Das aktuelle Wetter Dortmund 5°C
Musik

Konzert von Down wird zum Spektakel

02.11.2012 | 18:54 Uhr
Konzert von Down wird zum Spektakel
Die Band Down mit Sänger Phil Anselmo war am Mittwoch, 31. Oktober, im FZW Dortmund (Freizeitzentrum West) zu Gast.Foto: Konstantin Tassidis

Dortmund.  Zum Abschluss ihrer Tour machte die US-Band Down im Dortmunder FZW Station. Es wurde die wohl härteste Halloween-Party der Stadt.

Die Tour war eigentlich schon vorbei. Aber sie waren erstens in der Nähe, hatten zweitens Zeit und außerdem war ja auch noch, drittens, Halloween . Also setzte die Band Down kurzerhand noch einen Auftritt im FZW auf die Tourliste. Dass das Konzert in Windeseile ausverkauft war, lag vornehmlich an eben diesen drei Punkten. Denn schon ein normales Konzert von Down ist einen Besuch wert – wenn nun auch noch das Tourende und das am Halloween-Abend hinzukommt, wird’s ein Spektakel.

Das wurde es in der Tat. Frontmann Phil Anselmo mischte schon bei der Vorband Warbeast kräftig mit, machte sich ein, zwei Bier auf und gab den Startschuss für die härteste Halloween-Party der Stadt.

Happy Metal-Halloween!

Schwer, düster und vor allem hart ist der Sound von Down – und löste beim Publikum dennoch eine ausgelassen-euphorische Stimmung aus. Songs wie „Lifer“ oder „Swan Song“ taten ihr übriges. Die angekündigte Zigaretten-Pause entpuppte sich als Beginn des zweiten Aktes mit standesgemäßen Halloween-Kostümen.

Kirk Windstein, Gitarrist von Down, hatte im FZW mächtig Spaß.Foto: Konstantin Tassidis

Diese US-Tradition im alten Europa zu etablieren gehört offenbar zur Lebensaufgabe der Musiker aus New Orleans. Wie viel Spaß das machen kann, zeigten sie bei der Zugabe.

Untermalt von heftigem Gitarren-Sägen endete der dritte Akt als Theater: Mit einer völlige überfüllten Bühne (Warbeast ließen sich das nicht nehmen), tüchtigen Raufereien und viel Kunstblut.

Einfach ein Mordsspaß.

Konstantin Tassidis


Kommentare
Aus dem Ressort
Abschaffung der Bargeldzahlung bei Bürgerdiensten verzögert sich
Nach Untreueskandal
Nach der Veruntreuung von hunderttausenden Euro Bargeld in den Bürgerdiensten 2013 wollte die Stadtspitze dort eigentlich schnellstmöglich die Bargeldzahlung abschaffen. Doch die Einführung der Kartenzahlung verzögert sich um Monate. Die Bürgerdienst-Mitarbeiter trauen ihren Kunden die Umstellung...
Angriff auf Fanbetreuer: BVB-Anhänger verurteilt
Vorfall in Donezk
Im Februar 2013 sind sie beim Champions-League-Spiel in Donezk auf zwei Fanbetreuer von Borussia Dortmund losgegangen - jetzt hat das Amtsgericht Castrop-Rauxel zwei BVB-Anhänger zu acht beziehungsweise neun Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.
Dortmunder Kinder stehlen Sparschwein aus Frisörsalon
11 und 13 Jahre alte...
"Kleinkriminalität" neu definiert: Zwei Dortmunder Kinder haben am Mittwochnachmittag das Trinkgeld-Sparschwein eines Lüner Frisörsalons gestohlen und sind geflohen. Allerdings kamen sie nicht weit. Sie verriet ein Klimpern in ihren Taschen.
Mercedes fährt mit "Erlkönig" durch die Nordstadt
Noch geheimes Auto-Modell
Was ist das denn? Das wird sich am Donnerstagnachmittag so mancher Autofahrer in der Nordstadt gedacht haben. Ein wild gemusterter Wagen war auf der Münsterstraße in Richtung Norden unterwegs. Es war ein noch nicht veröffentliches Auto-Modell von Mercedes, ein streng geheimer "Erlkönig".
"Bürgerliste" wirbt mit dunkelhäutigem Verbrecher um Stimmen
Druckerei-Fehler
Peinliche Panne im Kommunalwahlkampf: Von Wahlplakaten der "Bürgerliste" zum Thema "innere Sicherheit" blickt ein grimmiger dunkler Verbrecher herab. Setzt die "Bürgerliste" Gewalt und Kriminalität mit dunkelhäutigen Menschen gleich? Der Vorsitzende verneint. Schuld an der zu dunklen Hautfarbe sei...
Fotos und Videos
Das ist der neue Infopoint am Phoenix-See
Bildgalerie
Fotostrecke
Erlkönig fährt durch die Nordstadt
Bildgalerie
Fotostrecke
So arbeitet der FC Hellweg an seiner Jugendabteilung
Bildgalerie
Fotostrecke