Das aktuelle Wetter Dortmund 19°C
Brände

Luise meldet Feuer und bekommt Fleischwurst

08.08.2012 | 12:02 Uhr
Luise meldet Feuer und bekommt Fleischwurst

Dortmund-Hacheney.   Ohne Luise hätte das Feuer sicher nicht nur das Wohnzimmer zerstört. Aber die Labrador-Hündin meldete den Brand in Hacheney mit lautem Gebell. Die Nachbarwohnung stand in Flammen.

Ohne Luise hätte das Feuer sicher nicht nur das Wohnzimmer zerstört. Aber die Labrador-Hündin meldete den Brand am frühen Dienstagabend (7. August 2012) in Hacheney mit lautem Gebell: Das Wohnzimmer der Nachbarwohnung stand in Flammen.

Die Nachbarin war nur durch das Bellen und die außergewöhnliche Unruhe des zweijährigen Hundes auf den Brand aufmerksam geworden. Im Treppenhaus des viergeschossigen Haus an der Hacheneyer Straße war zu diesem Zeitpunkt nur leichter Brandgeruch wahrnehmbar. Der Inhaber hatte die Brandwohnung kurz zuvor verlassen, um Besorgungen zu machen.

Ein Trupp des Löschzugs aus Hörde verschaffte sich Zugang zu der stark verrauchten Wohnung, löschte das noch relativ kleine Feuer schnell und lüftete das Gebäude. Es waren etwa 40 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz – verletzt wurde niemand. Die Brandursache wird von der Polizei ermittelt.

Brandmelder Luise, die mit ihrem Herrchen nur zufällig zu Besuch war, wurde mit einem saftigen Stück Fleischwurst belohnt.


Kommentare
Aus dem Ressort
Massenschlägerei unter Hobbykickern - zehn Verletzte
Täter aus Scharnhorst?
Es sollte ein fröhliches Fußballturnier unter Hobby-Kickern werden, doch es endete in einer Massen-Schlägerei. Zehn Verletzte sind die traurige Bilanz einer gewalttätigen Auseinandersetzung von etwa 20 Beteiligten am Samstagabend in Unna-Massen, die Verursacher sollen aus Scharnhorst stammen.
Ladies Run in der Dortmunder City
Rennen für guten Zweck
Frauen laufen für den guten Zweck: Der Ladies Run begann am Sonntag. Auf fünf beziehungsweise zehn Kilometern geht es durch die Innenstadt. Hier gibt es alle Infos, darunter auch aktuelle Verkehrshinweise.
Sommertraum, Konfetti-Regen und Fruchtalarm beim Juicy Beats
Festival
Sommer, Sonne und jede Menge Früchte: Das Elektro- und Indie-Festival „Juicy Beats“ hat am Samstag im Dortmunder Westfalenpark gefeiert - und sich dabei nicht um Genre-Grenzen geschert. Beim Hip-Hopper Alligatoah wurde es laut. Alle 30.000 Karten waren schon im Vorverkauf weg.
Nur wenige demonstrieren für Palästina
Katharinentreppe
Während noch vor einer Woche rund 2000 Menschen ihrem Protest über den Konflikt im Nahen Osten Luft gemacht haben, fiel die Demonstration am späten Nachmittag verhaltener aus. Nur wenige Teilnehmer kamen. Die Veranstaltung verlief störungsfrei. Wir haben einige Bilder.
Lebensgefahr - DEW nimmt Nordstadt-Haus vom Netz
Münsterstraße
"Gefahr für Leib und Leben": DEW21 Netz hat zusammen mit Ordnungsamt und Polizei ein Haus an der Münsterstraße in der Nordstadt von der Versorgung getrennt. Offenbar wurden dort die Strom- und Wasserleitungen manipuliert.
Fotos und Videos