Das aktuelle Wetter Dortmund 21°C
Feuerwehr

Nachwuchs-Alarm bei der Feuerwehr

21.01.2013 | 00:10 Uhr
Nachwuchs-Alarm bei der Feuerwehr

Dortmund.  Bei der Feuerwehr schrillen die Alarmsirenen: Die Probleme, genügend qualifizierten Nachwuchs zu rekrutieren, wachsen. Weniger als fünf Prozent der Bewerber sind letztendlich für den Feuerwehr-Beruf geeignet.

Qualifizierungsmaßnahmen der Agentur für Arbeit oder eine kombinierte Ausbildungen bei der Stadtverwaltung sollen Auszubildende an die Feuerwehr heranführen. Denn die Wehr leidet unter Nachwuchs-Mangel.

„Wir sind schon bemüht, die Test zu modifizieren“, so Feuerwehrchef Dirk Aschenbrenner. „Aber bestimmte Anforderungen können und dürfen wir nicht runterschrauben.“ Die Zahlen seien erschreckend. Von rund 800/900 Bewerbern fallen schon so viele raus, da sie beim NRW-weit einheitlichen Mathe/Diktat-Test durchfallen, Oder sie bringen die geforderte abgeschlossene Berufsausbildung nicht mit, „so dass zum sportlichen Test nur noch etwa 80 antreten können“, so Dr. Hauke Speth, stellvertretender Feuerwehrchef.

Man wolle keine Supermänner, doch fallen beim Sport erneut 50 Prozent durch. Man sei dann froh, die 24 für einen Grundlehrgang erforderlichen Aspiranten zu haben. Denn beim abschließenden Vorstellungsgespräch oder beim praktischen Test (ein Eisenrohr absägen oder Nägel in Holz schlagen und wieder herausziehen) scheitern weitere Kandidaten.

Sportliche Anforderungen

Man liefere Kandidaten detaillierte Trainingspläne, damit sie sich auf die Sporttests, die durchschnittlichen Anforderungen des Sportabzeichen in Gold entsprächen, vorbereiten können. „Doch ist es schon auffällig, wenn den Kandidaten Kenntnisse über das Berufsbild fehlen“, so Verwaltungschef Stefan Rey. „Viele wissen nicht, dass sie nicht nur Helden sind, die Menschen retten, sondern auch Dienstleistungen im Rettungsdienst erbringen müssen.“ Beim erstmals durchgeführten Qualifizierungslehrgang der Arge seien die Kandidaten äußerst motiviert gewesen. Aber: Von 15 Kandidaten habe es nur einer geschafft, der nun zum 1. April seine Ausbildung zum Brandmeister antritt. Noch 2013 soll es eine zweite Maßnahme geben.

Große Hoffnungen setzt die Feuerwehr in die neue kombinierte Ausbildung. Bei der Stadt können die Interessenten eine dreijährige Ausbildung in technischen und handwerklichen Berufen absolvieren. „Direkt im Anschluss erfolgt die Ausbildung bei der Feuerwehr“, so Speth. Dieses Modell sei bundesweit einzigartig. Am 2. September beginnt der erste Kurs mit zwölf Auszubildenden. Man sei von den Jugendlichen begeistert, die motiviert wären und über einen sehr guten Ausbildungsstand verfügten. Während der drei Jahre könne man die sportlichen Defizite über einen langen Zeitraum abbauen. „Der Vorteil für uns ist zudem, dass wir sehr lange was von ihnen haben,“ sagte Aschenbrenner.

„Nachwuchslieferant Nr. 1“ sei nach wie vor „die starke Freiwillige Feuerwehr“, so Oliver Nestler, „ohne die es in dieser Stadt bei Feuerwehr und Rettungswesen nicht so funktionieren würde wie jetzt“. Dabei sei man froh, so Enno Völkmann, Sprecher der Freiwilligen Wehr, „dass wir in 17 der 19 Löschzüge nun auch Jugendfeuerwehren haben.“ Das könnte das Nachwuchsproblem mit lösen helfen.

Andreas Winkelsträter

Kommentare
21.01.2013
17:43
Bundesweit einzigartig?
von denkdochmalmit | #3

Das Modell mit der Kombiausbildung bei Stadt und Feuerwehr gibts längst in Düsseldorf, so einzigartig ist es also nicht.
Wenn die Stadt keine...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Samstag war der heißeste Juli-Tag überhaupt
Hitze in Dortmund
Noch nie war es in Dortmund und Umgebung in einem Juli so heiß wie an diesem Samstag. 36,0 Grad hat der Deutsche Wetterdienst gemessen. Doch die...
Trödel im Westfalenpark abgebrochen - Dachbrand nach Blitz
Gewitter in Dortmund
Es blitzte im Sekundentakt, es schüttete wie aus Eimern: Zwei Gewitter sind am Sonntagvormittag über Dortmund gezogen. Bisher gibt es nur einzelne...
35-Jährige bei Unfall schwer verletzt
Mallinckrodtstraße/Ecke...
Aus noch ungeklärter Ursache stieß am Samstagabend eine 35-jährige Autofahrerin auf der Mallinckrodtstraße/Ecke Schützenstraße mit einem anderen...
Behörde verlangt Kfz-Steuer für verkauftes Auto
Hauptzollamt Dortmund
Im Juni wollte der Dortmunder Bernhard Leveque sein neues Motorrad zulassen. Er erfuhr staunend: Geht nicht! Denn laut Hauptzollamt Dortmund ist er...
Notlandung: Flughafen war zwei Stunden gesperrt
Vorfall in Dortmund
Ein Flugzeug musste am Samstagmittag auf dem Flughafen Dortmund notlanden. Das Fahrwerk der zweimotorigen Maschine war defekt. Nach der...
Fotos und Videos
Neven Subotic in Äthiopien
Bildgalerie
Guter Zweck
Einbrecher-Duo
Bildgalerie
Fahndung
Das ist Scharnhorst-Ost
Bildgalerie
Fotostrecke
Das ist Kirchlinde
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7504475
Nachwuchs-Alarm bei der Feuerwehr
Nachwuchs-Alarm bei der Feuerwehr
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/nachwuchs-alarm-bei-der-feuerwehr-aimp-id7504475.html
2013-01-21 00:10
Dortmund