Dortmund

Mit BVB-Stars kommen 95000 Euro für guten Zweck zusammen

Sebastian Kehl (li.) und Roman Weidenfeller sammelten Geld für die Aktion "Roter Keil".
Sebastian Kehl (li.) und Roman Weidenfeller sammelten Geld für die Aktion "Roter Keil".
Foto: Bongarts/Getty Images
Was wir bereits wissen
Auch beim siebten Charity Dinner für "Roter Keil", das Netzwerk gegen Kinderprostitution, gab es einen Rekorderlös. Am Herd standen zwei BVB-Profis.

Dortmund. Ein leckerer Abend und ein hoher Geldbetrag für den guten Zweck: Auch beim siebten Charity Dinner für den Roten Keil, das Netzwerk gegen Kinderprostitution, gab es einen Rekorderlös: Mit Tombola-Losen, Eintrittsgeld, Auktionen und Unterstützung der BVB-Stars Roman Weidenfeller und Sebastian Kehl sowie Kabarettist Ludger Stratmann kamen im Westfälischen Industrieklub in Dortmund 95000 Euro für den guten Zweck zusammen. „Ein tolles Ergebnis“, freute sich Organisator Lutz E. Dreesbach.

Lachspralinen und Kalbsfilet beim mehrgängigen Menü auf den Tellern, dazu eine Bühne voll mit Programm: Im Westfälischen Industrieklub war alles für den perfekten Abend angerichtet. Reporter-Legende Werner Hansch schwang in den Menüpausen einmal mehr den Hammer und auktionierte unter den 200 Gästen eine hohe Geldsumme zusammen.

Fünf Sonderpreise konnten ersteigert werden, darunter eine Reise nach Istanbul mit Statistenrolle im neuen TV-Tatort von Til Schweiger, vier Karten für das DFB-Pokal-Finale oder ein ganz persönlicher Abend mit Starsängerin Helene Fischer. „Da kommen Roman und ich auch noch dazu“, sagte Sebastian Kehl spontan. Das Fischer-Paket ging zum Rekordpreis des Abends weg. Wer bei der Auktion kein Topgebot abgegeben hatte, konnte sich über die 550 Preise aus der Großtombola freuen.