Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Juicy Beats

Marteria und Fritz Kalkbrenner kommen zum Juicy Beats 2013

30.11.2012 | 12:40 Uhr
Die ersten Acts für "Juicy Beats" 2013 stehen fest: Unter anderem werden Marteria und Fritz Kalkbrenner auf der Bühne im Dortmunder Westfalenpark stehen.Foto: Juicy Beats/Veranstalter

Dortmund.   Acht Monate vor der nächsten Auflage des "Juicy Beats"-Festivals in Dortmund stehen die ersten Künstler fest, die den Westfalenpark zur Tanzfläche machen: Die Veranstalter bestätigten am Freitag, dass unter anderem Marteria und Fritz Kalkbrenner gebucht seien. Juicy Beats 2013 steigt am 27. Juli.

Er hat mit Casper in dessen Durchbruchs-Single "So perfekt" gerappt, Casper trat in diesem Jahr bei den "Juicy Beats" in Dortmund auf, und jetzt folgt ihm Marteria auch auf diesem Weg: Der Rapper, der mit "Lila Wolken" im Herbst 2012 einen Nummer-Eins-Hit landete, ist einer der ersten Künstler, die für das Festival 2013 bestätigt wurden.

Am Freitag verkündeten die "Juicy Beats"-Veranstalter die Zusage des "Ausnahme-Rappers" - und zeigten sich stolz. "erneut einen der erfolgreichsten deutschsprachigen Pop-Acts des Jahres zu verpflichten". Marteria ist einer der Nominierten für die Eins-Live-Krone in diesem Jahr.

Juicy Beats 2012 in Dortmund

Vergünstigte Tickets bis Ende Januar

Ebenfalls bereits zugesagt für "Juicy Beats" 2013 hat Fritz Kalkbrenner, "einer der gefragtesten Electro-Acts weltweit", der zunächst gemeinsam mit seinem Bruder Paul Musik produzierte (und dessen Hit "Sky and Sand" die Stimme lieh), jetzt aber auch als Solokünstler unterwegs ist.

Die Indie-Band The Notvist wird beim "Juicy Beats"-Festival den Veranstalterangaben zufolge zum zweiten Mal auf der Bühne stehen - und dort ihr neuestes, siebtes Album vorstellen. Außerdem dabei: die Essener Hip-Hop-Combo 257ers - die von den "Juicy Beats"-Veranstalter vollmundig als "Shooting Stars der Rapmusik-Szene" angekündigt werden.

Juicy Beats 2012
Fans beim feiern trotz schlechtem Wetter

Rocken statt Regen: Beim Juicy-Beats-Festival in Dortmund ließen sich die Besucher vom schlechten Wetter nicht beeindrucken. Fast 20.000 Gäste feierten Musiker wie Casper, Modeselektor und Prinz Pi. 120 DJs und 40 Bands auf sieben Bühnen und 20 Floors.

Bei "Juicy Beats" 2012 feierten rund 20.000 Musikfans trotz schlechten Wetters im Westfalenpark. Die nächste Auflage des Festivals ist für den 27. Juli 2013 geplant. Karten gibt es bereits zu kaufen - unter anderem im Ticketshop der WAZ-Mediengruppe. Bis 31. Januar 2013 gilt noch ein "Frühbucherpreis" von 24 Euro plus Gebühren.

Mehr Infos zum Festival auf der Juicy-Beats-Homepage.


Kommentare
Aus dem Ressort
Klau-Kid Elisabeta steht wieder vor Gericht
14-Jährige Serientäterin
Elisabeta aus Dortmund ist mit über 200 Diebstählen und Überfällen die wohl bekannteste 14-jährige Serientäterin in Deutschland. Nach einer Verurteilung im September hatte das Jugendamt angekündigt, sich um die Jugendliche zu kümmern - erfolglos. Jetzt steht Elisabeta wieder vor Gericht.
Telefonaktion: Experten informieren heute ab 14 Uhr
Neue Energieverordnung...
Sie besitzen eine Immobilie oder sind Häuslebauer? Dann sollten Sie unsere heutige Telefonaktion von 14 bis 16 Uhr zur neuen Energieeinsparverordnung nutzen. Die tritt ab 1. Mai in Kraft und setzt höhere energetische Standards. Was noch geplant ist und welche Experten zu welchen Themen informieren,...
Roxy-Kino wird für Dortmund-Tatort zum libanesischen Imbiss
Drehort für "Hydra"
Für einen halben Tag gab es kein Roxy-Kino in der Nordstadt. Ein libanesischer Imbiss hatte das bekannte Programm-Kino verdrängt. Das Roxy passte den Machern des nächsten Dortmund-Tatorts "Hydra" nicht ins Bild. Wortwörtlich. Roxy-Leiter Holga Rosen verrät die Hintergründe - und warum er vielleicht...
Festi Ramazan kommt doch nach Dortmund
Ramadanfest an...
Überraschende Wende rund um das größte Ramadan-Festival Deutschlands: Das Festi Ramazan findet nun doch dieses Jahr an den Westfalenhallen statt. Oberbürgermeister Ullrich Sierau hatte dem Festival nach Anwohner-Beschwerden eigentlich eine Absage erteilt. Eine entscheidende Änderung macht die...
Neue Vorwürfe gegen filmenden Frauenarzt aus Dortmund
Gutachten über "sexuellen...
Vor zwei Jahren wurden seine Praktiken bekannt. Die Polizei beschlagnahmte damals Film- und Fotodaten von 113 seiner Patientinnen. Und eigentlich sollte der ehemalige Frauenarzt aus Dortmund ab April endlich vor Gericht stehen. Ein Gutachten sorgt nun für eine Terminverschiebung - wegen neuer...
Fotos und Videos
Schuhverführung im Keuning-Haus
Bildgalerie
Fotostrecke
Andreas Kümmert singt im FZW
Bildgalerie
Fotostrecke