Das aktuelle Wetter Dortmund 14°C
Reparatur

Kanalstraße im Hafen nach Wasserrohrbruch gesperrt

25.06.2013 | 09:33 Uhr
Kanalstraße im Hafen nach Wasserrohrbruch gesperrt
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.  Als gäbe es im Dortmunder Hafen nicht schon genug Wasser: Die Kanalstraße ist nach einem nächtlichen Wasserrohrbruch teilweise gesperrt. Die Reparatur dauert laut Versorger DEW21 bis zum Nachmittag.

Ein Wasserrohrbruch hat in der Nacht für eine Überschwemmung auf der Kanalstraße  in Dortmunder Hafen gesorgt. Die Straße verbindet den Hafen mit der Mallinckrodtstraße.

Laut Energieversorger DEW21 ist ein 200er Rohr gebrochen — eine Leitung also, durch die stündlich bis zu 50.000 Liter Wasser fließen. Die Reparatur wird bis in den Nachmittag dauern.

Die Straße ist für die Reparaturarbeiten halbseitig gesperrt . Eine provisorisch aufgestellte Baustellenampel regelt den Verkehr. Die Arbeiten sollen bis Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr dauern.

Neun Häuser sind derzeit ohne Wasseranschluss, werden aber durch einen Wasserwagen der DEW21 versorgt.

Das Rohr brach in der Nacht gegen 3.30 Uhr am Rand der Fahrbahn in Höhe des Hauses Nummer 34. Offenbar stand das Wasser 10 Zentimeter hoch auf der Straße, wie Twitterer @Mischa de Bryce berichtet.

Wir berichten weiter.

Wiebke Karla


Kommentare
Aus dem Ressort
Dortmund bereitet Public Viewings und Siegesfeier vor
BVB im Pokalfinale
Nicht nur Berlin wird sich am 17. Mai zum DFB-Pokalfinale schwarzgelb färben. Auch in der Dortmunder City wird wohl wieder eine große BVB-Pokal-Party steigen - mit Rudelgucken und möglicher Siegesfeier. Die Vorbereitungen dazu laufen bereits an. Lieblings-Standorte für die Public Viewings gibt es...
Modellflieger-Werkstatt in der Nordstadt geht in Flammen auf
40.000 Euro Schaden
Auf einmal stand sein Hobby lichterloh in Flammen: Am Dienstagnachmittag breitete sich ein Feuer in einer Modellschmiede an der Schubertstraße blitzschnell aus. Die Feuerwehr konnte die Werkstatt nicht mehr retten. Der Sachschaden ist immens.
Vermeintlicher Vergewaltiger wartet vier Jahre nach Haft auf Freispruch
Prozessauftakt zu...
Am 14. Juli 2003 musste er eine fast sieben Jahre dauernde Haftstrafe antreten, im März 2010 kam er wieder frei - drei Monate später gab das vermeintliche Opfer eine Falschaussage zu. Am Mittwoch beginnt der Prozess, der Thomas Ewers einen späten Freispruch bringen kann.
Hier brennen Dortmunds 36 letzte Osterfeuer
Feiertags-Übersicht
Einst gab es sie in jedem Viertel, jetzt nur noch in manchen Vororten: Osterfeuer sind in Dortmund eine aussterbende Tradition. Dieses Jahr werden nur noch 36 Feuer den Abendhimmel erleuchten - 2013 waren es noch mehr als doppelt so viele. Wir zeigen auf einer Karte, wann und wo sie entfacht werden.
Sieben Jahre unschuldig in Haft? - Neuer Prozess gestartet
Haftstrafe
Wegen Vergewaltigung saß Thomas Ewers knapp sieben Jahre im Gefängnis. Weil er sich hartnäckig weigerte zu gestehen, musste er seine Strafe absitzen bis zum letzten Tag. Dann gestand seine Ex-Freundin eine falsche Aussage. Seit Mittwoch steht sie deshalb selbst in Dortmund vor Gericht.
Fotos und Videos
Der Dortmunder Hafen
Bildgalerie
Industrie
Jungs bleiben draußen: Das war die Sporterlebnisnacht für Mädchen
Bildgalerie
Fotostrecke
AWO-Olympiade
Bildgalerie
Fotostrecke