Das aktuelle Wetter Dortmund 21°C
Fahndung

Mann soll zwölfjähriges Mädchen in Zug missbraucht haben

30.10.2012 | 14:21 Uhr
Mann soll zwölfjähriges Mädchen in Zug missbraucht haben
Am 21. September soll ein bisher unbekannter Mann während einer Zugfahrt von Dortmund nach Schwelm ein zwölfjähriges Mädchen missbraucht haben. Foto: waz-Fotopool

Dortmund.  Ein bisher unbekannter Mann soll während einer Zugfahrt von Dortmund nach Schwelm ein zwölfjähriges Mädchen missbraucht haben. Es sei möglich, dass der Täter regelmäßig den Zug benutzt. Die Polizei sucht den Verdächtigen nun mit einem Phantombild und bittet um Hinweise.

Am 21. September, gegen 15:30 Uhr, bestieg laut Polizei ein bislang unbekannter Mann am Dortmunder Hauptbahnhof den RE 4 Richtung Wuppertal. Er setzte sich demnach neben ein zwölfjähriges Mädchen und missbrauchte das Kind während der Fahrt. Dabei soll er das Mädchen begrapscht haben.

Das Phantombild des gesuchten Täters.

Der Täter verließ am Bahnhof Schwelm den Zug. Laut Polizei könnte es sich um eine geistig behinderte Person handeln. Es sei weiterhin möglich, dass der Täter regelmäßig diesen Zug benutzt und im Bereich Schwelm seinen Wohnsitz hat.

Von dem Gesuchten wurde ein Phantombild erstellt. Die Polizei bittet um Hinweise, die der Kriminaldauerdienst unter 0231 132-7499 entgegennimmt.



Aus dem Ressort
Regennacht sorgt für überflutete Autobahnen im Ruhrgebiet
Unwetter
Vor allem im östlichen Ruhrgebiet gab es in der Nacht von Donnerstag auf Freitag heftige Regenfälle. Nahe dem Kamener Kreuz musste die Polizei vorübergehend sogar Fahrstreifen sperren. Auch andernorts wurden Unterführungen und Straßen überflutet. Meteorologen erwarten am Freitag erneut Unwetter.
Innenminister Jäger attackiert Dortmunder Dezernentin Jägers
Flüchtlinge
Steht das Asylsystem in Nordrhein-Westfalen vor dem Kollaps? Dortmunds Ordnungsdezernentin Jägers (CDU) hatte wegen der Überfüllung der Flüchtlings-Erstaufnahme in Dortmund-Hacheney Alarm geschlagen. Der Innenminister warf ihr am Donnerstag im Landtag Stimmungsmache vor.
Neuer Aussichts-Förderturm an der A40 ist fertig
Raststätte
An Dortmunds westlichem Eingangstor begrüßt seit kurzem ein neuer Förderturm die Autofahrer auf der A40. Das 16 Meter hohe Bauwerk wird das Aushängeschild der Raststätte "Beverbach", die auf dem ehemaligen Parkplatz Somborn entsteht. Sie soll noch diesen Monat eröffnen — und einzigartig sein.
Neuer Aussichts-Förderturm an der A40 ist fertig
Raststätte eröffnet noch...
An Dortmunds westlichem Eingangstor begrüßt seit kurzem ein neuer Förderturm die Autofahrer auf der A40. Das 16 Meter hohe Bauwerk wird das Aushängeschild der Raststätte "Beverbach", die auf dem ehemaligen Parkplatz Somborn entsteht. Sie soll noch diesen Monat eröffnen.
Sicherungsverwahrung für rückfälligen Vergewaltiger
Prozess
Nur 20 Tage war er nach fünfeinhalb Jahren Haft wegen Vergewaltigung in Freiheit, da fiel der 30-jährige Dortmunder erneut über eine Frau her. Für diese Tat verurteilte ihn das Landgericht Dortmund am Mittwoch zu acht Jahren Haft und ordnete gleichzeitig die anschließende Sicherungsverwahrung an.
Fotos und Videos
Infos zur neuen Mitte Höchsten
Bildgalerie
Fotostrecke
Familientag in Huckarde
Bildgalerie
Fotostrecke
Dortmunds hässlichste Kaffeetassen
Bildgalerie
Fotostrecke
Verfall im Schrebergarten
Bildgalerie
Lost Place