Das aktuelle Wetter Dortmund 13°C
Kirchenmusiktage

Kirchen sollen „klangvoll“ werden

13.11.2012 | 19:00 Uhr
Kirchen sollen „klangvoll“ werden
Über 30 Veranstaltungen gib tes bei den 6. Dortmunder Kirchenmusiktagen.Foto: Ralf Rottmann

Gottesdienste sollen wieder an Farbe und Lebendigkeit gewinnen. Kinder sollen angesprochen , Erwachsene inspiriert werden. So finden in diesem Jahr ab dem 17. November die 6. Dortmunder Kirchenmusiktage unter dem Motto „Klangvoll“ statt.

Gottesdienste sollen wieder an Farbe und Lebendigkeit gewinnen. Kinder sollen angesprochen , Erwachsene inspiriert werden. So finden in diesem Jahr ab dem 17. November die 6. Dortmunder Kirchenmusiktage unter dem Motto „Klangvoll“ statt.

„Wir möchten die Vielfalt der Kirchenmusik vorstellen“, erklärt Wolfgang Meier-Barth, Kantor des Kirchenkreises Dortmund Mitte-Nordost. Es gebe ein üppiges Programm in Dortmund und Lünen. Über dreißig Veranstaltungen ließen auf sich warten. Auch wenn Highlights wie der Bachchor bereits ausverkauft seien, kämen interessierte Besucher trotzdem noch rein. An der Abendkasse gebe es immer noch Karten, nur die „erste Klasse“ sei bereits hier und da ausverkauft. Als besonderes Highlight wird dieses Jahr der Dresdner Kreuzchor am 3. Dezember in Dortmund auftreten.

Aber warum eine derartige Vielfalt in Sachen Kirchenmusik? „Wir möchten den Leuten deutlich machen, wie beschenkt die Stadt mit dem gegebenen Reichtum an Kirchenmusik ist“, erklärt Hartmut Neumann, Pfarrer und Kirchenmusiker.

Kirche für Kinder

Da sich die meisten Gottesdienste an Erwachsene richten, würden die Kirchenmusiktage auch Kinder ansprechen. So gebe es Bläser- und Orchesterworkshops und Adventssingen für Kinder.

Auch im Programm sind Orgelführungen (27. und 28. November, je morgens und mittags) für Kindergärten oder Schulklassen.

Doch warum möchte die Evangelische Kirche in Dortmund und Lünen Kinder ansprechen? „Weil Kinder die Zukunft der Kirchenmusik sind“, antwortet Klaus Eldert Müller, Kantor der Stadtkirche St. Reinoldi. Außerdem mache es den Kindern Spaß. Es sei auch interessant zu sehen, wie Kinder mit Musik umgehen und diese präsentieren. Des Weiteren sei es wichtig, Kinder an das Thema Kirche heranzuführen, um religiöse Inhalte zu vermitteln.

Weitere Höhepunkte sind Mendelssohns „Paulus“, die „New York Mass“ oder die „Jazz-Messe“. Wer Kirchenmusik also einmal anders erleben will, der kann sich bei den verschiedenen Konzerten der Evangelischen Kirche in Dortmund und Lünen einmal ganz entspannt zurücklehnen.

Von Lena Lahne


Kommentare
Aus dem Ressort
Lebensgefahr - DEW nimmt Nordstadt-Haus vom Netz
Münsterstraße
"Gefahr für Leib und Leben": DEW21 Netz hat zusammen mit Ordnungsamt und Polizei ein Haus an der Münsterstraße in der Nordstadt von der Versorgung getrennt. Offenbar wurden dort die Strom- und Wasserleitungen manipuliert.
Genossenschaft will Senior (84) aus Wohnung werfen
Nach 37 Jahren
Rauswurf für einen behinderten Senior? Der Baroper Dieter Berse (84) ist seh- und gehbehindert und wohnt seit 37 Jahren in der Wohnung einer Genossenschaft. Obwohl Berse selbst Genosse ist, soll er plötzlich raus aus seiner Wohnung, wird gar verklagt - wir erklären den Fall.
Mann muss aus Auto geschnitten werden
Bayrische Straße
Schwerer Unfall in Eving: An der Bayrischen Straße sind am Freitagmittag zwei Autos kollidiert. Vier Personen wurden dabei laut Polizei verletzt. Ein Schwerverletzter musste von der Feuerwehr aus seinem Auto geschnitten werden. Die Feuerwehr war mit einem Großaufgebot vor Ort.
Lebensgefahr — Dortmunder Versorger nimmt Haus vom Netz
Problemhaus
Der Dortmunder Energie- und Wasserversorger DEW21 Netz hat zusammen mit Ordnungsamt und Polizei ein Haus an der Münsterstraße in der Nordstadt von der Versorgung getrennt. Offenbar wurden dort die Strom- und Wasserleitungen manipuliert. Die Situation war offenbar lebensgefährlich.
Genossenschaft will Senior (84) aus Wohnung werfen
Wohnen
Rauswurf für einen behinderten Senior? Der Dortmunder Dieter Berse (84) ist seh- und gehbehindert und wohnt seit 37 Jahren in der Wohnung einer Genossenschaft. Obwohl Berse selbst Genosse ist, soll er plötzlich raus aus seiner Wohnung, wird gar verklagt — wir erklären den Fall.
Fotos und Videos
So entsteht die Energie-Plus-Kita
Bildgalerie
Fotostrecke
So sieht es derzeit im Fredenbaumpark
Bildgalerie
Fotostrecke
Freibad Hardenberg
Bildgalerie
Fotostrecke
Autogrammstunde mit BVB-Profis
Bildgalerie
Fotostrecke