Das aktuelle Wetter Dortmund 12°C
Dortmunder Philharmoniker

Konzerte im Zeichen von Brahms und Wagner

17.01.2013 | 07:00 Uhr
Konzerte im Zeichen von Brahms und Wagner
Jac van Steen im Gespräch.Foto: Knut Vahlensieck

Im Januar und Februar können sich Freunde der klassischen Musik auf die nächsten zwei Philharmonischen Konzerte der Philharmoniker aus Dortmund freuen. Bereits nächste Woche findet das vierte Konzert unter der Leitung von Jac von Steen statt.

Im Januar und Februar können sich Freunde der klassischen Musik auf die nächsten zwei Philharmonischen Konzerte der Philharmoniker aus Dortmund freuen. Bereits nächste Woche findet das vierte Konzert unter der Leitung von Jac von Steen statt. Anfang Februar gibt es das philharmonische Konzert „Liebeswahn!“ in Zusammenarbeit mit dem Richard-Wagner-Verband.

Schönberg und Brahms

Am Dienstag und Mittwoch, 22. sowie 23. Januar, spielt das Orchester die sinfonische Dichtung „Pelleas und Melisande“ von Arnold Schönberg. Außerdem das Konzert für Violine, Violoncello und Orchester von Johannes Brahms. „Wir wollen dem Publikum zeigen, was das Orchester kann und sie Brahms bewusst genießen lassen“, sagt der Generalmusikdirektor und Dirigent des Abends Jac von Steen. Dabei wird er von den Solisten Michael Erxleben (Violine) und Torleif Thedéen (Violoncello) begleitet. Das Konzert wird für eine CD-Aufnahme mitgeschnitten und kann unter Vorlage der Abokarte zu vergünstigten Preisen an der Theaterkasse oder am Infotisch der Philharmoniker im Konzerthaus erworben werden.

200 Jahre Wagner

Im Auftrag des Richard-Wagner-Verbandes in Dortmund wurde der Komponist Stefan Heucke beauftragt, ein Variationswerk für großes Orchester über eine der eindringlichsten melodischen Eingebungen Richard Wagners, die „alte Hirtenweise“, das Englischhorn-Solo zu Beginn des dritten Aktes von „Tristan und Isolde“, zu kreieren. Das Ergebnis wird am 5. und 6. Februar als 5. Philharmonisches Konzert Premiere feiern. Ein Highlight zum 200. Geburtag Wagners in diesem Jahr.

Die Idee zu dem Konzert hatte die langjährige Vorsitzende des Verbandes Dr. Sonja Müller-Eisold. „Bereits im Sommer 2010 haben wir ihre Idee zusammen besprochen“, sagt Heucke. Müller-Eisold wird die Premiere allerdings nicht mehr miterleben. Oktober 2011 wurde sie Opfer eines Gewaltverbrechens und starb. Aus diesem Grund findet dieses Konzert in Gedenken an die Journalistin statt. Als Premierengast hat sich auch Bundestagspräsident Norbert Lammert angekündigt, er ist Schirmherr des Programms zum Jubiläumsjahr von Richard Wagner.

Von Axel Schürgels



Kommentare
Aus dem Ressort
Dortmund-Tatort hat Premiere auf Lüner Kinofest
Krimi
Der nächste Dortmund-Tatort "Hydra" läuft erst im Januar - doch schon zwei Monate vorher werden ihn einige hundert Faber-Fans sehen können. Der Film über den Mord an einer Neonazi-Größe wird in Dortmunds Nachbarstadt Lünen beim Kinofest gezeigt. Der Krimi greift ein heikles Thema auf.
Dortmunds Riesen-Weihnachtsbaum wird aufgebaut
Dortmund
Am Sonntag gab es noch sommerliche Gefühle, jetzt wirft schon der Dortmunder Weihnachtsmarkt seine Schatten voraus: Am Dienstag begann der Aufbau des Riesen-Weihnachtsbaums auf dem Hansaplatz. Die Wochenmarkt-Händler müssen dann wieder zusammenrücken - dieses Mal länger als sonst.
Gewinnen Sie Tickets für Kraftklub in der Westfalenhalle
Gewinnspiel
Für das Konzert von Kraftklub, unterstützt von Thees Ullmann, Royal Republic und Marcus Wiebusch, am 25. Oktober in der Dortmunder Westfalenhalle stellt uns das Musikmagazin Visions abermals 5x2 Plätze auf der Gästeliste zur Verfügung. Sie müssen lediglich eine Mail schicken.
Subotic will "Selbstvertrauen für die Bundesliga tanken"
Nachgefragt
Am Mittwoch spielen die Westfalen bei Galatasaray Istanbul in der Champions Leauge. Neven Subotic ist wieder mit von der Partie. Borussia Dortmunds Innenverteidiger erklärt im Kurzinterview, warum es für den BVB im Moment schwierig ist, mit breiter Brust auf den Platz zu kommen.
Ehemals besetzte Kirche bald kein Denkmal mehr
Enscheder Straße
Eine Kita statt einer leer stehenden Kirche: Die Albert-Magnus-Kirche in der Nordstadt war vor Kurzen in den Schlagzeilen, weil sie besetzt wurde. Jetzt soll sie abgerissen werden, aber zuvor muss noch verhandelt werden.
Fotos und Videos
Foto-Projekt "Wir: echt Nordstadt"
Bildgalerie
Fotostrecke
1. Holzener Teich- und Fischfest
Bildgalerie
Fotostrecke
Sehfest Hörde
Bildgalerie
Fotostrecke
Die WG in der alten Polizeiwache
Bildgalerie
Fotostrecke