Das aktuelle Wetter Dortmund 9°C
Deutschland-Tour

Müll-Musiker von Stomp kommen im Januar 2013 nach Dortmund und Essen

11.06.2012 | 12:15 Uhr
Müll-Musiker von Stomp kommen im Januar 2013 nach Dortmund und Essen
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.  Bei „Stomp!“ ist alles anders: Musik machen hier schräge Typen mit Besen und Kehrblechen. Die Müll-Musiker aus Brighton machen bei ihrer Tour Halt in zwei NRW-Städten: in Dortmund und Essen. Karten für die Auftritte im Januar 2012 gibt’s ab 26,50 Euro.

Es wird wieder „gestompt“: Vom 3. bis 6. Januar 2013 kommt die neue Show aus Brighton ins Konzerthaus Dortmund. Über 15 Millionen kleine und große Menschen auf allen Kontinenten sind bereits in den Stomp-Kosmos eingetaucht. Stomp hat auch im Konzerthaus für ausverkaufte Shows gesorgt. Gleich welcher Sprache, Herkunft oder Weltanschauung haben sich die Besucher von der hohen Kunst des Fingerschnipsens, Besenschwingens und Mülltonnenschepperns in fantastische Klangwelten entführen lassen. Nun ist das furioseste, originellste und witzigste Rhythmusspektakel der Erde zurück und sorgt für staunende Augen, klingelnde Ohren und erschöpfte Lachmuskeln. Der Vorverkauf für die Shows haben begonnen. Tickets: zwischen 26,50 und 61,50 Euro.

Nur zwei NRW-Auftritte von „Stomp“

Bei „Stomp!“ ist alles anders: Keine geschniegelten Typen mit glatt gegelten Haare, sondern acht Typen mit reichlich tätowierten Oberarmen, Schlabberhosen, Rastalocken oder Punkerkämmen – eine schräge Truppe, die gut als Herumtreiber in Londoner Vorstädten durchgehen könnte. Und die sechs Jungs und zwei Mädchen machen Rhythmus ohne teure Trommeln, Pauken und Titanscheiben.

Das Team von "Stomp!" tourt seit über 15 Jahren.Foto: WAZ FotoPool

Ihre Instrumente holen die britischen Performer, seit ihrer Gründung vor 20 Jahren, vom Sperrmüll oder Trödel. Besen und Kehrbleche, Blech- und Mülltonnen in allerlei Größen, Töpfe und Pfannen. Manchmal hängen sie sich komplette Spülen vor den Bauch. Rostfrei, versteht sich. Und traktieren sie nach allen Regeln der heiligen Kunst.

Stomp tritt auch in Essen auf - und zwar im Colosseum Theater vom 8. bis 13. Januar 2013. Dortmund und Essen sind die einzigen NRW-Stationen. Weitere Deutschland-Auftritte sind für Frankfurt und Mannheim geplant.



Kommentare
Aus dem Ressort
Spektakuläre Festnahme in der Dortmunder Nordstadt
Spezialkräfte im Einsatz
Spezialkräfte der Polizei haben am Donnerstagmittag mindestens zwei Personen in der Dortmunder Nordstadt festgenommen. Offenbar handelt es sich um den Teil einer bundesweiten Aktion. Die Ermittler hüllen sich allerdings in Schweigen und verweisen auf eine angekündigte Pressekonferenz.
LKW pflastert Ende der OW IIIa mit Bierkästen
Kurioser Unfall
Bierschwemme in Asseln: Bei einem kuriosen Unfall am Ende der OW IIIa hat ein Bierlaster am Donnerstagmittag Teile seiner Ladung verloren. Die Ecke Brackeler Straße/Asselner Straße musst wegen der Überreste der Bierkästen gesperrt werden.
Polizei sucht Smartphone-Diebe aus der S2
Fahndungsbild
Mit dem Bild einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach zwei mutmaßlichen Smartphone-Dieben. Die beiden sollen einem Dortmunder in der S-Bahnlinie 2 das Telefon gestohlen haben.
Schild warnt vor Giftködern — als Abschreckung erlaubt?
Warnung
"Giftköder zur Hundeabwehr ausgelegt!" — dieser Satz steht auf einem Schild in einem Vorgarten in Dortmund-Oestrich. Zur Beruhigung: Dort liegt nicht wirklich Gift. Aber ist eine solche Abschreckung erlaubt? Und was hilft wirklich, damit der Vorgarten nicht zum Hundeklo wird?
Westfalenhalle und FZW bekommen Konkurrenz
Konzerte
Dortmund bekommt einen neuen Partytempel: Die Phoenix-Halle in Hörde wird zur Konzert-Arena mit Disko-Betrieb. Ein privater Investor will das denkmalgeschützte Gebäude umbauen und erweitern. Mit einer Kapazität von bis zu 3600 Plätzen könnte die Phoenix-Halle den Westfalenhallen Konkurrenz machen.
Fotos und Videos
Martener Kindergarten hat neue Spielgeräte
Bildgalerie
Fotostrecke
Im Haus der kleinen Forscher
Bildgalerie
Fotostrecke