Das aktuelle Wetter Dortmund 15°C
Ausstellung

MKK zeigt Kongo in Dortmund

Zur Zoomansicht 13.07.2012 | 16:44 Uhr
Le surreel Congo - Kinshasa Stadt der Bilder. Aufgenommen im Museum für Kunst und Kulturgeschichte.
Le surreel Congo - Kinshasa Stadt der Bilder. Aufgenommen im Museum für Kunst und Kulturgeschichte.Foto: Ralf Rottmann

Museum für Kunst und Kulturgeschichte zeigt zeitgenössische Kunst aus der Republik Kongo.

Das Thema Gewalt ist in der neuen Ausstellung "Le suréel Congo" im Dortmunder Museum für Kunst und Kulturgeschichte ebenso gegenwärtig wie im Leben vieler Menschen in der zentralafrikanischen Demokratischen Republik Kongo. Doch Kurator Aimé Mpane will den Besuchern in der Ausstellung, die ab Samstag (14. Juli) zu sehen ist, noch weitaus mehr vom Kongo zeigen.Es ist ein weiter Streifzug durch die zeitgenössische Kunst des zentralafrikanischen Landes, den er im Dortmunder Museum präsentiert. Und dieser Streifzug ist Teil der Reihe "Kinshasa - Stadt der Bilder", die mehrere Dortmunder Kultureinrichtungen in diesem Sommer zeigen. Es sei das breiteste, umfangreichste Projekt zeitgenössischer kongolesischer Kunst in Deutschland, sagt der Dortmunder Stadtdirektor und Kulturdezernent Jörg Stüdemann stolz.Sehr groß ist die Ausstellung im Museum für Kunst und Kulturgeschichte mit ihren vielleicht 50 Werken nicht, dafür aber umso vielfältiger. Elf Künstler hat Mpane eingeladen, ihre Werke in Dortmund zu zeigen: Fotografien, Collagen, Filme und Installationen.

Redaktion

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Infos zur neuen Mitte Höchsten
Bildgalerie
Fotostrecke
Familientag in Huckarde
Bildgalerie
Fotostrecke
Dortmunds hässlichste Kaffeetassen
Bildgalerie
Fotostrecke
Verfall im Schrebergarten
Bildgalerie
Lost Place
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Fans warten aufs neue iPhone
Bildgalerie
Apple
Sakurai und Co.
Bildgalerie
Fotostrecke
I-Dötzchen aus Duisburg
Bildgalerie
Einschulung
Fanshop von RWE und BVB in Essen
Bildgalerie
Fanshop
Fashion Week in Mailand
Bildgalerie
Mode
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Essener Autokino aus der Luft
Bildgalerie
Luftbilder
Gladbach holt einen Punkt
Bildgalerie
Gladbach
Hüpfend im Sauerlandpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Blitzer auch in Hattingen.
Bildgalerie
7. Blitzmarathon
Schüler blitzen Autofahrer
Bildgalerie
Blitzmarathon
Facebook
Kommentare
Fotos und Videos
Dortmunds lange Tafel im Kreuzviertel
Bildgalerie
Fotostrecke
AWO-Haus Holzen wird zu modernem Treff
Bildgalerie
Fotostrecke
160 Meter langes Graffiti im Unionviertel
Bildgalerie
Fotostrecke
Aus dem Ressort
Innenminister Jäger attackiert Dortmunder Dezernentin Jägers
Flüchtlinge
Steht das Asylsystem in Nordrhein-Westfalen vor dem Kollaps? Dortmunds Ordnungsdezernentin Jägers (CDU) hatte wegen der Überfüllung der Flüchtlings-Erstaufnahme in Dortmund-Hacheney Alarm geschlagen. Der Innenminister warf ihr am Donnerstag im Landtag Stimmungsmache vor.
Neuer Aussichts-Förderturm an der A40 ist fertig
Raststätte
An Dortmunds westlichem Eingangstor begrüßt seit kurzem ein neuer Förderturm die Autofahrer auf der A40. Das 16 Meter hohe Bauwerk wird das Aushängeschild der Raststätte "Beverbach", die auf dem ehemaligen Parkplatz Somborn entsteht. Sie soll noch diesen Monat eröffnen — und einzigartig sein.
Neuer Aussichts-Förderturm an der A40 ist fertig
Raststätte eröffnet noch...
An Dortmunds westlichem Eingangstor begrüßt seit kurzem ein neuer Förderturm die Autofahrer auf der A40. Das 16 Meter hohe Bauwerk wird das Aushängeschild der Raststätte "Beverbach", die auf dem ehemaligen Parkplatz Somborn entsteht. Sie soll noch diesen Monat eröffnen.
Sicherungsverwahrung für rückfälligen Vergewaltiger
Prozess
Nur 20 Tage war er nach fünfeinhalb Jahren Haft wegen Vergewaltigung in Freiheit, da fiel der 30-jährige Dortmunder erneut über eine Frau her. Für diese Tat verurteilte ihn das Landgericht Dortmund am Mittwoch zu acht Jahren Haft und ordnete gleichzeitig die anschließende Sicherungsverwahrung an.
Räuber schleift 73-Jährige hinter sich her
Vor dem FZW gefasst
Kuriose Geschichte im Unionviertel: Ein Räuber hat am Dienstagnachmittag versucht, einer 73-Jährigen die Handtasche zu stehlen. Ein Bundespolizist außer Dienst eilte der Frau zur Hilfe, der Täter flüchtete - direkt in die Arme eines Sicherheitsangestellten des FZW.