Klo-Pömpel hat mehr Facebook-Likes als Dortmunds Neonazis

Mit einem Pömpel (Abbildung ähnlich) stellt eine Facebook-Gruppe die Rechten in Dortmund bloß.
Mit einem Pömpel (Abbildung ähnlich) stellt eine Facebook-Gruppe die Rechten in Dortmund bloß.
Foto: dpa
Was wir bereits wissen
Dortmund setzt ein humoriges Zeichen gegen Rechtsextremismus: Seit Dienstagabend hat ein Klopömple mehr Facebook-Likes als die Partei "Die Rechte".

Dortmund.. "Das Ziel ist geschafft, Pömpel rules Dortmund!", jubeln die Macher der Facebook-Seite "Kann dieser Klopömpel mehr Likes bekommen als Die Rechte Dortmund". Am Dienstagabend hatte der Pömpel mehr Likes als die Seite des Dortmunder Ablegers der Neonazi-Partei "Die Rechte" erzielt.

Seit Samstagabend ist die Facebook-Seite online. "Wir wollen mit dieser Aktion Flagge zeigen. Dortmund ist mehr als Demos, Nazis und Co.", sagte der Seitenbetreiber (40) am Montag. Er wolle zunächst anonym bleiben und abwarten, wie sich die Seite entwickelt.

Neonazis Die 1000-Like-Marke hatte die Seite aber bereits nach einem Tag geknackt. Am Dienstagabend wurde schließlich das Ziel erreicht: Mit 9400 Likes (Stand Mittwochabend, 19.12 Uhr) verfügt die Seite über mehr "Gefällt-mir-Angaben" als die Seite der Partei Die Rechte.

"Ein tolles Zeichen für Dortmund"

"Wir freuen uns über diese wahnsinnigen Erfolg. Wir haben reichlich Zuspruch in den vergangenen Tagen bekommen. Das ist ein tolles Zeichen für Dortmund", sagte der Seitenbetreiber am Dienstagabend auf Anfrage unserer Redaktion. Er wolle weiterhin anonym bleiben - gab aber ein Versprechen ab. "Ich werde die Seite weiter pflegen und auch nutzen."

Es gebe ein paar Gedankenspiele, unter anderem will man den Klo-Pömpel weiter als Anti-Nazi-Zeichen etablieren. "Möglicherweise kommt er bereits bei der geplanten Demo am Freitag zum Einsatz", so der 40-Jährige. An diesem Tag wollen Antifa-Gruppen in Dorstfeld demonstrieren.