch Jugendfeuerwehren haben.“ Das könnte das Nachwuchsproblem mit lösen helfen.

Andreas Winkelsträter

Kommentare
21.01.2013
17:43
Bundesweit einzigartig?
von denkdochmalmit | #3

Das Modell mit der Kombiausbildung bei Stadt und Feuerwehr gibts längst in Düsseldorf, so einzigartig ist es also nicht.
Wenn die Stadt keine...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Facebook-Seite von BVB-Spieler Jojic für Betrug genutzt
Borussia Dortmund
Über die Facebook-Seite von BVB-Spieler Milos Jojic erhält eine Dortmunderin ein tolles Angebot: Vier Karten fürs DFB-Pokal-Finale in Berlin. Sie...
Komasaufen: 13-Jährige hatte 1,7 Promille im Blut
Kontrollen der Stadt
Alkohol-Exzesse von Kindern und Jugendlichen deckte die Stadt Dortmund bei Kontrollen in den vergangenen Wochen auf. Trauriger Rekord: Eine 13-Jährige...
Nach Beschwerden: Stadt reagiert auf Müllberge im Grünen
West- und Tremoniapark
Sonne und Würstchenduft - und wohin mit dem Müll nach dem Grillabend? Besucher des West- oder Tremoniaparks hinterließen an den ersten sommerlichen...
Das sagen die Dortmunder zum Klopp-Abschied
Borussia Dortmund
Der Tag ist gekommen: Am Samstag steht das letzte Heimspiel von BVB-Trainer Jürgen Klopp an. Es wird ein emotionaler Abschied für den Trainer - und...
Zoo-Drama: Kurz vor Todesbiss zog Bolek aus
Zoom-Erlebniswelt...
Der dreijährige Löwe Lolek tötete am Donnerstag seine Mutter Moreni im Dortmunder Zoo. Am Freitag wurde bekannt, dass sein Bruder Bolek erst einen Tag...
Fotos und Videos
Schwere Einsatzfahrzeuge rund um die Hainallee
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Biergarten am Haus Rodenberg
Bildgalerie
Fotostrecke
Feuerwehr evakuiert Haus an der Kaiserstraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Selig-Konzert im FZW
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7504475
Nachwuchs-Alarm bei der Feuerwehr
Nachwuchs-Alarm bei der Feuerwehr
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/nachwuchs-alarm-bei-der-feuerwehr-aimp-id7504475.html
2013-01-21 00:10
Dortmund