Das aktuelle Wetter Dortmund 16°C
Deutschland-Tour

Müll-Musiker von Stomp kommen im Januar 2013 nach Dortmund und Essen

11.06.2012 | 12:15 Uhr
Müll-Musiker von Stomp kommen im Januar 2013 nach Dortmund und Essen
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.  Bei „Stomp!“ ist alles anders: Musik machen hier schräge Typen mit Besen und Kehrblechen. Die Müll-Musiker aus Brighton machen bei ihrer Tour Halt in zwei NRW-Städten: in Dortmund und Essen. Karten für die Auftritte im Januar 2012 gibt’s ab 26,50 Euro.

Es wird wieder „gestompt“: Vom 3. bis 6. Januar 2013 kommt die neue Show aus Brighton ins Konzerthaus Dortmund. Über 15 Millionen kleine und große Menschen auf allen Kontinenten sind bereits in den Stomp-Kosmos eingetaucht. Stomp hat auch im Konzerthaus für ausverkaufte Shows gesorgt. Gleich welcher Sprache, Herkunft oder Weltanschauung haben sich die Besucher von der hohen Kunst des Fingerschnipsens, Besenschwingens und Mülltonnenschepperns in fantastische Klangwelten entführen lassen. Nun ist das furioseste, originellste und witzigste Rhythmusspektakel der Erde zurück und sorgt für staunende Augen, klingelnde Ohren und erschöpfte Lachmuskeln. Der Vorverkauf für die Shows haben begonnen. Tickets: zwischen 26,50 und 61,50 Euro.

Nur zwei NRW-Auftritte von „Stomp“

Bei „Stomp!“ ist alles anders: Keine geschniegelten Typen mit glatt gegelten Haare, sondern acht Typen mit reichlich tätowierten Oberarmen, Schlabberhosen, Rastalocken oder Punkerkämmen – eine schräge Truppe, die gut als Herumtreiber in Londoner Vorstädten durchgehen könnte. Und die sechs Jungs und zwei Mädchen machen Rhythmus ohne teure Trommeln, Pauken und Titanscheiben.

Das Team von "Stomp!" tourt seit über 15 Jahren.Foto: WAZ FotoPool

Ihre Instrumente holen die britischen Performer, seit ihrer Gründung vor 20 Jahren, vom Sperrmüll oder Trödel. Besen und Kehrbleche, Blech- und Mülltonnen in allerlei Größen, Töpfe und Pfannen. Manchmal hängen sie sich komplette Spülen vor den Bauch. Rostfrei, versteht sich. Und traktieren sie nach allen Regeln der heiligen Kunst.

Stomp tritt auch in Essen auf - und zwar im Colosseum Theater vom 8. bis 13. Januar 2013. Dortmund und Essen sind die einzigen NRW-Stationen. Weitere Deutschland-Auftritte sind für Frankfurt und Mannheim geplant.


Kommentare
Aus dem Ressort
Dortmunder Kunstprofessor darf keine Trüffelschweine züchten
Verbot
Kunst-Professor contra Ordnungsamt: Die Stadt hat dem Künstler und TU-Professor Ovis Wende eine "Schweine-Aktion" an der Uni verboten. Zwei Schweine sollten auf einem Verkehrskreisel als Kunstobjekt dienen — aber sie wurden durch Studenten ersetzt. Sterben müssen die Tiere wohl trotzdem.
25 weitere Acts fürs "Juicy Beats" vorgestellt
Festival
Seit Dezember steht fest: Boys Noize, Milky Chance, Alligatoah und Frittenbude mischen am 26. Juli 2014 das Festival "Juicy Beats" auf. Seit Donnerstag stehen 25 weitere Acts fest. Unter anderem kommen Calexico in den Dortmunder Westfalenpark.
Das sind die (un-)gefragtesten Film-Drehorte von Dortmund
Spielfilm-Drehs
"Tatort" hin oder her: Dortmund ist keine Film-Hochburg. Zwar werden rund 50 Drehorte öffentlich auf locationnrw.de angepriesen, aber meist schaut nur alle paar Jahre ein Filmteam vorbei. Oder auch nie. Das sind die beliebtesten Filmschauplätze der Stadt!
Gerard rockt das FZW mit Power-Beats
Rap-Konzert
Beats, die durch Mark und Bein gehen, gepaart mit nachdenklichen und stimmungsvollen Texten: Der Österreicher Gerard hat das Dortmunder FZW mit modernem Hip-Hop gerockt. Hier ist unsere Schnellkritik.
Hip-Hop mit Gerard im FZW
Tipp des Tages
Heute Abend noch nichts vor? In unserem Tipp des Tages stellen wir jeden Mittag Veranstaltungen vor, für die es sich lohnt, abends noch einmal das Haus zu verlassen. Heute empfiehlt Redakteur Oliver Koch das Konzert des Hip-Hoppers Gerard.
Fotos und Videos
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke