Kanalstraße im Hafen nach Wasserrohrbruch gesperrt

Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Als gäbe es im Dortmunder Hafen nicht schon genug Wasser: Die Kanalstraße ist nach einem nächtlichen Wasserrohrbruch teilweise gesperrt. Die Reparatur dauert laut Versorger DEW21 bis zum Nachmittag.

Dortmund.. Ein Wasserrohrbruch hat in der Nacht für eine Überschwemmung auf der Kanalstraße in Dortmunder Hafen gesorgt. Die Straße verbindet den Hafen mit der Mallinckrodtstraße.

Laut Energieversorger DEW21 ist ein 200er Rohr gebrochen — eine Leitung also, durch die stündlich bis zu 50.000 Liter Wasser fließen. Die Reparatur wird bis in den Nachmittag dauern.

Die Straße ist für die Reparaturarbeiten halbseitig gesperrt . Eine provisorisch aufgestellte Baustellenampel regelt den Verkehr. Die Arbeiten sollen bis Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr dauern.

Neun Häuser sind derzeit ohne Wasseranschluss, werden aber durch einen Wasserwagen der DEW21 versorgt.

Das Rohr brach in der Nacht gegen 3.30 Uhr am Rand der Fahrbahn in Höhe des Hauses Nummer 34. Offenbar stand das Wasser 10 Zentimeter hoch auf der Straße, wie Twitterer @Mischa de Bryce berichtet.

Wir berichten weiter.