Das aktuelle Wetter Dortmund 34°C
Ausschreitungen

Krawalle in Dortmund - Polizei vermutet geplante Aktion

28.08.2012 | 20:34 Uhr
Vor dem Spiel des BVB II gegen den Karlsruher SC kam es zu Ausschreitungen. Foto: Franz Luthe Foto: Franz Luthe

Dortmund.  Vor dem Spiel des BVB II gegen den Karlsruher SC ist es am Abend in Dortmund zu Ausschreitungen gekommen. Nach Angaben eines Polizeisprechers hatten rund 150 KSC-Fans versucht, das Stadion Rote Erde zu stürmen. Die Polizei geht von einer geplanten Aktion aus.

BVB 2
BVB 2 stürzt nach 0:3-Schlappe gegen KSC auf Abstiegsplatz

Die Reserve des Deutschen Meisters Borussia Dortmund befindet sich in der 3. Liga weiter auf Talfahrt. Gegen den Karlsruher SC kassierte der BVB 2...

Rund 150 Anhänger des Karlsruher SC haben nach Angaben der Polizei am Dienstagabend versucht, vor einem 3.-Liga-Spiel gegen den BVB II das Stadion Rote Erde in Dortmund zu stürmen. Nach Angaben von Sprecher Kim Freigang habe die Polizei Schlagstöcke und Pfefferspray einsetzen müssen, weil die "Chaoten" auf nichts mehr reagiert hätten. Insgesamt seien sieben Menschen verletzt worden, darunter eine Polizistin durch einen Faustschlag.

Mehrere Busse mit KSC-Fans hätten ohne erkennbaren Grund auf der B54 in der Nähe des Stadions angehalten, berichtete Freigang auf Nachfrage. "Die waren für Ansprache nicht mehr empfänglich". Sämtliche Versuche der Polizei im Vorfeld, "kommunikativ auf die Chaoten einzuwirken" seien gescheitert. Ein Sprecher der Dortmunder Polizei ging am Mittwoch von einer geplanten Aktion aus: "Ich denke, dass es Absprachen gegeben hat."

Etwa 80 Randalierer wurden außerhalb des Stadions festgesetzt

Dann sei es zu Konfrontationen mit Polizeikräften gekommen. "Mehrere Dutzend" Polizisten seien im Einsatz gewesen. Etwa 80 Randalierer wurden durch Bereitschaftspolizei bis zum Ende des Spiels außerhalb des Stadions festgesetzt, so Freigang. Ein Mann wurde auf Grund des Verdachts auf Landfriedensbruchs vorübergehend festgenommen. Die Störer seien nach Spielende zu ihren Bussen geleitet worden. (moi/sid)

Randale bei BVB 2 - KSC

 

Kommentare
30.08.2012
20:50
Krawalle in Dortmund - Polizei vermutet geplante Aktion
von Marxururenkel | #50

Wenn sich die Leute per Facebook zum Hauen verabreden, dann kann man gar nichts dagegen tun. Von mir aus sollen sie das tun, aber eben andere daraus...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Notlandung: Flughafen war zwei Stunden gesperrt
Vorfall in Dortmund
Ein Flugzeug musste am Samstagmittag auf dem Flughafen Dortmund notlanden. Das Fahrwerk der zweimotorigen Maschine war defekt. Nach der...
Nach Frühstücksbuffet-Verbot sollen Experten vermitteln
Fabido-Kitas
Der städtische Kita-Betreiber Fabido hat Frühstücksbuffets in seinen Einrichtungen verboten. Als Grund wird eine neue EU-Verordnung genannt - obwohl...
Das können Sie bei der BVB-Saisoneröffnung erleben
Signal Iduna Park
Die BVB-freie Zeit ist fast vorbei. Am Montag kehrten die Profis nach Dortmund zum Trainingsauftakt zurück. Heute gibt es dann die große...
Hindernis auf Schiene platziert - Bahn in Dortmund evakuiert
Bahn
Unbekannte haben ein Hindernis auf Gleisen bei Dortmund platziert. Der Lokführer erkannte die Sabotage frühzeitig. Die Bahn musste evakuiert werden.
Festi Ramazan sorgt für Heimweg mit Hindernissen
Sperre an den...
Viele tausend Besucher zieht das Festi Ramazan während des Fastenmonats Ramadan derzeit an die Westfalenhallen. Doch nicht alle, die auf dem...
Fotos und Videos
Neven Subotic in Äthiopien
Bildgalerie
Guter Zweck
Einbrecher-Duo
Bildgalerie
Fahndung
Das ist Scharnhorst-Ost
Bildgalerie
Fotostrecke
Das ist Kirchlinde
Bildgalerie
Fotostrecke
article
7036534
Krawalle in Dortmund - Polizei vermutet geplante Aktion
Krawalle in Dortmund - Polizei vermutet geplante Aktion
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/krawalle-in-dortmund-polizei-vermutet-geplante-aktion-id7036534.html
2012-08-28 20:34
BVB,Dortmund,KSC,Rote Erde,Stadion,Fußball,Ausschreitungen,Polizei,Fans,Chaoten
Dortmund