Das aktuelle Wetter Dortmund 17°C
Gewalt

Junge Fahrgäste schlagen Taxifahrer krankenhausreif

07.01.2013 | 16:01 Uhr
Junge Fahrgäste schlagen Taxifahrer krankenhausreif
In Dortmund-Eving haben zwei Männer einen Taxifahrer zusammengeschlagen.Foto: WAZ FotoPool

Dortmund/Unna.   Eine normale Taxifahrt von Eving nach Unna endete am frühen Samstagmorgen für den Taxifahrer im Krankenhaus. Zwei Fahrgäste prügelten voller Wut auf den Mann ein. Offenbar war ein Streit über den Fahrpreis entbrannt.

Was als normale Taxifahrt begann, endete am frühen Samstagmorgen (5. Januar 2013) für den Taxifahrer (53) im Krankenhaus.

Gegen 5.44 Uhr waren an einer Diskothek in Dortmund-Eving zwei Männer eingestiegen und gaben als Fahrtziel Unna an. Schon kurz nach dem Losfahren fingen die Fahrgäste an, über den Fahrpreis zu diskutieren – was mit einem Streit endete. Der Dortmunder Fahrer hielt an der Kemminghauser Straße an und forderte die Herren auf, das Taxi zu verlassen.

Urplötzlich ging der kleinere der beiden Männer auf den Taxifahrer los und schlug auf ihn ein. Als sich die Prügelei vom Auto auf die Straße verlagerte, griff auch der zweite Mann ein, und schlug und trat ebenfalls zu. Erst als sich Zeugen näherten, flüchteten die Männer über die Lüdinghauser Straße.

Die Beschreibung der Täter:

  • Ein Mann war etwa 173 cm groß.
  • Der Zweite war mit gut 200 cm sehr groß.
  • beide zwischen 25 und 30 Jahre
  • dunkelblonde Haare
  • sprachen akzentfrei Deutsch

Hinweise an die Dortmunder Polizei unter 0231/1327441



Kommentare
07.01.2013
21:12
Junge Fahrgäste schlagen Taxifahrer krankenhausreif
von darum | #2

Die hatten bestimmt eine schwer Jugend..... sagt der Anwalt demnächst zum Richter und damit ist das Thema erledigt

07.01.2013
20:45
Junge Fahrgäste schlagen Taxifahrer krankenhausreif
von mellow | #1

Prollläden, Prollpublikum. Da können auch die teuersten Markenklamotten nichts mehr kaschieren.

Aus dem Ressort
Innenminister Jäger attackiert Dortmunder Dezernentin Jägers
Flüchtlinge
Steht das Asylsystem in Nordrhein-Westfalen vor dem Kollaps? Dortmunds Ordnungsdezernentin Jägers (CDU) hatte wegen der Überfüllung der Flüchtlings-Erstaufnahme in Dortmund-Hacheney Alarm geschlagen. Der Innenminister warf ihr am Donnerstag im Landtag Stimmungsmache vor.
Neuer Aussichts-Förderturm an der A40 ist fertig
Raststätte
An Dortmunds westlichem Eingangstor begrüßt seit kurzem ein neuer Förderturm die Autofahrer auf der A40. Das 16 Meter hohe Bauwerk wird das Aushängeschild der Raststätte "Beverbach", die auf dem ehemaligen Parkplatz Somborn entsteht. Sie soll noch diesen Monat eröffnen — und einzigartig sein.
Neuer Aussichts-Förderturm an der A40 ist fertig
Raststätte eröffnet noch...
An Dortmunds westlichem Eingangstor begrüßt seit kurzem ein neuer Förderturm die Autofahrer auf der A40. Das 16 Meter hohe Bauwerk wird das Aushängeschild der Raststätte "Beverbach", die auf dem ehemaligen Parkplatz Somborn entsteht. Sie soll noch diesen Monat eröffnen.
Sicherungsverwahrung für rückfälligen Vergewaltiger
Prozess
Nur 20 Tage war er nach fünfeinhalb Jahren Haft wegen Vergewaltigung in Freiheit, da fiel der 30-jährige Dortmunder erneut über eine Frau her. Für diese Tat verurteilte ihn das Landgericht Dortmund am Mittwoch zu acht Jahren Haft und ordnete gleichzeitig die anschließende Sicherungsverwahrung an.
Räuber schleift 73-Jährige hinter sich her
Vor dem FZW gefasst
Kuriose Geschichte im Unionviertel: Ein Räuber hat am Dienstagnachmittag versucht, einer 73-Jährigen die Handtasche zu stehlen. Ein Bundespolizist außer Dienst eilte der Frau zur Hilfe, der Täter flüchtete - direkt in die Arme eines Sicherheitsangestellten des FZW.
Fotos und Videos
Infos zur neuen Mitte Höchsten
Bildgalerie
Fotostrecke
Familientag in Huckarde
Bildgalerie
Fotostrecke
Dortmunds hässlichste Kaffeetassen
Bildgalerie
Fotostrecke
Verfall im Schrebergarten
Bildgalerie
Lost Place