Das aktuelle Wetter Dortmund 18°C
Dortmund

Liederflut voller Meerjungfern

26.01.2013 | 00:27 Uhr

In dem Teich aus Liedern, aus dem Anna Prohaska ihr Programm schöpft, ist ganz schön was los. Verführerisch singen Haydns und Honeggers Meerjungfern aus der Tiefe zu sehnsüchtigen Fischern von Franz Schubert empor. Nixen von Henry Lawes tummeln sich dazu, während Ophelia tragisch zu Klängen von Berlioz ertrinkt. Der einzige, der noch den Überblick behält, ist der gütige Mond – er muss seine Vertonung lediglich zwischen Antonin Dvorak (Rusalka) und Karol Szymanowski aufteilen.

„Von Nixen, Sirenen und Meerjungfrauen“ handelte der Liederabend von Anna Prohaska und Eric Schneider im Konzerthaus – dasselbe Programm füllt ihre CD-Einspielung „Sirène“. Wie sie zwei Stunden mit diesem in der Kunst üppig vertretenen Thema füllen, ist mutig. Wasserfallartig geht es vom Barock in die Romantik, zur Moderne und wieder zurück. Ähnlich rasant wechseln die Sprachen – Englisch, Deutsch, Französisch, Polnisch und Tschechisch. Doch Anna Prohaska weiß in jeder einzelnen Phrase genau, was sie singt, kennt ihre Zielnoten und betont bewusst einzelne Worte. Bei ihrer deutlichen Artikulation versteht sogar der Zuhörer jedes Wort.

Es ist beachtlich, wie leicht Prohaska intoniert, wenn die Stimme sitzt. Von ihrem Ambitus, der von einer mächtigen Tiefe bis zur flimmernden Höhe alles abdeckt, können andere nur träumen. Ihre gestenreiche, extrovertierte Art macht sie damit für große Opernbühnen wie geschaffen. Ob diese antrainierte Ausstrahlung einem Liederabend gerecht wird, der eher durch Intimität und emotionale Spontanität verzaubert, darüber lässt sich streiten. Den Musizierenden (und dem Zuhörer) wird es durch das sehr facettenreiche Programm jedenfalls schwer gemacht, sich auf die Lieder einzustellen, was sich auch an der unfreier werdenden Stimme Prohaskas und dem sehr zurückhaltenden, routinierten Spiel Schneiders zeigte. Vielleicht hätte etwas weniger Getümmel den Abend in eine gelassenere Atmosphäre getaucht.

Thilo Braun

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Datenpanne bei Krankenkasse in Dortmund
Versicherte schlägt Alarm
Alle Welt spricht vom Abhörskandal, vom Ausspionieren europäischer Staatslenker durch den US-Nachrichtendienst NSA. Auf einen Datenschutz-Skandal vor...
Tatort-Kommissare entspannen vor der Reinoldikirche
Aufnahmen für "Hundstage"
Eines der großen Wahrzeichen der Stadt wird im nächsten Dortmund-Tatort auftauchen: Am Dienstag drehten das Filmteam um die Kommissare Peter Faber und...
Neue Fahrbahn auf der B1: Nur eine Spur geöffnet
Sperrung in Richtung...
Die B1 wird in zwei Nächten am Ende dieser Woche in Richtung Bochum zum Nadelöhr. Sowohl Donnerstag- als auch Freitagnacht werden zwei Spuren...
Das ist Dortmund - Wir stellen ab heute alle Stadtteile vor
Neue Serie
Dortmund ist Vielfalt - das gilt nicht nur für die Menschen, sondern auch für die Wohnorte in der Stadt. 88 Stadtteile und Quartiere gibt es in...
Polizei verschickte mehr als 100.000
Handy-Ortung
SMS sind etwas aus der Mode gekommen, die Kreispolizeibehörde Dortmund nutzt sie aber immer öfter: Genau 107.669 "stille SMS" verschickte die...
Fotos und Videos
Tatort-Team dreht an der Reinoldikirche
Bildgalerie
Fotostrecke
Das ist Kurl
Bildgalerie
Fotostrecke
Das ist Huckarde
Bildgalerie
Fotostrecke
Die Wellensittiche von Claudia Maise
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7524519
Liederflut voller Meerjungfern
Liederflut voller Meerjungfern
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/liederflut-voller-meerjungfern-aimp-id7524519.html
2013-01-26 00:27
Dortmund