Das aktuelle Wetter Dortmund 11°C
Kunst

Die ganze Stadt ein Kunstparcours

17.04.2012 | 19:06 Uhr
Die ganze Stadt ein Kunstparcours
Der Dortmunder Maler Mathias Schubert ist einer der zahlreichen Künstler, die ihre Ateliers öffnen. Foto: Ralf Rottmann

Dortmund. „Wir wollen die Basis der bildenden Kunst in Dortmund abbilden“, sagt Axel Schöber über die Offenen Ateliers 2012. Und diese Basis ist breit: An 105 Standorten zeigen 176 Künstler und acht Galerien Kunst für jeden Geschmack – ein ordentliches Paket für das Wochenende 21. und 22. April.

Die Offenen Ateliers laden am Samstag, 21. April, 15 bis 22 Uhr, und am Sonntag, 22. April, 11 bis 18 Uhr, ein. Eine Übersicht zu den 105 Orten und den fast 180 künstlerischen Positionen finden Sie hier im Internet.

Die Qual der Wahl

Bei über 100 Orten haben Kunstfreunde natürlich die Qual der Wahl. Wer Tipps sucht, wird am besten im Katalog fündig, der bei den Künstlern, in den Galerien und an diversen öffentlichen Orten gratis zu haben ist – oder sich auf der Internetseite herunterladen lässt.

Wer lieber konkrete Tipps von den Kreativen will, kann an zwei Führungen teilnehmen: Beide finden am Sonntag statt und starten am Atelier Anschnitt in Hörde, Burgunderstr. 29. Marianne Diel zeigt Interessierten spannende Kunst aus der Umgebung um 14 und 16 Uhr – für circa 1,5 Stunden.

Routenvorschläge

Die Macher selbst bieten im Internet einige Routenvorschläge – darunter Touren zu den Schwerpunkten rund um das U, Fotografie oder barrierefreie Orte. Selbst zusammenstellen ist aber ebenso spannend: Ganz frisch ist zum Beispiel die Kunstdomäne – aber auch die Arbeiten von Silvia Liebig, Mathias Schubert, Sebastian Wien oder Pia Bohr sind immer einen Besuch wert.

Die Orte in der Innenstadt:

Kulturort Depot, Immermannstr. 29•Atelierhaus Westfalenhütte, Freizeitstr. 2 •Kunstdomäne, Schillerstr. 43 a •Tobias Jeckenburger & Steffen Meister, Münsterstr. 114•Toks Adunola, Lortzingstr. 26•Dietrich Lacker, Lortzingstr. 28 •Gülizar Sakar, Wambelerstr. 1 •Künstlerhaus e.V., Sunderweg 1 • Anke Droste, Gneisenaustr. 30 •.der Kunstbetrieb., Gneisenaustr. 30 • Martin Böttger, Gneisenaustr. 6 a • W 53, Westerbleichstr. 53• W 55, Westerbleichstr. 55 •Atelier21, Zimmerstr. 21• M-28, Münsterstr. 28 • Open Air Atelier U. Fischer, Ecke Münsterstr./Mühlenstr. •Heike Kollakowski, Alexandra Lippert, Iris Wolf, Bornstr. 83 • Michael Dückershoff, Anschi Pohlmann, Oesterholzstr. 6 • Gine Selle, Eisenacher Str. 19–21 • Eva-Maria Nowak-Zimnoch, Eisenacher Str. 23 • Almut Rybarsch, Hendrik Müller, Osterlandwehr 35 • Gudrun Mon Alvarez, Sternstr. 20 •Janine Despaigne, Heinrichstr. 21 • Tatyana Vodopyan, Rheinische Str. 87 • ART-isotope, Wilhelmstr. 38 •Susanne Lilienfeldt, Johannesstr. 10 a• Wolfgang Niehoff, Kaiserstr. 133 •Dagmar Lippok, Neuer Graben 83 •Julia Steinberg, Humboldtstr. 47• Nanne Hagendorff, Humboldtstr. 57 • Bettina Brökelschen, Neuer Graben 26 • Pia Bohr, Dudenstr. 4 • Rosa Fehr-von Ilten, Michael Ostermann, Chemnitzer Str. 60 •Silvia Liebig, Mathias Schubert, Sonnenstr. 22 • Sebastian Wien, Chemnitzer Str. 38 • Christoph Ihrig, Ernst-Mehlich-Str. 6 c• Barbara Abendroth, Feldstr. 49 •Katharina Tewes, Kronprinzenstr. 152• Michaela Düllberg, Helga Hoicke, Kreuzstraße 91 • Ulrike Stockhaus, Schillingstr. 36 • K42, Arneckestr. 42 •Andrea Kraft, Alter Mühlenweg 15•Thomas Autering, Markgrafenstr. 141 • Sabine Held, Claudia Terlunen, Saarlandstr. 96 • Horst Teuchert, Märkische Str. 131 a.

Die Angaben sind dem Flyer entnommen; an einigen Orten warten weitere Künstler.


Kommentare
Aus dem Ressort
Dortmunder Kunstprofessor darf keine Trüffelschweine züchten
Verbot
Kunst-Professor contra Ordnungsamt: Die Stadt hat dem Künstler und TU-Professor Ovis Wende eine "Schweine-Aktion" an der Uni verboten. Zwei Schweine sollten auf einem Verkehrskreisel als Kunstobjekt dienen — aber sie wurden durch Studenten ersetzt. Sterben müssen die Tiere wohl trotzdem.
25 weitere Acts fürs "Juicy Beats" vorgestellt
Festival
Seit Dezember steht fest: Boys Noize, Milky Chance, Alligatoah und Frittenbude mischen am 26. Juli 2014 das Festival "Juicy Beats" auf. Seit Donnerstag stehen 25 weitere Acts fest. Unter anderem kommen Calexico in den Dortmunder Westfalenpark.
Das sind die (un-)gefragtesten Film-Drehorte von Dortmund
Spielfilm-Drehs
"Tatort" hin oder her: Dortmund ist keine Film-Hochburg. Zwar werden rund 50 Drehorte öffentlich auf locationnrw.de angepriesen, aber meist schaut nur alle paar Jahre ein Filmteam vorbei. Oder auch nie. Das sind die beliebtesten Filmschauplätze der Stadt!
Gerard rockt das FZW mit Power-Beats
Rap-Konzert
Beats, die durch Mark und Bein gehen, gepaart mit nachdenklichen und stimmungsvollen Texten: Der Österreicher Gerard hat das Dortmunder FZW mit modernem Hip-Hop gerockt. Hier ist unsere Schnellkritik.
Hip-Hop mit Gerard im FZW
Tipp des Tages
Heute Abend noch nichts vor? In unserem Tipp des Tages stellen wir jeden Mittag Veranstaltungen vor, für die es sich lohnt, abends noch einmal das Haus zu verlassen. Heute empfiehlt Redakteur Oliver Koch das Konzert des Hip-Hoppers Gerard.
Fotos und Videos
Zocken im U-Turm: Die Next Level Conference
Bildgalerie
Fotostrecke
Black Sabbath in Dortmund
Bildgalerie
Fotostrecke