Das aktuelle Wetter Dortmund 16°C
Reparatur

Kanalstraße im Hafen nach Wasserrohrbruch gesperrt

25.06.2013 | 09:33 Uhr
Kanalstraße im Hafen nach Wasserrohrbruch gesperrt
Foto: WAZ FotoPool

Dortmund.  Als gäbe es im Dortmunder Hafen nicht schon genug Wasser: Die Kanalstraße ist nach einem nächtlichen Wasserrohrbruch teilweise gesperrt. Die Reparatur dauert laut Versorger DEW21 bis zum Nachmittag.

Ein Wasserrohrbruch hat in der Nacht für eine Überschwemmung auf der Kanalstraße  in Dortmunder Hafen gesorgt. Die Straße verbindet den Hafen mit der Mallinckrodtstraße.

Laut Energieversorger DEW21 ist ein 200er Rohr gebrochen — eine Leitung also, durch die stündlich bis zu 50.000 Liter Wasser fließen. Die Reparatur wird bis in den Nachmittag dauern.

Die Straße ist für die Reparaturarbeiten halbseitig gesperrt . Eine provisorisch aufgestellte Baustellenampel regelt den Verkehr. Die Arbeiten sollen bis Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr dauern.

Neun Häuser sind derzeit ohne Wasseranschluss, werden aber durch einen Wasserwagen der DEW21 versorgt.

Das Rohr brach in der Nacht gegen 3.30 Uhr am Rand der Fahrbahn in Höhe des Hauses Nummer 34. Offenbar stand das Wasser 10 Zentimeter hoch auf der Straße, wie Twitterer @Mischa de Bryce berichtet.

Wir berichten weiter.

Wiebke Karla



Kommentare
Aus dem Ressort
Jesiden-Demo mit 1000 Teilnehmern zieht zum Friedensplatz
Protest gegen IS-Miliz
Es könnte die bisher größte Jesiden-Demo in Dortmund werden: Für heute Nachmittag ist ein Protestzug mit 1000 Teilnehmern von der Nordstadt in die City angemeldet. Es wird voraussichtlich zu Verkehrsbehinderungen kommen, besonders auf dem Wall.
Haus in der Nordstadt nach Brand unbewohnbar
Schillerstraße
Ein schwerer Brand hat ein Mehrfamilienhaus in der Nordstadt unbewohnbar gemacht. Mehrere Meter hoch schlugen die Flammen am frühen Donnerstagabend aus den Fenstern einer Wohnung im zweiten Obergeschoss. 56 Feuerwehrleute kämpften eine Stunde lang gegen das Feuer. Nun ermittelt die Polizei die...
Rosenviertel leidet unter Thier-Galerie
Galerien statt Leerstand
Sechs Leerstände, wo früher kaum ein Ladenlokal zu bekommen war: Im Dortmunder Rosenviertel sind Mieter und Vermieter derzeit unzufrieden. Ein Grund: Seit der Eröffnung der Thier-Galerie 2011 fehlen die Kunden. Doch da klagen nichts bringt, haben die Immobilieneigentümer nach kreativen Lösungen...
Dortmund hat eine der größten Kinder-Bibliotheken
Bücherei
Mit 10.000 Büchern hat die neue Präsenzbibliothek für Kinder- und Jugendliteratur in Dortmund-Dorstfeld eröffnet. Im bislang ungenutzten Raum im Schulte-Witten-Haus können Schüler Lesungen besuchen oder in ihren Lieblingsbüchern schmökern. Möglich gemacht hat die neue Bibliothek das Internet.
Haus in der Nordstadt nach Brand unbewohnbar
Feuer
Ein schwerer Brand hat ein Mehrfamilienhaus in der Nordstadt unbewohnbar gemacht. Mehrere Meter hoch schlugen die Flammen am Donnerstagabend aus den Fenstern einer Wohnung im zweiten Stock. 56 Feuerwehrleute kämpften eine Stunde lang gegen das Feuer. Nun ermittelt die Polizei die Brandursache.
Fotos und Videos
Phoenix-See und Weihnachtsbaum - Dortmund von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gedenkstätte vor dem Haus an der Hangeneystraße
Bildgalerie
Fotostrecke
Der Hansemarkt 2014 ist eröffnet
Bildgalerie
Fotostrecke
DFB-Museum testet LED-Leinwände
Bildgalerie
Fotostrecke