Das aktuelle Wetter Dortmund 12°C
Gewalt

Mordkommission ermittelt nach Schüssen in Dortmund-Dorstfeld

14.01.2013 | 13:40 Uhr
Mordkommission ermittelt nach Schüssen in Dortmund-Dorstfeld
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.   Die Polizei hat nach den Schüssen auf einen Mann (41) auf dem Dorstfelder Hellweg Ermittlungen wegen versuchter Tötung aufgenommen.

Nach den Schüssen auf einen Mann (41) in Dortmund-Dorstfeld am Sonntagnachmittag (13. Januar 2013) sucht die Mordkommission der Polizei noch immer nach dem Täter. Die Staatsanwaltschaft Dortmund hat Ermittlungen wegen versuchter Tötung aufgenommen.

Ein Unbekannter hatte gegen 15.40 Uhr auf dem Dorstfelder Hellweg mehrfach auf den Mann geschossen. Der Angegriffene flüchtete in eine Spielhalle und rief um Hilfe. Mit schwersten Verletzungen wurde er ins Krankenhaus gebracht und wurde inzwischen operiert. Lebensgefahr besteht nicht.

  • Der Täter flüchtete nach der Tat in Richtung Wörthstraße. Zeugen beschreiben den Mann wie folgt:
  • etwa 175 cm
  • 25 bis 30 Jahre
  • Brille mit schwarzem Gestell
  • dunkelblaue Jacke mit Aufschrift „Cordon Sport“
  • schwarze Umhängetasche

Mordkommission und Staatsanwaltschaft ermitteln derzeit die Hintergründe der Tat. Zeugen, die etwas zu Tatgeschehen oder Täter sagen können, sollten sich bei der Polizei melden: 0231/1327441



Kommentare
14.01.2013
15:15
zool | #1
von Schorlemme | #2

Über das Strafmaß und die Tat entscheidet ein Gericht und nicht die Mordkommission.

Und da steht die Kripo ermittelt wegen versuchter Tötung. Da steht nichts von versuchter Totschlag, Notwehr, versuchter Mord oder sonst etwas.

14.01.2013
14:48
Mordkommission ermittelt nach Schüssen in Dortmund-Dorstfeld
von zool | #1

Hmm, warum wird nur wegen versuchter Tötung ermittelt ? Ist eine benutzte Schusswaffe nicht ein Mordmerkmal ? Ich denke nicht, dass die Waffe gerade gefunden wurde. Totschlag kann verjähren, Mord nicht. Und lebenslänglich gibts noch obendrauf.

Aus dem Ressort
"The Voice of Germany" - bei Smudo kullern die Tränen
The Voice of Germany
Bei Smudo kullerten die Tränen über die Wangen. Der sonst so coole Fanta-4-Rapper hatte bei "The Voice of Germany" die Fassung verloren. Dafür brauchte Kandidat Sequoia LaDeil wenige Sekunden mit seiner Stimme. In der Blind Audition traten auch ein Dozent der TU Dortmund und eine Düsseldorferin an.
Bahnstrecke nach Holzwickede am Wochenende gesperrt
Eurobahn fällt aus
Diesmal kein Streik: Die Züge der Eurobahn auf der Strecke Dortmund - Soest fallen am Wochenende zwischen dem Hauptbahnhof und Holzwickede aus. Grund sind Bauarbeiten. Wir erklären, wie Fahrgäste trotzdem ans Ziel kommen.
Polizei stellt Suche nach mutmaßlichem Selfie-Handydieb ein
Ermittlungen
Die Geschichte eines sturzbetrunkenen Dortmund-Touristen, dessen verschwundenes Smartphone ihm munter Bilder des mutmaßlichen Diebes schickte, sorgte im August für Aufsehen. Jetzt hat die Polizei die Ermittlungen eingestellt. Der Grund dafür dürfte den Touristen aus Amsterdam ärgern.
Polizei stellt Suche nach mutmaßlichem Selfie-Handydieb ein
Ermittlungen
Die Geschichte eines sturzbetrunkenen Dortmund-Touristen, dessen verschwundenes Smartphone ihm munter Bilder des mutmaßlichen Diebes schickte, sorgte im August für Aufsehen. Jetzt hat die Polizei die Ermittlungen eingestellt. Der Grund dafür dürfte den Touristen ärgern.
Frau hebt mit gestohlener EC-Karte Geld ab
Fahndungsbild
Mit einer gestohlenen EC-Karte hat eine unbekannte Frau im Mai mehrmals Geld an einem Automaten abgeholt. Dabei wurde sie gefilmt. Jetzt hat ein Richter Bilder der Frau freigegeben, die Polizei fragt, wer die Frau kennt.
Fotos und Videos
Sehfest Hörde
Bildgalerie
Fotostrecke
Die WG in der alten Polizeiwache
Bildgalerie
Fotostrecke
Kreuzviertel Live
Bildgalerie
Fotostrecke
Herbstfest Dellwig
Bildgalerie
Fotostrecke